Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

Events

Hologramm-Spiele wie aus Star Wars, Games, die man spüren und riechen kann und eine musikalische Reise in einem Raumschiff: Vom 13. bis 15. November 2020 findet die elfte Ausgabe des Next Level Festivals statt, zum zweiten Mal in Essen. Das NRW KULTURsekretariat lädt gemeinsam mit der Stadt Essen sowie der Stiftung Zollverein dazu ein, einen spielerischen Blick in die Zukunft zu werfen.

 

Drei Tage lang bietet das Next Level Festival den Besucher*innen neue Trends und Technologien aus der Welt des Gamings. Neben innovativen Spielen gibt es Vorträge und Diskussionen zu aktuellen Themen wie Nachhaltigkeit und Klimaschutz sowie interaktive Performances und Installationen an der Schnittstelle von Spiel und Kunst. Die Veranstaltung richtet sich an Gamer*innen aller Altersklassen, Player*innen aus der Games-Branche, Kunst- und Kulturverantwortliche, Medienkünstler*innen, Akteur*innen aus den Game Studies, Journalist*innen, Medienpädagog*innen sowie Lehrende, Eltern und Kinder u.v.m.

 

Next Level – Festival for Games Highlights

Spielbare Ausstellung: In Halle 12 des Zollvereins werden die Zukunftsvisionen der Spielemacher*innen erlebbar: Besucher*innen können Zukunfts-Technologien wie das interaktive Hologramm-Display Voxon VX1 und das dystopische Virtual-Reality-Spiel »Half Life Alyx« mit haptischem Handschuh und in 4K-Grafik selbst ausprobieren. Oder bei Spielen wie »Occupy Mars« den Mars besiedeln, bei »Paradiese Lost« durch eine postnukleare Einöde streifen oder mit dem Regierungs-Simulationsspiel »Democracy 4« selbst eine bessere Gesellschaft aufbauen.

 

Digitale Performances: Wie wirken sich unsere verschiedenen Vergangenheiten auf unsere gemeinsame Gegenwart aus? Um das zu erkunden, entwickelt das Why Not-Kollektiv eine interaktive musik- und medienbasierte Performance. Außerdem kuratiert die Künstlerin Brigitta Muntendorf mehrere intermediale Performances: So wird u.a. der Musiker Colin Self gemeinsam mit dem Programmierer Santiago Latorre und Chorsänger*innen aus der Queer-Szene audiovisuelle Performances zusammen mit dem Publikum entwickeln.


Game Changer: Wie stellen wir uns die Zukunft vor? Wie wollen wir unsere Realität neu formen? Das Next Level Symposium widmet sich den Themen Ökologie, Digitalität und Wertschöpfung. Ungewöhnlich und verspielt werden die Diskussionen und Vorträge u.a. mit Kishonna Gray, Professorin für Gender Studies, Georg Hobmeier, Gründer des Indie-Studios Causa Creations, und Nadine Kolodziey, AR-Illustratorin, dabei mit Spielen wie »Animal Crossing« und Programmen wie »VRChat« in digitale Räume verlegt.

 

Next Level trotz(t) Corona

Während die Spielemesse Gamescom in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nur digital stattfand, bietet das Next Level Festival den Besucher*innen dank eines ausgefeilten Hygiene- und Sicherheitskonzepts endlich wieder die Möglichkeit, gemeinsam neue Spiele, Technologien und Performances zu erleben. Über die recoverApp können Besucher*innen einfach per QR-Code einchecken und dabei ihre Kontaktdaten verschlüsselt übermitteln.

 

Open Call
Spiele-Entwickler*innen, Hersteller und alle Kreativen können sich mit ihren zukunftsweisenden Ideen noch bis zum 14. September 2020 als Aussteller bewerben. Bewerbungen per E-Mail direkt über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Veranstalter, Förderer & Partner:

Veranstalter: NRW KULTURsekretariat, gemeinsam mit der Stadt Essen. Förderer: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW. Kooperationspartner: Stiftung Zollverein. Kulturpartner: WDR 3. Ticketpartner: ticket i/O, recoverApp.

 

Quelle: NRW KULTURsekretariat

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Der Saisonauftakt am Thalia Theater war mehr als mutig, geradezu heldenhaft. Der Hunger danach, wieder analog vor Publikum zu stehen und, ja, die gefühlte...

Die Kunst in den Zeiten der Pandemie Was macht ein Regisseur, was macht Jan Dvořák, den ein Auftrag der Oper in Mannheim erreicht, Mozarts „Die Zauberflöte“ nicht...

Schon Robert Seethalers preisgekrönte Romane „Der Trafikant" (2012) und „Ein ganzes Leben“ (2014) sind Romane über Leben und Tod. Mit dem letzten Buch dieser...

„Denn das Meer umgibt uns überall“Hokkaidō ist die japanische Bezeichnung für die nördlichst gelegene Insel Japans und bedeutet banal „Nordmeer Präfektur“. Seit...

So ist das, wenn plötzlich die Wirklichkeit der Regie auf der Opernbühne diktieren darf, was noch geht und was grundlegend anders gemacht werden muss. Corona...

In diesem Jahr wenden sich die Lübecker Museen ihren „Nachbarn im Norden“ zu. Mit einer Schau, in der die „Begegnungen zwischen dem Polarkreis und Lübeck“...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.