Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

WebTV
Elbjazz 2015 Kultur-Port.De Lounge powered by Hamburger Volksbank

Willkommen bei KulturPort.De – Willkommen bei der sechsten Ausgabe des Elbjazz Festivals!
Internationale Musiker und Bands von Nordamerika bis Nepal, von Brasilien bis Bayern spielen auf den Bühnen vor der unverwechselbar großartigen Kulisse des Hamburger Hafens. Große Namen wie Dee Dee Bridgewater, Mario Biondi und Monty Alexander ziehen ihr Publikum. Was ebenfalls und besonders zählt, sind die Newcomer und Neuentdeckungen, die auf dem Festival gemacht werden können. Für viele waren es Ed Motta, das Omer Klein Trio, Yemen Blues, Erlend Øye & The Rainbows und Eva Kruse.

 
WebTV
WebTV add art Hamburg 2014

Die "jazzahead!" in Bremen feierte ihr 10-jähriges Jubiläum. Als die bedeutendste Fachmesse für Jazz hat sich 2015 der Landespartner Frankreich präsentiert. 929 ausstellende Firmen und 3.010 Fachbesucher aus 55 Ländern kamen zum internationalen Branchentreffen nach Bremen, das war Rekord. Mit einem Zuwachs von rund 31 % bei den ausstellenden Firmen ist dies ein weiteres Jahr kontinuierlich steigender Teilnehmerzahlen. Dieser Nachfrage trug die Messe Rechnung, indem sie erstmals in neue Hallen zog, um der Veranstaltung mehr Platz zu bieten.

KulturPort.De nimmt sie mit auf einen Rundgang über die Messe und traf die Veranstalter, viele Musiker, Festivalmacher, Vermittler und Journalisten zu kurzen Statements.

 
WebTV
WebTV add art Hamburg 2014

Zu zweiten Mal fand die „add art – Unternehmen in Hamburg zeigen und fördern Kunst“ statt. 20 Unternehmen und Institutionen boten am 1. und 2. November 2014 kostenlose Führungen zur Kunst in ihren Büroräumen oder speziellen Ausstellungsflächen an. Sechs der teilnehmenden Unternehmen stellten Kunst von Nachwuchskünstlern der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg aus, deren Werke verkäuflich sind.
Die Veranstaltung „add art – Unternehmen in Hamburg zeigen und fördern Kunst“ ist ein Gemeinschaftsprojekt des Instituts für Kultur- und Medienmanagement an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg), der Handelskammer Hamburg und des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI e.V. Initiator ist Hubertus von Barby, newskontor GmbH.
KulturPort.De nimmt sie mit auf die „add art“ 2014:

 
WebTV

Elbjazz 2014 Kultur-Port.De Lounge powered by Hamburger Volksbank

Das ELBJAZZ Festival feierte seinen 5. Geburtstag mit 15.000 Besuchern und die KulturPort.De-Lounge – der erste Medienpartner des Festivals überhaupt – thronte mittendrin. Wo? Natürlich im Hamburger Hafen.
Das Werftgelände von Blohm+Voss mit seinen drei großen Bühnen und den Head-Linern faszinierten ebenso wie die kleineren Locations mit Newcomern in der HafenCity: Stage Kehrwieder Theater, das Thalia Zelt am Strandkai und die MS Stubnitz sowie die St. Katharinen Hauptkirche. Die "Louisiana Star Fähre" brachte nicht nur die Festivalbesucher von Elbufer zu Elbufer, sie selbst fungierte auch als Bühne. Und nicht zu vergessen, das brodelnde Bühnenprogramm der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg, am Fuße der Elbphilharmonie.

 
WebTV

jazzahead 2014

Die jazzahead! ist die wichtigste internationale Musikfachmesse mit integriertem Showcase-Festival, die sich zentral dem Genre Jazz widmet. Seit acht Jahren expandiert die Musikmesse kontinuierlich.
Das Festival präsentiert aktuellen hochkarätigen Jazz aus Deutschland, Europa und Übersee und hat sich inzwischen zu einem der wichtigsten internationalen Plätze für Jazzmusiker etabliert. Bands die hier auftreten, haben sich zuvor beworben und werden von verschiedenen Fachjuries ausgewählt. So ist die German Jazz Expo ebenso Bestandteil der Messe wie das European Jazz Meeting, die Overseas Night sowie die "jazzahead! clubnight". Partnerland in diesem Jahr ist Dänemark, die die Danish Night bespielt.
Aber die jazzahead! ist nicht nur ein internationales „must go event“ für die Branche – sie ist ein Kulturfestival, das offen für alle ist. Während sich die internationale Szene trifft, sich austauscht und verhandelt, ist der Besucher mittendrin. Zusätzlich zu Messe-Events präsentiert die jazzahead! ein breites musikalisches und kulturelles Programm, das in Kooperation mit zahlreichen Kulturinstitutionen Bremens organisiert wird.

