Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

Musik
Jasper Frederik: Beautiful

Er ist ein Mysterium – keinerlei Angaben wer sich hinter dem Pseudonym Jasper Frederik verbirgt. Nur so viel lässt sich, trotz intensiver Recherche herausfinden: skandinavisch, männlich, schauspielerisch und performativ tätig, experimentierend mit Kunst und Musik. Klingt nach einem Tausendsassa à la Ryuichi Sakamoto und geheimnisvoll wie Banksy oder JR.

jasper frederik beatiful coverNun hat dieser 30-jährige Jasper Frederik, der in Deutschland, England und auf den Bahamas zuhause war und nun sich in New York City heimisch fühlt beim in Hamburg ansässigen Label „A Clean Cut“ ein Stück herausgebracht, dass ganz und gar in die Welt der elektronischen Club-Musik eingebunden ist, mit dem programmatischen Titel: „Beautiful“. Dazu werden dann auch gleich Remixe von Vacation Boys & Dominik Marz sowie Aaron Ahrends geliefert. Das bringt soviel Vielfalt, dass man seinen Favoriten auswählen kann.

Besonders erwähnenswert ist allerdings ein höchst spannendes und künstlerisches Video von Clemens Wittkowski (bauhouse) mit I am Johannes, das dazu entstand und unbedingt und zu Recht mit viel Aufmerksamkeit bedacht werden sollte.
In einem in die Tage gekommenen Großgebäude, an deren Wänden Putz abfällt und Graffitis und Tags blühen tanzt sich die Protagonistin – mal in weißer, mal in schwarzen Kleidung – durch das Treppenhaus und ein paar düsteren Gänge, von oben nach unten. Vielschichtig und kaum mit einem mal Schauen wahrnehmbar kommuniziert das Videos in schnellen getackten Schnitten und ausdruckstanz-starken Schritten die Inhalte über gleich mehrere und teilweise verdoppelten Ebenen, Tools und künstlerischen Techniken.
Das Ganze passt so gut und ist derartig eigenständig, dass sich der Betrachter fragt, was zuerst da war, das Video oder die Musik. Beautiful und empfehlenswert!



Jasper Frederik: Beautiful

Streaming, MP3, FLAC and more
Written, produced and performed by Jasper Frederik. Published by Copyright Control.
Remix Credits: Remixed by Vacation Boys & Dominik Marz, Hamburg, and Aaron Ahrends, Berlin.
Mastering Credits: All tracks mastered by Hans-Philipp Graf at HP Mastering, Hamburg.
Cover Credits: Cover Design by Total Eclipse Of The Heart, Hamburg.
Video Credits: Video directed and produced by Clemens Wittkowski/
bauhouse with I AM JOHANNES.

Hörprobe


Abbildungsnachweis:

Header :Videostill
CD-Cover

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Das Ethno-Projekt ShooDJa-ChooDJa gehört zu den bekanntesten Weltmusik-Gruppen. Mehrmals wurde es bereits mit dem russischen Weltmusik Preis ausgezeichnet.

Von „AHA-Regeln“ und „Balkonklatscher“ bis zu „Schnutenpulli“ und „Zoomparty“ – die Gesellschaft für deutsche Sprache in Wiesbaden hat diesmal reichlich Auswahl...

Jón Kalman Stefánsson, geboren 1963 in Reykjavík, ist zweifelsohne ein herausragender Schriftsteller. Geradezu beglückend sind die lyrischen Elemente in seinen...

Der Empirismus des Schleiermacherschülers Friedrich Eduard Beneke ruht auf einem genetisch-psychologischen Fundament auf. Mit seinem 1832 erschienenen Lehrbuch...

Das wohl berühmteste und eines der prägendsten Bilder des 20. Jahrhunderts ist eines des Malers und Hauptvertreters der Russischen Avantgarde, Kasimir Malewitsch...

Ist es legitim, das Werk eines großen Philosophen auf den Zusammenhang mit seinem Leben zu befragen und vielleicht gar seine intellektuellen oder sozialen Defizite...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.