Events
Mit zwei Konzerttagen ehren die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern am 5. und 6. August den Ausnahmegeiger und -dirigenten Lord Yehudi Menuhin, der im April dieses Jahres 100 Jahre alt geworden wäre. Ort der Feierlichkeiten sind das Schloss und die Festspielscheune Ulrichshusen, die Yehudi Menuhin 1994 als Spielstätte der Festspiele einweihte. Das Programm gestalten die Festspielpreisträger Daniel Hope, der langjähriger musikalischer Partner Menuhins war, und Sebastian Knauer sowie das Zürcher Kammerorchester.

 
Events
Die quirlige Elbestadt Geesthacht vor den Toren Hamburgs feiert in diesem Jahr ihren 800. Geburtstag. Im Ortsteil Grünhof-Tesperhude jedoch machte man vor mehr als 80 Jahren einen sensationellen Fund: eine Grabanlage aus der Bronzezeit, rund 3.000 Jahre alt. Liegt hier die erste Geesthachterin begraben? Und wie sah sie aus? „Vor 3.000 Jahren“ heißt die neue Sonderausstellung im „GeesthachtMuseum!“, die sich genau mit dieser Frage beschäftigt. Bis zum 20. November lädt sie ein, spannende Ausgrabungsfunde und archäologische Erkenntnisse zu bestaunen.

 
Events
Für das „Friends-Projekt“ der Festspiele MV probt auch die diesjährige Preisträgerin in Residence Vilde Frang bereits eine Woche vor dem Auftaktkonzert mit ihren musikalischen Freunden auf Einladung der NORDMETALL-Stiftung im Schloss Hasenwinkel. Mit dabei sind in diesem Jahr die Geiger Andrej Bielow, Sayaka Shoji und Daniel Röhn, die Bratscher Tomoko Akasaka und Antti Tikkanen, die Cellisten Jakob Koranyi undJulian Steckel sowie der Pianist José Gallardo. Anschließend präsentieren die Musiker vier Konzerte im Schloss Hasenwinkel (27. Juli, 19:30 Uhr), in der Kirche von Zarrentin (28. Juli, 19:30 Uhr), im Grand Hotel Heiligendamm (29. Juli, 19:30 Uhr) und im Ballsaal des Hotel Tucholski in Loitz (31. Juli, 16:00 Uhr).

 
Events
Vielen bereits ein Begriff, für manche noch eine musikalische Entdeckung: die Wernigeröder Schloßfestspiele. Über 5 Wochen wird auf dem Schloß und anderen Wernigeröder Festpielorten hochwertiges Musiktheater geboten. Die Musikveranstaltung erfreut sich sowohl bei Einheimischen, Harztouristen und extra dafür anreisenden Musikbegeisterten großer Beliebtheit.

 
Events
Präsident Dr. Arne Zerbst präsentiert in der Reihe „Sprachkunst“ – Literatur in der Kunsthochschule, den Romanautoren Jan Boettcher. „Ein wesentliches Anliegen der Reihe ist es, die bildende Kunst in eine produktive Nähe zur redenden Kunst zu setzen. Wir wollen mit dieser Veranstaltungsreihe Impulse nach Innen und Außen geben und laden dazu auch die interessierten Kieler Bürgerinnen und Bürger ein“, so Zerbst.

 
Events
Wie lässt sich über Kunst nachdenken? Auf welche Weise bauen Künste neue Wissensordnungen auf, die z. B. als Gegenarchive andere Formen des Zugangs und der Teilhabe ermöglichen, folglich andere Wissensbestände erzeugen?

 
Events
Die Hamburger Symphoniker lassen sich beim nächsten MusikImPuls-Konzert vom Publikum dirigieren. Im Innenhof des Hamburger Rathauses spielen sie am 23. Juli um 13:00 Uhr ein einstündiges Konzert mit dem Finale aus Beethovens Neunter und Mozarts Zauberflöten-Ouvertüre – angeleitet von Passanten.

 
Events
Mit TURN OF PLENTY präsentiert die Galerie die Arbeiten von Tanja Hehmann und Dirk Springmann in einer Gemeinschaftsausstellung. Beide Künstler setzen sich mit dem gelebten Raum, einer anderen, offeneren Definition von Raum, die nicht dem geometrischen Raum entspricht, auseinander.

 
Events
Zum Ende der Spielzeit 2015/2016 setzt das Tanztheater Wuppertal das ursprünglich für die Jubiläumsspielzeit PINA40 konzipierte Projekt UNDERGROUND fort. Wieder verlassen die Tänzer des Tanztheaters die Bühne, wagen Experimente und erforschen ungewöhnliche Orte in Wuppertal und Umgebung. Erste Stationen während PINA40 waren das Elefantenhaus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal, Räumlichkeiten und Außengelände der Firma Riedel und das Parkhaus am Wicküler Park. Im Rahmen von UNDERGROUND IV soll jetzt das Foyer des Wuppertaler Schauspielhauses wiederbelebt werden mit Tanz, Installationen, Live-Musik und mehr.

 
Events
Ein unverortbarer Sound, der manchmal verträumt, manchmal düster facettenreich Elemente aus Pop, Soul, Jazz, Hiphop und Punk verbindet. Heartbeast steht mit einem Fuß in der elektronischen und einem in der analogen Musik. In den letzten Jahren widmeten sich Sängerin und Songschreiberin Nala sowie die Produzenten und Instrumentalisten Helge Hasselberg und Janto Djassi mit viel Liebe zum Detail vor allem der Produktion von Songs. Mit dem eigens aus New York eingeflogenen Schlagzeuger Jörn Bielfeldt sind sie nun live in der Halle 424 zu erleben.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.