 
WebTV
WebTV add art Hamburg 2013

„add art“ unternehmerische Kunstförderung in Hamburg.
Am 2. und 3. November 2013 nutzten mehr als 1.200 Besucher erstmals die Möglichkeit, in mehr als 70 Kunstführungen bei 18 Hamburger Unternehmen und Institutionen Kunst zu betrachten, sich über Unternehmenssammlungen zu informieren und mit jungen Künstlern ins Gespräch zu kommen. „add art“ versteht sich als Aufforderung in verschiedene Richtungen: Füge Kunst hinzu, beschäftige dich mit Kunst und erwirb' hin und wieder ein Kunstwerk - zum Beispiel von einem Nachwuchskünstler.
KulturPort.De gibt einen Einblick in "addart", stellt den Initiator Hubertus von Barby (newskontor), einige Protagonisten und Veranstalter vor. Mit der Kamera war das Team im Hotel Louis C. Jacob, bei Hapag-Lloyd und Freshfields Bruckhaus Deringer, der Hamburger Sparkasse, in der Handelskammer Hamburg, im Kunstforum Markert der Markert Gruppe und bei Schipper Company.

 
WebTV
Die unterschiedlichen Gesichter von Kunst EMBA

Kunst greifbar machen und die Person dahinter lebendig darstellen. Diese Aufgabenstellung haben sich die Studierenden der Europäischen Medien- und Business-Akademie (EMBA) in Berlin zu Herzen genommen. Emotional und sehr kreativ haben sie die Berliner Künstler Diane Busuttil, Veronika Radulovic und Dieter Rita Scholl  filmisch portraitiert. Die entstandenen Videos zeigen eindrucksvoll, wie unterschiedlich Kunst aussehen kann.

 
WebTV
Kultur-Port.De Lounge powered by Hamburger Volksbank

Zum vierten Mal lud das ELBJAZZ Festival in den Hamburger Hafen. Das Konzept der ungewöhnlichen Orte entlang des Elbufers und Hafenflair mit Jazzmusik zu verbinden ging auch 2013 wieder auf. Insbesondere die drei großen Bühnen auf dem Werftgelände bei Blohm+Voss zogen Heerscharen von Besuchern an. Aber auch die Locations um den Fischmarkt: Golem, Fischauktionshalle, Holzhafen, Stilwerk und die St. Pauli Kirche erfreuten sich großer Beliebtheit.

Die KulturPort.De-Lounge war im eigenen Studiozelt untergebracht, direkt neben der Hauptbühne, also mitten im Geschehen. Unsere Interviews mit namhaften Künstlern, Newcomern und Festivalmachern sehen und hören Sie im Folgenden.

 
WebTV
Albert Christoph Reck Hamburg

Mit über 90 Jahren ist der Maler Albert Christoph Reck immer noch aktiv: Er malt und stellt aus. Seine Werke sind zur Zeit in Kiel, Hamburg, in Kattowitz und Oppeln zu sehen. Der Oberschlesier, der zunächst als Seemann auf Handelsschiffen, später mit der Kriegsmarine unterwegs war, studierte ab 1948 bei Alfred Mahlau an der damaligen Landeskunstschule in Hamburg. 
"Recks Bilder sind stark vom Expressionismus beeinflusst, ebenso aber von der Kunst der Naiven oder der Primitiven, die ja ihrerseits einst den Expressionismus mit formten", schreibt Jean Ciel in einem Artikel.
KulturPort.De besuchte den Künstler in seinem Atelier in Hamburg, um über sein Leben, sein Schaffen und seine Werke zu berichten.

 
WebTV
InterviewLounge: Andreas Martin Widmann spricht über

Wie sehr das tägliche Vorbeipendeln an einem heruntergekommenen Londoner Campingwagen inspirieren kann, hat Andreas Martin Widmann mit seinem Romandebüt „Die Glücksparade“ bewiesen. Der promovierte Literaturwissenschaftler und Robert-Gernhardt-Preisträger 2010 hat mindestens eine Gemeinsamkeit mit seinem Protagonisten Simon: Er redet nicht gern über ungelegte Eier. Wortreich und wohlüberlegt äußert sich Widmann jedoch über das, was gewesen ist – über die Entstehungsgeschichte seiner Coming of age-Story und die eigene professionelle Entwicklung.

