News-Port

Die UNESCO hat gemeinsam mit der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen den UNESCO-Lehrstuhl für Kulturerbe und Städtebau unter Leitung von Prof. Dipl.-Ing. Christa Reicher eingerichtet. Damit tragen in Deutschland mittlerweile 16 UNESCO-Lehrstühle zur Umsetzung der Globalen Nachhaltigkeitsagenda bei.

 
News-Port

Vorlesen in Familien findet immer weniger statt / Vorlesewettbewerb als größte und älteste Leseförderungsaktion Deutschlands integriert Vorlesen in Lebensalltag von Kindern / 2023 werden alle Entscheide wieder vollständig in Präsenz veranstaltet / Schulsieger*innenbuch Agnes und der Traumschlüssel (Carlsen) von Tuutikki Tolonen in einer Sonderausstattung

 
News-Port

Bei einem Festakt überreicht UNESCO-Generaldirektorin Audrey Azoulay heute in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt die Urkunde zur Anerkennung der SchUM-Stätten Speyer, Worms und Mainz als Welterbe an Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Der Judenhof in Speyer, der Wormser Synagogenbezirk mit dem Friedhof Heiliger Sand und der Alte jüdische Friedhof Mainz waren 2021 zur 50. UNESCO-Welterbestätte in Deutschland erklärt worden.

 
News-Port

Das DBJW sucht neue Honorarkräfte für die Durchführung der Deutsch-Baltischen Konferenz in Tartu 2023 und der anderen Seminare in 2023, es werden mehrere neue Mitarbeiter gesucht! Bitte schauen Sie dazu den folgenden Link:

 
News-Port

Constantin Film setzt auf Kontinuität und Erfahrung: Die beiden Geschäftsführer Torsten Koch und Oliver Koppert werden auch in den kommenden Jahren an der Spitze des Münchner Filmverleihs stehen. Der Vorstand hat die Verträge der beiden Verleih-Geschäftsführer langfristig verlängert.

 
News-Port

Nachverdichtung, nachhaltige Baumaterialien, Einfachheit, das Nutzen grauer Energie und ein neues Verständnis im Umgang mit Ressourcen – das sind die Leitideen der Architekturbüros für das zukunftsfähige Einfamilienhaus. Der 13. Gestaltungspreis der Wüstenrot Stiftung stellte sich diesem Thema. 189 Einsendungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wurden von einer unabhängigen Jury unter dem Vorsitz von Prof. Victoria von Gaudecker begutachtet. Am gestrigen Abend wurden fünfzehn Projekte in einer feierlichen Veranstaltung im Hospitalhof Stuttgart prämiert. Als Preissumme standen 62.000 Euro zur Verfügung.

 
News-Port

Bereits zum achten Mal können Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahren ihr / ihre eigene*r Regisseur*in sein! Kreativität, Neugier und eine Kamera sind Voraussetzung für die Teilnahme. Der NRW-weite Kurzfilmwettbewerb DrehMOMENTE bietet den Nachwuchsfilmer*innen ein schönes Podium, um ihre Werke einem interessierten Publikum vorzustellen.

 
News-Port

Bis zu 90 Euro können Rammsteinfans beim Kauf der Konzertkarte je nach Veranstaltungsort sparen. Dies ist das Ergebnis der aktuellen Analyse der High-Quality-Streaming-und-Musikplattform Qobuz (www.qobuz.de). Die Expert:innen untersuchten, wie stark sich die Preise für Konzerttickets in Europa je nach Veranstaltungsort unterscheiden. Dafür hat die Ticketpreise für anstehende Touren international erfolgreicher Acts in verschiedenen europäischen Ländern verglichen:Während beispielsweise Rammstein in der Schweiz 140 Euro kostet, zahlen Fans in Ungarn nur knapp 54 Euro.

 
News-Port

Mit Wirkung zum 1. Januar 2023 hat die Ambassador Theatre Group (ATG) Joachim Hilke zum neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung der Mehr-BB Entertainment GmbH sowie zum CEO der Ambassador Theatre Group Europe ernannt. Mit dieser Erweiterung des Management Boards der aktuell in UK, USA und Deutschland operierenden Unternehmensgruppe setzt die ATG auf den Ausbau ihres zentraleuropäischen Geschäfts. Hilke wechselt aus der Sportindustrie zum Weltmarktführer unter den Theaterbetreibern. Er verfügt über langjährige, internationale Führungserfahrung.

 
News-Port

Weltweit wird das Recht auf Bildung verletzt. Darauf macht die UNESCO am 24. Januar, dem Welttag der Bildung, aufmerksam. Besonders in Krisen und Konflikten sind Bildungssysteme gefährdet. 2023 widmet die UNESCO den Welttag den Frauen und Mädchen in Afghanistan. 80 Prozent der weiblichen Bevölkerung im schulpflichtigen Alter wird der Zugang zu Bildung durch das Taliban-Regime verwehrt, der Besuch von weiterführenden Schulen und Universitäten gänzlich verboten. Das ist in keinem anderen Land der Welt der Fall. Gemeinsam mit afghanischen Exil-Medien arbeitet die UNESCO unter anderem daran, Bildungsinhalte über Rundfunksendungen in dem Land zu verbreiten.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.