Reisen

Auf dem Platz neben der Kathedrale St. Stanislaus von Vilnius steht seit dem 1. Advent ein gigantischer mehrfach geschichteter Lichterbaum, übersäht mit Schneeflocken und einem großen Strahlenkranz an der Spitze.

Die litauische Hauptstadt läutet damit die Weihnachtszeit bis zu den Festtagen Ende Dezember ein.

 

Der stilisierte, künstlerisch und zeitgenössisch wirkende Baum ist 27 Meter hoch, mit 96 großen Nachbildungen von divers gemusterten Schneeflocken versehen. An ihm entlang führen zwei Kilometer Lichterketten, 3.000 künstliche Zweige, 900 Meter Girlanden und er ist mit 46 Spiegeln geschmückt.

 

Die Tradition, eines natürlichen, in einem der litauischen Wälder gewachsenen Tannenbaums wird in diesem Jahr erneut durchbrochen. Stattdessen wählten die Stadtmütter und -väter eine filigrane Licht- und Kunstinstallation. Nicht nur die Bewohner der Stadt beeindruckt die mächtige Lichtskulptur, sondern auch die vielen Besucher.

 

Galerie - Bitte Bild klicken
Die diesjährige Weihnachtsinstallation knüpft an die Vorgänger an, die nunmehr mehrere Jahre in Folge zu der schönsten in Europa gekürt wurde. Bei der Eröffnungszeremonie zum „Entzünden" des Weihnachtsbaums wurde die Installation durch den Bürgermeister von Vilnius, Remigijus Šimašius, enthüllt und Weihnachtsgrüße vorgetragen.

Alle Bürger waren eingeladen, sich über eine Live-Übertragung dazu zu schalten, um eine Massenansammlungen während der Pandemie-Zeit zu verhindern.

 

Dem Designer Dominykas Koncevičius ist – wie in den vergangenen Jahren auch – der Entwurf des Weihnachtsbaums 2021 zu verdanken. Er ließ sich bei seinem diesjährigen Konzept vom letztjährigen Winter inspirieren, der außergewöhnlich schneereich, kalt und frostig war. Daher hat der Weihnachtsbaum 2021 die exakten Nachbildungen echter Schneeflocken-Ornamente, die tausendfach vergrößert in komplizierte, stimmungsvolle Lichtskulpturen verwandelt wurden.

„Ich bin seit meiner Kindheit fasziniert von der Schönheit der Schneeflockengeometrie und der Einzigartigkeit jeder einzelnen Flocke, die sich jedes Mal in einem Winkel von 60 oder 120 Grad verzweigt. Alle Schneeflocken sind Unikate, so dass der Baum auf dem Domplatz mit verschiedenen künstlichen Schneeflocken geschmückt ist. Die Installation selbst besteht aus drei Schichten: Der Boden ist mit Spiegeln bedeckt, die Eis symbolisieren, und weißen Fichtenzweigen mit Raureif darauf“, erklärt Koncevičius. „Die mittlere Schicht besteht aus Schneeflocken unterschiedlicher Größe und Form, und die obere Schicht ist mit Girlanden verziert, die einen funkelnden, glitzernden Effekt erzeugen. Alle Elemente sind miteinander verbunden: Die Spiegel reflektieren die einzelnen Dekorationen und Lichter sowie die Umgebung: Gebäude, Menschen, die Stadt – und bilden einen wundersamen Tanz aus Lichtern, Farben und Formen.”

 

Die Weihnachtsbauminstallation 2021 gesellte sich zu den in der Vergangenheit installierten wie ein Juwel und wird in der Weihnachtsbaumsammlung von Vilnius sicherlich in Erinnerung bleiben. Der 24 Meter hohe Baum des letzten Jahres verkörperte die Stilrichtung des Surrealismus mit einzelnen Spiegel- und Metallstrukturen und vier Kilometer langer Weihnachtsbeleuchtung und reflektierte den Fortschritt moderner Technologien, Veränderungen in der Gesellschaft, menschliche Unterschiede, Bewegung, urbanes Leben und Entwicklung und hob Vilnius als moderne und dynamische Stadt hervor. Dieser unterschiedlich farbig zu beleuchtende Baum verbarg in seinem Inneren einen traditionell geschmückten und lebenden Baum. Zuvor, 2019, begeisterte die Stadt mit einer königsblau-silbernen Installation, die der Schachkönigin ähnelte.

Die Baumbeleuchtung ist eines der vielen traditionellen Feiertagsattribute in Vilnius, das den Beginn weiterer besonderer Feste und Enthüllungen von Dekorationen in der Hauptstadt markiert. Ein digitales 3D-Weihnachtsmärchen wird auf die Kathedrale St. Stanislaus projiziert, während Pop-up-Handwerksstände eine Reihe von Kunsthandwerkprodukten, Köstlichkeiten, Geschenken, festlichen Getränken und Strumpffüllern in den am häufigsten besuchten Teilen der Stadt anbieten – der Altstadt, dem Stadtzentrum, und eine Reihe von angrenzenden Quartieren.

 

Zahlreiche Restaurants laden die Passanten ein, sich an den hellweißen, weihnachtlichen Dekorationen entlang und über den Fußgängerzonen zu erfreuen und die teilweise internationalen Weihnachtsspecials zu probieren wie Weihnachtsmedaillons, festlichem „Vorschmack“ – einer osteuropäischen Spezialität mit Fisch, der in Minze eingelegt wurde – oder Santa-Claus-Burger.

 

Um diese Weihnachtszeit für alle sicher zu gestalten, hält sich Vilnius an alle Sicherheitsempfehlungen und bittet Bewohner und Besucher, soziale Distanz zu wahren und die erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen zu befolgen.

Am 2. Januar endet im überwiegend katholischen Vilnius die Weihnachtsdekoration.


Go Vilnius ist die offizielle Tourismus- und Wirtschaftsförderungsagentur der Stadt Vilnius. Die Agentur versorgt Besucher, Investoren, Umsiedler, Unternehmer und Gründer mit allen wichtigen Informationen, die sie über die litauische Hauptstadt wissen müssen. Go Vilnius bietet umfangreiche Informationen von Immobilien bis hin zu Freizeitaktivitäten in Vilnius, und vereinfacht so den Reise-, Umzugs- oder Investitionsprozess in Vilnius.

 

Weitere Informationen zum Weihnachsprogramm (engl.)

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.