News-Port

Hamburg wird zur Kapitale des Kurzfilms: Am 17. November verleiht Kulturstaatsministerin Claudia Roth auf Kampnagel die Deutschen Kurzfilmpreise

 
News-Port

Für das Goethe-Institut wurden in der Bereinigungssitzung des Deutschen Bundestags bei der institutionellen Förderung zusätzliche Mittel in Höhe von 15,1 Millionen Euro gegenüber dem ersten Haushaltsentwurf für 2023 beschlossen.

 
News-Port

Polestar (Nasdaq: PSNY) hat die zehn Finalisten des internationalen Polestar Design Contest 2022 ausgewählt. Die Jury unter dem Vorsitz von Maximilian Missoni, Head of Design bei Polestar, kürte den Entwurf Polestar Meili von Ben Asztalos aus dem Stuttgarter Designstudio studiokurbos als einen der fünf Entwürfe in der Endrunde in der Kategorie Professional. Auch in der Kategorie der Studierenden wurden die fünf Finalisten gekürt. Die Gewinner des Polestar Design Contest 2022 werden später im November bekannt gegeben.

 
News-Port

Die größte Kunstmesse Norddeutschlands ist zurück und feiert in diesem Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum: Vom 10. bis zum 13. November 2022 lädt die Affordable Art Fair wieder Kunstinteressierte in die Hamburger Messe ein. Auf einer Fläche von über 5.000 m2 werden Kunstwerke von 85 renommierten internationalen, aber auch regionalen Galerien gezeigt. So umfangreich wie noch nie präsentiert die diesjährige Messe junge sowie etablierte zeitgenössische Künstler:innen mit spannenden Positionen aus Malerei, Fotografie und Plastik. Zentrales Anliegen ist dabei ein emotionaler, direkter und niedrigschwelliger Zugang zu Kunst. Mit einem Preisrahmen von 100 bis 7.500 EUR macht die Affordable Art Fair gute Kunst für alle möglich.

 
News-Port

Mit der Nationalen Bildungsplattform will die Bundesregierung den Zugang zu digitalen Lehr- und Lernangeboten sämtlicher Bildungsbereiche ermöglichen. Das Millionenprojekt wird allerdings ein Verständnis von Bildung und Lernen festschreiben, das Bildung als Dienstleistung und Ware und rein zum Erwerb arbeitsmarktrelevanter Qualifikationen versteht. Pädagogische Fragen haben bei der bisherigen Planung der Plattform kaum eine Rolle gespielt. Das ist das Ergebnis der Studie „Werte und Strukturen der Nationalen Bildungsplattform“, die im Auftrag von Wikimedia Deutschland erstellt wurde.

 
News-Port

Wir ehren Eike Besuden, weil er Menschen, die am Rande der Gesellschaft stehen, eine große Wertschätzung entgegenbringt. Er zeigt, dass diese zu großen künstlerischen Leistungen fähig sind. Wir ehren Eike Besuden, weil er in seinen Filmen Persönlichkeiten zeigt, denen Unrecht geschehen ist. Und es gelingt ihm, zumindest im Nachhinein, diesen Anerkennung und Respekt zu erweisen. Wir ehren Ihn, weil er mit seinen Filmen für ein besseres Miteinander kämpft und uns anregt, Menschlichkeit zu leben.

 
News-Port

Am 15. November startet die bereits 3. von vier Wochen der Literaturtage „SuedLese spezial“.

 
News-Port

Auf der Mitgliederversammlung 2022 von ICOM Deutschland ist Dr. Felicia Sternfeld, Direktorin des Europäischen Hansemuseums in Lübeck, zur neuen Präsidentin des deutschen Nationalkomitees ge- wählt worden. Sie tritt ihr neues Amt zum 1. Januar 2023 an.

 
News-Port

Noch nie waren so viele Museen, Ausstellungshäuser, Lern- und Gedenkorte dabei, wenn es am Tag der Reformation heißt: #seeforfree – freier Eintritt. In mehr als 30 Häusern erwartet die Besucherinnen und Besucher wieder ein vielfältiges Programm mit Führungen, Lesungen und Mitmachaktionen für die ganze Familie und in verschiedenen Sprachen. Informationen zu allen teilnehmenden Häusern und dem Begleitprogramm gibt es unter www.seeforfree.de. Und unter www.seeforfree.de/meine-tour können sich Interessierte ihre individuelle Museumstour für den 31. Oktober zusammenstellen.

 
News-Port

Zum Schutz des globalen Kultur- und Naturerbes hat die Staatengemeinschaft 1972 unter dem Dach der UNESCO die Welterbekonvention verabschiedet. Welche Wirkung sie zum Schutz von Kultur und Natur in den vergangenen 50 Jahren entfaltet hat und vor welchen Herausforderungen die Welterbeliste aktuell und in der Zukunft steht, ist Thema einer Tagung, die am 26. Oktober 2022 an der Universität Heidelberg stattfindet. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen Staaten werden im Austausch mit Vertretern aus der Praxis sowohl Erfolgsgeschichten vorstellen als auch Problembereiche und Bedrohungen des Welterbesystems diskutieren. Zu der öffentlichen Veranstaltung mit dem Titel „Welterbe für die Zukunft bewahren: Bilanzen und Perspektiven zum 50-jährigen Jubiläum der UNESCO-Welterbekonvention“ laden das Heidelberg Zentrum Kulturelles Erbe der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und die Deutsche UNESCO-Kommission ein.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.