News-Port

Der geplante Umbau des Rubenshauses – mit einem neuen Empfangsgebäude am Hopland und einem neu angelegten Garten – geht mit einer gründlichen Restaurierung des Museums einher. Das Rubenshaus ist bis zum 8. Januar 2023 geöffnet und bleibt danach länger geschlossen als ursprünglich geplant. 2027 – d. h. in dem Jahr, in dem wir Rubens’ 450. Geburtstag feiern – empfängt das Museum erneut Besucher. Der Neubau am Hopland wird wie vorgesehen 2024 eröffnet.

 

Das Rubenshaus baut hinter den Kulissen schon seit geraumer Zeit an seiner Zukunft. Mit dem geplanten Empfangsgebäude von Robbrecht en Daem am Hopland wird bereits ein großer Schritt in Richtung 21. Jahrhundert gemacht. Durch die zeitgenössischen Einrichtungen werden zahlreiche Mängel behoben, die Besuchern, Wissenschaftlern und Mitarbeitern zurzeit Probleme bereiten.

 

Auch Rubens’ Wohnhaus am Wapper – sein vielleicht größtes Meisterwerk – wird vollständig restauriert und dadurch mehr Raum für Besucher und internationale Ausstellungen geschaffen. Außerdem wird eine optimale Klimakontrollanlage installiert, die höchsten Standards entspricht. Passive Maßnahmen und nachhaltige Technologie gewährleisten ein optimales Innenklima in dem historischen Haus. Die vollständige Restaurierung des Interieurs trägt zu einem stärkeren Besuchererlebnis bei. Dank des neu eingebauten Aufzugs wird das Museum auch größtenteils barrierefrei. Alle Eingriffe innerhalb der bestehenden Bausubstanz werden mit größter Sorgfalt durchgeführt.

 

Die Bauarbeiten beginnen 2022 und enden 2027

Aufgrund der Gesamtrenovierung des Museums ändert sich auch der Zeitplan. In diesem Frühjahr beginnen die Arbeiten am Neubau am Hopland. Ab Herbst kommt dann die Neuanlegung des mittleren Teils des Gartens hinzu. Trotz dieser Arbeiten bleibt das Rubenshaus bis zum 8. Januar 2023 geöffnet. Nach der Schließung des Museums beginnen die Restaurierungsarbeiten im Rubenshaus selbst.

 

Im April 2024 wird wie vorgesehen der Neubau am Hopland eröffnet. Dort kann das Publikum dann bis 2027 einige Meisterwerke der Sammlung entdecken. Das geplante Museumscafé wird erst 2027 eröffnet. Bis dahin dient die erste Etage des Neubaus als kreativer Treffpunkt, an dem Besucher an der Erzählung und Erlebniswelt des neuen Rubenshauses mitschreiben können.

 

2027 wird das Künstlerhaus wiedereröffnet. Dann feiert das Rubenshaus den 450. Geburtstag des großen Antwerpener Meisters.

 

Geöffnet bis 8. Januar 2023

Das Publikum kann das Rubenshaus noch bis zum 8. Januar 2023 besuchen. Alle Museumsräume und der Garten bleiben offen. Die Bauarbeiten am Hopland verursachen möglicherweise jedoch etwas Lärmbehinderung. Ab Herbst ist auch der Zugang zum Garten eingeschränkt, da dann bereits die Neuanlegung beginnt.

 

Das Rubenshaus verwöhnt seine Besucher in diesem Jahr noch einmal mit einigen (coronasicheren) Veranstaltungen im Sommer und Winter. Sie können das prächtige Haus und den Garten dann noch einmal genießen, bevor das Museum für 4 Jahre schließt.

 

Quelle: Rubenshaus Antwerpen

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.