Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

Events
Die norwegische Musikszene bringt seit Jahrzehnten Ansätze hervor, die sich einer Einordnung zwischen Klassik und Jazz, komponierter und improvisierter Musik wohltuend entziehen. Eine der zentralen Musikerpersönlichkeiten, die für diese Entwicklung stehen, ist Jon Balke. Die Versicherungskammer Kulturstiftung und das Münchener Kammerorchester widmen ihm anlässlich der Frankfurter Buchmesse, deren Gastland in diesem Jahr Norwegen ist, ein Portraitkonzert. Dritter im Bunde ist das herausragende Gesangsensemble Trondheim Voices. Im Mittelpunkt des Konzertabends steht die Uraufführung des Werkes ›A World of Daughters‹, das Jon Balke für die beiden Ensembles geschrieben hat.

Jon Balkes Neukomposition für Stimmen, Streichinstrumente und Elektronik beruht auf dem Gedicht ›A World of Daughters‹ von Yusef Komunyakaa. Bildhaft erzählt es Menschheitsgeschichte als Frauengeschichte: Die Fortentwicklung unserer Spezies ist nicht denkbar ohne weibliche Kraft und Kreativität. In Balkes Werk wird das Gedicht sowohl als Ganzes präsentiert, als auch auf einzelne Phrasen, Wörter, Silben und Laute reduziert, die die Basis der auskomponierten Teile bilden und zugleich als Material für Improvisationen dienen. Das Ergebnis ist eine musikalische Reise auf der rituelle, Folk- und zeitgenössische Musik sich zu einem Klangteppich vermischen, der von einem 19-köpfigen Streichorchester und acht Sängerinnen präsentiert wird.

Programm:

›Echoes of A World‹
Improvisation
Trondheim Voices, Gesang
Asle Karstad, Sounddesign

›Rotor‹ (Auszüge)
Orbit / Downslope / Machinery / Lentic
Jon Balke, Piano
Viktor Stenhjem, Violine
Max Peter Meis, Violine
Xandi van Dijk, Viola
Bridget MacRae, Cello

›La estocada‹
Münchener Kammerorchester
Clemens Schuldt, Leitung

›A World of Daughters‹ (UA)
Jon Balke, electronics
Trondheim Voices, Gesang
Asle Karstad, Sounddesign
Münchener Kammerorchester
Clemens Schuldt, Leitung

Ein Kompositionsauftrag der Versicherungskammer Kulturstiftung, der Trondheim Voices und des Münchener Kammerorchesters mit freundlicher Unterstützung des Norwegian Arts Council.
Alle Kompositionen: Jon Balke (*1955)

A WORLD OF DAUGHTERS

Jon Balke I Trondheim Voices I Münchener Kammerorchester I Clemens Schuldt

9. Oktober 2019, 20 Uhr
Veranstaltungsort: Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz, Eingang Alfons-Goppel-Straße. Wenige kostenfreie Restkarten an der Abendkasse. Einlass 19.30 Uhr, Die Platzwahl ist frei.

Quelle: Versicherungskammer Kulturstiftung

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Fotomotive für Naturliebhaber – rund um Verona Die norditalienische Provinz Verona ist reich an Reizen und atemberaubenden Landschaften: von Höhenwanderungen auf...

„The See Within“ ist das Debütalbum des in Brüssel ansässigen Ensembles „Echo Collective“ mit ausschließlich eigenem Material. Dabei verknüpft es die...

Wem sagt heute der Name Johann Eduard Erdmann noch etwas? Wer hat ihn im Original gelesen? Philosophiehistorikern des 19. Jahrhunderts sicherlich. Womöglich einer...

Ein Freund ist jemand, der es gut mit einem meint, der einen nimmt, wie man ist, der lobt, kritisiert und verzeiht, der manchmal auch nervt, der vor allem nicht...

Kein deutscher Philosoph ist ähnlich umstritten wie Martin Heidegger, und kaum einer ist seinen Verehrern wie Gegnern als Person ähnlich präsent. Oliver Precht...

Am Sonntag, den 18. Oktober 2020, lud die Hamburgische Architektenkammer ihre Mitglieder zu einem ungewöhnlichen und besonderen Event: dem „Wandeln auf den Rampen“...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.