Film
Slow West Film Trailer

Regisseur John Maclean inszeniert seinen hinreißenden surrealen Neo-Western als zynisch melancholisches Roadmovie.
Es geht um Mythen, Illusionen, eine unerwiderte Liebe, Verrat, Freundschaft. Und auch um das Erzählen von Geschichten.
„Slow West” beginnt fast wie ein Märchen: „Es war einmal, 1870 um exakt zu sein...” Niemand ist in Colorado so fehl am Platz wie Jay Cavendish (Kodi Smit-McPhee).

 
Film
Am grünen Rand der Welt Film Trailer.

Dogma 95 ist passé, Filmemacher Thomas Vinterberg hat sich radikal vom Purismus der Bewegung abgewandt. Er inszeniert „Am grünen Rand der Welt” als betörendes opulentes Drama mit feministischem Anspruch ganz im Sinne des Romanautors Thomas Hardy.

Südwestengland im 19. Jahrhundert. Drei Männer werben um eine Frau. Sie könnte kaum ungewöhnlicher sein: Bathsheba Everdene (Carey Mulligan) ist jung, schön, intelligent, stolz, höchst eigenwillig und ihrer Zeit weit voraus.

 
Film
Amy Film Trailer

„Amy”: ein Dokumentarfilm, der unter die Haut geht. Packend und niederschmetternd.
Amy Winehouse wurde zum Idol des neuen Jahrtausends, doch der Ruhm zerstörte sie. Das faszinierende Künstlerporträt ist zugleich auch erschreckende Chronik des digitalen Zeitalters: Die Kamera als intimes Tagebuch oder vernichtende Waffe der Medien.

 
Film
It Follows Film Trailer

Regisseur David Robert Mitchell wurde als Kind von einem ständig wiederkehrenden Albtraum gequält, jetzt hat er ihn verfilmt.
„It Follows” ist ein exquisiter Horrorthriller mit unwiderstehlichem Soundtrack und elegischen, meisterhaft komponierten Bildern.

 
Film
Dior und Ich Film Trailer

Mit „Dior und Ich” gelingt dem französischen Regisseur Fréderic Tcheng das eigentlich Unmögliche: Selbst wer nichts für Mode übrig hat, ist von diesem Dokumentarfilm hingerissen.
Warum? Weil es um mehr als Fashion geht, um eine neue Ära, um Kreativität, Visionen, Mut, Verzweiflung, Tradition, Moderne Kunst, Handwerk, Hingabe, Treue, eine verschworene Gemeinschaft, harte Konkurrenz. Alles oder Nichts.

 
Film
Underdog

Durch die Straßen von Budapest stürmt eine Meute wütender Hunde. Panik bricht aus. Schreiend flüchten die Menschen. Schwer bewaffnete Polizisten errichten Barrikaden. Schüsse fallen, Blut fließt, nichts hält das Heer der Vierbeiner auf. Die Stunde der Abrechnung ist gekommen.
Der ungarische Regisseur Kornél Mundruczó inszeniert den hinreißenden surrealen Fantasy-Thriller „Underdog” als Allegorie auf den Rassismus seiner Heimat. Einzigartig in der Kinogeschichte: Der Filmemacher drehte das bildgewaltige melancholische Rache-Epos mit 250 Mischlingshunden aber ohne CGI-Effekte.

 
Film
Victoria Film Trailer

„Victoria” trifft mitten ins Herz. Das ungewöhnliche Gangsterdrama von Regisseur Sebastian Schipper explodiert vor Energie, Tempo, unbändiger Lebenslust und irgendwann auch Verzweiflung. Gedreht in einem Take, 140 Minuten ohne Schnitt. Deutsches Kino mit Kult-Potenzial.

Noch eine Stunde, dann geht auch diese Nacht ihrem Ende zu. Victoria (Laia Costa), eine junge Spanierin, ist neu in der Stadt. Sie tanzt allein in der Disco, sucht Anschluss, baggert vergebens den Barkeeper an, trifft draußen auf Sonne (Frederick Lau) und seine Kumpel, vier selbstsichere Berliner Jungen, laut, frech, schräge, ihre Macho-Sprüche klingen herrlich sinnlos, großspurig. Victoria ist verlegen, verblüfft, verwirrt.

 
Film
Kind 44 Fim Trailer

Moskau 1953, Stalins letzte Säuberungswelle verbreitet Angst und Schrecken. Der Staatssicherheitsdienst sucht nach Verrätern des Sozialismus. Folter wie Hinrichtungen gehören zum Alltag. Ein ungewöhnlicher Schauplatz für einen opulenten epischen Thriller made in USA. Es geht um eine vermeintliche große Liebe und einen Serienkiller, um Verbrechen als Spiegel der Gesellschaft. Bisher war die politische Ära jener Zeit und auch der Gulag ein Tabu für Hollywood.
Eigentlich wollte Produzent Ridely Scott selbst Regie führen, früh hatte er sich die Filmrechte gesichert von “Kind 44”, dem Debütroman und Bestseller des britischen Autors Tom Rob Smith. Dann aber entschied er sich für den chilenisch-schwedischen Action-Spezialisten Daniél Espinosa als Regisseur. Das Drehbuch schrieb Richard Price.

