Film

Das preisgekrönte Meisterwerk „In The Mood For Love” von Regisseur Wong Kar-Wai kehrt nach 21 Jahren in restaurierter 4K-Fassung auf die große Leinwand zurück – der bundesweite Kinostart ist am 01. Juli 2021.

In diesem Sommer gibt es ein ganz besonderes Kinoerlebnis: Das von der internationalen Presse gefeierte Liebesdrama „In The Mood For Love – Der Klang der Liebe” des aus Hongkong stammenden Kult-Regisseurs Wong Kar-Wai startet am 01. Juli 2021 in restaurierter Fassung im Verleih von Koch Films bundesweit im Kino. Als cineastisches Highlight wird es auch die diesjährige Open-Air-Saison bereichern und den Kino- und Filmhungrigen das Leid der vergangenen Monate etwas lindern.

 

In the mood for love POSTER„In The Mood For Love”, der aus dem chinesischen Originaltitel eigentlich „Die blumigen Jahre“ oder „Die schöne Zeit“ übersetzt werden kann, feierte im Jahr 2000 seine Weltpremiere im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele von Cannes und wurde seitdem vielfach geehrt und ausgezeichnet. In einer internationalen Umfrage der renommierten Zeitschrift Sight & Sound wurde der Film unter Kritikern, Kuratoren und Filmemachern zu einem der 25 besten Filme aller Zeiten gewählt. Und die BBC krönte ihn 2016 auf Platz zwei der „einhundert wertvollsten Filme der 21. Jahrhunderts“.

 

„In The Mood For Love” spielt im Hongkong der früher 1960er Jahre. Hier treffen sich der junge Zeitungsjournalist Herr Chow und die schöne Sekretärin Frau Chan das erste Mal bei der Suche nach einer Wohnung. Sie werden Nachbarn und begegnen sich fortan immer wieder auf ihren einsamen Gängen durch die Stadt. Ihre Ehepartner seien beruflich viel unterwegs, sagen sie. Doch eines Abends sprechen sie aus, was beiden schon längst klar war: Ihre Partner haben eine Affäre miteinander. Die folgenden Treffen sind zaghafte Versuche, den Verrat zu begreifen. Doch aus dem Begreifen wird ein Gefühl. Herr Chow und Frau Chan verlieben sich unaufhaltsam ineinander. Doch ihr Anspruch, in einer Stadt der Seitensprünge und Affären nicht wie alle anderen zu werden, legt sich wie eine Mauer zwischen sie und die Erfüllung ihrer Sehnsucht.

 

Die Dreharbeiten fanden in Peking und Macau statt und dauerten fünfzehn Monate. Die Filmmusik stammt von dem japanischen Komponisten Shigeru Umebayashi, dessen eindringliches „Yumeji’s Theme“ sich wie ein roter Faden durch den Film zieht.

Mit seinen üppigen und sinnlichen Bildern – drei Kameramänner zauberten die Bilder: Christopher Doyle, Pin-Bing Lee und Kwan Pung-Leung – ist Wong Kar-Wai eine Ausnahmeerscheinungund gehört zu den wichtigsten Filmemachern des zeitgenössischen Kinos. Der Film hat neben der bereits erwähnten perfekten musikalischen Untermalung einen ganz eigenen Sinn für gefühlvolle Romantik.

 

Galerie - Bitte Bild klicken
Gleichzeitig sind seine Filme mit ihrer poetischen Stimmung, der erzählerischen und stilistischen Kühnheit sowie durch die Wahl starker Themen wie Entfremdung und Erinnerung eine Inspiration für unzählige andere Filmemacher.

2017 begann Wong Kar-Wai, zusammen mit dem Filmrestaurations-Labor „L'Immagine Ritrovata“, in Bologna und Hongkong ansässig, mit der digitalen 4K-Restaurierung des Films „In The Mood For Love”. Gleichzeitig entstand auch ein neuer Director's Cut.


In The Mood For Love

Regie: Wong Kar-Wai

mit Maggie Cheung und Tony Leung

Spielfilm, K4, Director's Cut

Hongkong 2000, 98 Minuten

Kinostart: 01. Juli 2021

im Verleih von Koch Films

im Vertrieb von Central Film Verleih

 

YouTube-Video:

In the Mood for Love (Deutscher Trailer) - Tony Leung und Maggie Cheung

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.