Events

In „Unvollkommen“ erzählt Semah ihre Geschichte von Krieg, Identität und ihren Wünschen. Als junges Mädchen träumte die kurdische Alewitin davon, Tänzerin zu werden. Geworden ist sie Kriegsreporterin – in ihrem Heimatland. Ihre kritischen Berichte bringen sie in Lebensgefahr und sie flieht. Im neuen Land ist sie eine Fremde, einsam, sprach- und wortlos. Die Identität wie ein Kleid abstreifen und einfach eine neue anziehen, ist das möglich? Als Rosa findet sie neues Selbstbewusstsein und einen Weg aus ihrer sozialen Isolation. Doch die Vergangenheit holt sie ein, als sie eines Abends einem Mann wieder begegnet...

 
Events

Mit der Ausstellung ABY WARBURG: BILDERATLAS MNEMOSYNE. DAS ORIGINAL kommt Aby Warburgs berühmter Bilderatlas zurück nach Hamburg in Warburgs Geburtsstadt und wird vom 21. August – 31. Oktober 2021 in der Sammlung Falckenberg zu sehen sein. Der »Bilderatlas Mnemosyne« zählt bis heute zu den weltweit bedeutendsten kunsthistorischen Forschungsprojekten und wurde von Axel Heil und Roberto Ohrt in Zusammenarbeit mit dem Warburg Institute, London, rekonstruiert.

 
Events

Seit 1991 reist die Fotografin, Filmemacherin und Autorin Désirée von Trotha jedes Jahr rund sechs Monate in den Sahara-Sahel-Regionen Algeriens, Malis, Mauretaniens, Nigers und Tschads.

Die Fotoausstellung zeigt ihre Werke, – die zwischen 2010 und 2020 entstanden sind – im Stadthaus Ulm vom 25. Juni 2021 bis 19. September 2021.

 
Events

Spektakuläre Premieren-Ausstellung in Hagen: Von Sonntag, dem 27. Juni 2021, bis Sonntag, dem 15. August 2021, präsentiert das Osthaus Museum Hagen am Museumsplatz 1 dreizehn großformatige Gemälde der beiden KunstlegendenJulian Schnabel und Jiři  Georg Dokoupil.

 
Events

2015 wurde SILENCE erstmals als 12-stündige Slowmotion-Performance im öffentlichen Raum in Köln gezeigt. Eine Vielzahl von Begegnungen und Gesprächen mit Zuschauenden und zum Teil mehrere Stunden begleitenden Passanten waren Teil des Projektes und bereicherten den Erfahrungsschatz von IPtanz. 2021 wird als zusätzlicher Themenkomplex „Berührung“ in die Performance eingebunden. Ein Begleitteam steht für Fragen und Gespräche zur Verfügung.

 
Events

Das Archäologische Museum Hamburg nimmt auch 2021 wieder an den „Europäischen Archäologietagen“ teil. Am 18., 19. und 20. Juni arbeiten verschiedene Akteure im Bereich Archäologie zusammen, um das Thema der Öffentlichkeit näherzubringen. Die Idee dazu stammt von unseren französischen Nachbarn, wo die „Journées nationales de l'archéologie“ (Nationale Tage der Archäologie) seit 2009 im Juni stattfinden und große Besucherzahlen anlocken. Das Archäologische Museum Hamburg bietet an allen drei Tagen ein exklusiv zusammengestelltes Programm rund um die Archäologie an.

 
Events

Die Gruppenausstellung Animal Kingdom präsentiert Werke der zeitgenössischen Künstlerinnen Martha Atienza (*1981, Manila / Philippinen), Odonchimeg Davaadorj (*1990, Mongolei), Chioma Ebinama (*1988, Maryland / USA), Josèfa Ntjam (*1992, Metz), Lin May Seed (*1973, Würzburg), Hoda Tawakol (*1968, London) und der Lebenshilfe Werkstatt Schenefeld. 

 
Events

Die Basel Sinfonietta spielt und streamt am 16. Mai um 19.00 Uhr ihr 5. Abokonzert unter dem programmatischen Titel „Tod, Trauer, Musik“. Unter Leitung von Roland Kluttig präsentiert das auf zeitgenössische Musik spezialisierte Sinfonieorchester im Alten Kraftwerk Basel Hans Werner Henzes Requiem – Neun geistliche Konzerte für Klavier solo, konzertierende Trompete und großes Kammerorchester mit Marco Blaauw (Trompete) und Ludovic Van Hellemont (Klavier). Das Konzert wird von Moritz Weber von Radio SRF 2 Kultur moderiert.

 
Events

Die Wanderausstellung „70 Jahre Kunst am Bau in Deutschland“ des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) sowie des Bundesamts für Bauwesen und Raumordnung (BBR) zeigt 59 Kunstwerke, die im Zusammenhang mit öffentlichen Bauaufgaben entstanden sind. Diese Kunst-am-Bau-Projekte stehen zum Teil an sehr prominenten Orten und lassen sowohl die Auseinandersetzung zwischen Kunst und Architektur als auch die politische und gesellschaftliche Entwicklung Deutschlands aufblitzen.

 
Events

Vom 7. April bis 12. Juni steht Hamburg ganz im Zeichen Wolfgang Borcherts (1921–1947), der am 20. Mai vor 100 Jahren geboren wurde. Zu diesem Anlass widmet sich seine Geburtsstadt bei ›Hamburg liest Borchert‹ mit mehr als 30 Veranstaltungen und Aktionen seinem Gesamtwerk – vom weltbekannten Drama ›Draußen vor der Tür‹ bis hin zu seinen Erzählungen und Gedichten. Höhepunkt des Festivals, das von der Behörde für Kultur und Medien gefördert wird, ist die Jubiläumswoche vom 17. bis 23. Mai 2021 mit einer Eröffnungsveranstaltung in den Hamburger Kammerspielen, an der auch Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher teilnimmt. Die Planungen werden bei Bedarf an die aktuellen Corona-Bestimmungen angepasst. Daher kann es zu kurzfristigen Änderungen oder Absagen kommen. Die meisten Veranstaltungen könnten alternativ online stattfinden. 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.