 
Film
Die Frau in Gold Film & Trailer

Der britische Regisseur Simon Curtis schildert den zermürbenden Kampf um die Restitution jenes berühmten Gustav-Klimt-Gemäldes, das die Nazis einst geraubt hatten: ‘Adele Bloch-Bauer I’.
Grandios Helen Mirren in der Rolle der jüdischen Emigrantin Maria Altmann. Die schmerzvollen Erinnerungen an den Terror des Hitlerregimes und die Flucht aus Wien in die USA quälen sie, aber geben ihr zugleich auch die Kraft für den fast aussichtlosen Rechtsstreit um das rechtmäßige Erbe ihrer Familie.

 
Film
Film & Trailer Lost River

Mystische betörende Bilder von verstörender Intensität. Ryan Gosling erzählt in seiner düsteren poetischen Fabel „Lost River” vom Schrecken des postindustriellen Zeitalters, dem Fluch einer versunkenen Stadt und auch der eigenen Jugend.
Entstanden ist ein ungewöhnlicher Mix aus Fantasy, Neo Noir, Punk und gesellschaftskritischem Melodram. Der Schauspieler stieg mit dem elegischen Actionthriller „Drive” (2011) und „A Place Beyond the Pines” (2012) zur Kultfigur des internationalen Independent-Kinos auf. Sein Regiedebüt 2014 in Cannes wurde mit Spannung erwartet. Gnadenlos verrissen die meisten Kritiker den Film des 34jährigen Kanadiers. Zu Recht?

 
Film
Die Augen des Engels

Ein Regisseur verzweifelt – das Drehbuch gerät zum bedrohlichen Labyrinth.
Michael Winterbottom inszeniert „Die Augen des Engels” als perfid kunstvolle Demontage eines Justizthrillers. Entstanden ist ein Hybrid aus Filmessay und Neo-Noir. Poetisch und ästhetisch virtuos.

Er basiert auf dem spektakulären italienischen Mordprozess gegen Amanda Knox. Erst Ende März 2015 war die 27jährige Amerikanerin in letzter Instanz von dem Vorwurf freigesprochen worden, im November 2007 gemeinsam mit ihrem damaligen Freund Raffaele Sollecito die Mitbewohnerin Meredith Kercher ermordet zu haben.

 
Film
Mad Max Fury Road

Ein Action-Spektakel als grandioser post-apokalyptischer Mix aus Operninszenierung und Rockkonzert.
„Mad Max: Fury Road” überrollt uns gnadenlos wie ein furchteinflößender Sattelschlepper. Und wir genießen es. Vielleicht erst hinterher, wenn die Erstarrung sich gelöst hat. Ein Film so genial, brutal, laut, kreativ, dass er die Sprache verschlägt. Lustvoll in Szene gesetzt von einem begnadeten Visionär: George Miller. Vor 30 Jahren war sein Protagonist, damals noch Mel Gibson, von der Leinwand verschwunden. Nun kehrt Max Rockatansky zurück in Gestalt von Tom Hardy, ein schweigsamer trotziger Held wider Willen. Als wäre das Tyrannen-Inferno in der Wüste nicht schon Schrecken genug, quälen ihn die Geister der Vergangenheit: Seine Frau und die kleine Tochter starben. Dass er sie nicht vor der Gewalt der Gesetzlosen schützen konnte, wird sich der ehemalige Streifenpolizist nie verzeihen.

 
Film
the forecaster film & Trailer

Martin Armstrong ist „The Forecaster”. Der amerikanische Marktanalyst und Investitionsberater prophezeite Jahre im voraus den Black Friday 1987, größter Börsencrash seit Ende des Zweiten Weltkriegs. Ob Nikkei-Absturz 1989, der Kollaps Russlands 1998 oder die Dotcom-Blase 2000, seine Prognosen trafen zu.
Es klingt wie ein Thriller: Der legendäre Finanzmagier aus Philadelphia entwickelte in den Achtzigern einen Computercode, auf dessen Grundlage er Kriege und Wendedaten der Wirtschaft oft auf den Tag genau vorhersagte. 1999 stürmt das FBI seine Büroräume, will ihn zur Herausgabe der geheimen Formel zwingen.

 
Film
Die Gaertnerin von Versailles

Sein Historienepos „Die Gärtnerin von Versailles” inszeniert Alan Rickmann, als wäre es ein melancholisch philosophisches Märchen ohne Anspruch auf geschichtliche Akkuratesse. Regisseur wie Protagonistin setzen auf die Freiheit in der Kunst, nicht auf mathematische Präzision.
Der Stolz Frankreichs soll es sein mit Gärten von unvergleichlicher, einmaliger Schönheit, der Himmel auf Erden. So und nicht anders stellt sich der Sonnenkönig Louis XIV (Alan Rickman) das Schloss von Versailles vor.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.