Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port

Wie könnte man den Internationalen Frauentag besser feiern, als die großen Künstlerinnen zu würdigen, die unsere Kulturlandschaft nachhaltig geprägt haben? Musement, die Buchungsplattform für Reiseerlebnisse weltweit, hat ein Ranking der meistgenannten Künstlerinnen auf Instagram erstellt. Diese Liste ist ein idealer Ausgangspunkt, um die Kunst von Frauen zu entdecken, die (in der Vergangenheit) oft genug im Schatten ihrer männlichen Kollegen stand.

 
News-Port

Die UNESCO hat gemeinsam mit der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn den UNESCO-Lehrstuhl für Mensch-Wasser-Systeme eingerichtet. Damit tragen in Deutschland nun 14 UNESCO-Lehrstühle zur Umsetzung der Globalen Nachhaltigkeitsagenda bei.

 
News-Port

Im Rahmen der virtuellen Live-Vernissage der University of Europe for Applied Sciences (UE) ist zum vierten Mal der Alma del Banco-Preis vergeben worden. Der vom Forum für Künstlernachlässe (FKN) gestiftete Preis gilt als Anerkennung für die beste Bachelorarbeit der Art & Design – Studierenden an der UE in Hamburg. Der diesjährige Preisträger ist David Kern, der für seine Bachelorarbeit „anders leben“ im Studiengang Fotografie ausgezeichnet wurde.

 
News-Port

am 28. Februar 2021 findet der International Rare Disease Day statt. An diesem Tag informieren sich Wissenschaftler, Patientenorganisationen, Betroffene und Angehörige der Gesundheitsberufe bei einer virtuellen Konferenz über den neuesten Stand der Forschung auf dem Gebiet der seltenen Krankheiten. In diesem Jahr werden auf dem Panel auch die Probleme diskutiert, die für Menschen mit seltenen Krankheiten durch die aktuelle Pandemie entstanden sind. Die Konferenz ist international besetzt, Patientenorganisationen, Ärzte und Wissenschaftler aus Spanien, Italien, Pakistan und Deutschland sitzen auf dem Podium.

 
News-Port

Der Georg Koppmann Preis für Hamburger Stadtfotografie des Jahres 2021 geht an das Essener Fotografen-Duo Sabine Bungert und Stefan Dolfen. Ihr Projekt „Der Raum ist der dritte Lehrer“ hat die Jury des Preises, den die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen (BSW) und die Stiftung Historische Museen Hamburg (SHMH) gemeinsam vergeben, unter fast 100 Bewerbungen ausgewählt.  Inspiriert ist es von den Ideen des italienischen Pädagogen Loris Malaguzzi. Der Georg Koppmann Preis für Hamburger Stadtfotografie besteht aus einem Arbeitsstipendium in Höhe von 8.000 Euro und ist im Herbst 2018 erstmals ausgeschrieben worden.

 
News-Port
Das Jahresprogramm der Stadtgalerie Kiel für 2021 sieht fünf Ausstellungen zu sehr unterschiedlichen Themen, mit sehr unterschiedlichen künstlerischen Auffassungen:

 
News-Port
„Aufgrund der Corona-Pandemie haben viele Künstlerinnen und Künstler leider nach wie vor nur sehr eingeschränkte Verdienstmöglichkeiten und fürchten um ihre künstlerische Existenz. Daher legen wir gemeinsam mit dem Landeskulturverband erneut die #KulturhilfeSH auf“, teilte Kulturministerin Karin Prien heute (17. Februar) mit. Ziel sei, dass Künstlerinnen und Künstler auch nach dieser Krise das Kulturleben in Schleswig-Holstein bereichern können. Für künstlerische Stipendien stellt das Kulturministerium insgesamt 3 Millionen Euro zur Verfügung.

 
News-Port

Maria Eichhorn stellt 2022 im Deutschen Pavillon auf der 59. Biennale Arte in Venedig aus. Mit der 1962 in Bamberg geborenen und in Berlin lebenden Künstlerin wählte der Kurator Yilmaz Dziewior eine international viel beachtete Position aus, die für ihre konzeptuelle Vorgehensweise ebenso bekannt ist wie für ihren feinsinnigen Humor. Mit visuell minimalen Gesten, räumlichen Eingriffen und prozessual angelegten Werken analysiert Maria Eichhorn nachhaltig institutionelle Machtstrukturen sowie politische und ökonomische Zusammenhänge.

 
News-Port

Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. hat zwölf junge Autor*innen für seinen diesjährigen Literaturpreis „Text & Sprache“ nominiert: Xaver Bayer | Kenah Cusanit | Dorothee Elmiger | Marius Goldhorn | Vea Kaiser | Kristof Magnusson | Christoph Nußbaumeder | Deniz Ohde | Cemile Sahin | Leona Stahlmann | Olivia Wenzel | Iris Wolff.

 
News-Port

Die 12. Ausgabe des ZEBRA Poetry Film Festival wird vom 25. bis zum 28. November 2021 in der Urania Berlin stattfinden. Das Haus für Poesie und die Urania gehen eine Kooperation mit Zukunft ein, die beide Kulturstandorte stärken und einander näherbringen soll. Es verbinden sich damit zwei in Berlin verwurzelte Institutionen, für die die medien- und themenübergreifende Arbeit sowie der Dialog mit einer breiten Öffentlichkeit eine zentrale Stellung einnimmt.

 

Mehr auf KulturPort.De

Nein, zur Gänze gelesen habe ich „Zettel’s Traum“ nie, nur einige Male darin herumstudiert. Immerhin halbwegs ernsthaft, denn ich bin seit Jahrzehnten ein Fan des...

Das Ethno-Projekt ShooDJa-ChooDJa gehört zu den bekanntesten Weltmusik-Gruppen. Mehrmals wurde es bereits mit dem russischen Weltmusik Preis ausgezeichnet.

Von „AHA-Regeln“ und „Balkonklatscher“ bis zu „Schnutenpulli“ und „Zoomparty“ – die Gesellschaft für deutsche Sprache in Wiesbaden hat diesmal reichlich Auswahl...

Jón Kalman Stefánsson, geboren 1963 in Reykjavík, ist zweifelsohne ein herausragender Schriftsteller. Geradezu beglückend sind die lyrischen Elemente in seinen...

Der Empirismus des Schleiermacherschülers Friedrich Eduard Beneke ruht auf einem genetisch-psychologischen Fundament auf. Mit seinem 1832 erschienenen Lehrbuch...

Das wohl berühmteste und eines der prägendsten Bilder des 20. Jahrhunderts ist eines des Malers und Hauptvertreters der Russischen Avantgarde, Kasimir Malewitsch...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.