 
WebTV
Kultur-Port.De DOCUMENTA 13 Kassel

Die dOCUMENTA (13) war mit 860.000 Besuchern erfolgreich wie nie zuvor. KulturPort.De zeigt in vier Einzelbeiträgen, was uns bei der 100-tägigen Übersichtsschau zeitgenössischer Kunst in Kassel so alles aufgefallen ist.
Für Werke von annähernd 300 internationalen Künstlern, Wissenschaftlern, Musiker und Filmemachern zeichnete die künstlerische Leiterin Carolyn Christov-Bakargiev - die ist auch ein Rekord. Mit 60 Ausstellungsorten in Kassel und an den Außenstandorten Banff (Kanada), Kabul (Afghanistan) und Kairo (Ägypten) war auch in dieser Rubrik ein Superlativ erreicht.
Im Mittelpunkt stehen jedoch immer noch die Werke von namhaften Künstlern und Newcomern. Hier geht es zu unserer Entdeckungsreise:

 
WebTV
WebTV Filmemacher und Maler Hieronymus Proske

Hieronymus Proske arbeitet seit vielen Jahren kontinuierlich an verschiedenen Themenbereichen. Motivisch findet der Betrachter Bilder von Landschaften und Portraits sowie von narrativen Mischformen, die verschiedene individuelle Erinnerungen hervorrufen können. Auch formal eröffnet sich eine Bandbreite zwischen Malstilen, filmischen und fotografischen Auffassungen und vermengten Formensprachen. In seinem Atelier, in der Nähe von Dannenberg im Wendland, spricht er mit Claus Friede über seine Werke.

 
WebTV
Kultur-Port.De Lounge powered by Hamburger Volksbank

Zum dritten Mal lud das ELBJAZZ Festival in den Hamburger Hafen. Das Konzept der ungewöhnlichen Orte entlang des Elbufers und Hafenflair mit Jazzmusik zu verbinden ging auch 2012 wieder auf. Insbesondere die drei großen Bühnen auf dem Werftgelände bei Blohm + Voss zogen Heerscharen von Besuchern an.

Die KulturPort.De-Lounge war im eigenen Studiozelt untergebracht, direkt neben der Hauptbühne, also mitten im Geschehen. Unsere Interviews mit namhaften Künstlern und Newcomern sehen und hören Sie im Folgenden.

 
WebTV
Kultur-Port.De Lounge beim Work in Progress – Die Zukunft der Arbeit, Kampnagel

Vom 16. bis 18. Februar 2012 fand auf Kampnagel in Hamburg der Kongress WORK IN PROGRESS statt, der den Wandel und die Zukunft der Arbeit im Übergang zur Informationsgesellschaft in zahlreichen Vorträgen, Diskussionen, künstlerischen Beiträgen und Workshops darstellte und diskutierte. Ein besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Arbeitspraxen und -methoden innerhalb der Kreativwirtschaft gerichtet, die in diesem Zusammenhang gerne als Impulsgeber einer zukunftsfähigen und innovativen Wirtschaft genannt wird. Kultur-Port.De war vor Ort und sprach mit den Veranstaltern, Kongressteilnehmern und Gästen.

 

Mehr auf KulturPort.De

In diesem Jahr ist alles anders. Corona-bedingt erschien deshalb die neue CD, namens „Spring“ von Menzel Mutzke verspätet. Mutzke…? Mutzke…? War da nicht was? –...

Luca ist zehn Jahre alt, der Vater 34. Die Mutter ist vor einem Jahr gestorben. Lucas versucht, seinem Vater ein guter Sohn zu sein. Jeden Tag sagt er ihm, er habe...

„Wege des Lebens – The Roads Not Taken” ist ein Blick tief in das Innerste des Menschen, eine ästhetisch virtuose Exkursion durch Zeit und Raum auf den Spuren noch...

Bill Asprey, der Schöpfer des legendären Comics „Love is…“ stellte zum Internationalen Tag der Freundschaft am 29.07. neue Arbeiten aus der Comic-Serie „Friendship...

Vierundzwanzig Jahre nach seinem Tod ist ein weiteres posthumes Werk des Philosophen Hans Blumenberg erschienen, zusammen mit seiner seinerzeit ungedruckten...

Sechs Romane hat der amerikanische Autor Kent Haruf geschrieben, die alle in der fiktiven Kleinstadt Holt im US-Staat Colorado angesiedelt sind. Sein letzter Roman...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.