Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

WebTV

Beitragsseiten

Exklusiv Interview mit der Bestsellerautorin Isabel Allende und ihrem Mann, dem Autor William C. Gordon

„Das Geisterhaus“ (The House of the Spirits) machte Isabel Allende auf Anhieb weltberühmt. Seither gehört die Chilenin zu den bekanntesten Schriftstellerinnen der Welt. Ihre Romane wurden in 35 Sprachen übersetzt und über 59 Millionen Mal verkauft, sie wurden verfilmt und als Theaterstücke, Musicals und Opern aufgeführt. Christiane von Korff besuchte Isabel Allende und ihren Mann William C. Gordon in ihrem Haus in Kalifornien. Ein Gespräch über Literatur, das Leben und die Liebe.
The novel „House of the Spirits“ turned Isabel Allende overnight into a world famous author. Since then the Chilean belongs to the most read writers. Her books appear in more then 35 languages and have a worldwide circulation of over 57 million copies. Her works are adapted for movies, plays, musicals, operas and ballets. Christiane von Korff visited Isabel Allende and her husband, the writer William C. Gordon at their private home in California. A talk about literature, life and love.

Clip 1: Isabel Allende
 

 

(17.15 Min. englisch, 13.09.2011, USA) Gespräch mit Christiane von Korff.
„Geschichten sind wie Samenkörner, die ich in mir trage - manche von ihnen wachsen“, sagt Isabel Allende. 1942 als Tochter eines chilenischen Diplomaten in Peru geboren, zählt sie zu den bekanntesten Schriftstellerinnen der Welt. Nach Pinochets Militärputsch ging sie nach Venezuela ins Exil, wo sie ihren Weltbestseller „Das Geisterhaus“ schrieb. Ihr eigenes Leben und das ihrer Familie waren dabei immer wieder Stoff für ihre Romane. Mit der Journalistin Christiane von Korff spricht sie über ihr künstlerisches und privates Leben.
„Stories are like seeds in my belly, some of them start to grow“, says Isabel Allende. 1942 born as the daughter of a chilean diplomat she belongs to the most famous writers of the world. After Pinochet’s military coup, which led to the fall of her oncle Salvador Allende, she went into exile to Venezuela. There she wrote her bestseller „The House of the Spirits“. Her own life and that of her family was often back material for her novels. With journalist Christiane von Korff, she speaks about her artistic and personal life.


Auch im YouTube Channel von KulturPort.De zusehen.



 

Clip 2: William C. Gordon
 

 

(14.08 Min. englisch, 13.09.2011, USA) Gespräch mit Christiane von Korff.
William C. Gordon, 1937 in Südkalifornien geboren, studierte Englische Literatur und absolvierte ein Jurastudium in San Francisco, wo er auch als Anwalt tätig war. Er ist mit der Schriftstellerin Isabel Allende verheiratet. Die machte aus seiner Lebensgeschichte einen Roman: „Der unendliche Plan“. Inzwischen ist William C. Gordon selbst ein erfolgreicher Autor. Seine Krimis „Missgeburt“ (the Ugly Dwarf), „Der Tote im Smoking“ (The Chinese Jars) und Gift (King of the Bottom) erscheinen in zehn Ländern. Im Gespräch mit der Journalistin Christiane von Korff erzählt er, wie er zum Schriftsteller wurde.

William C. Gordon, born 1937 in South California, studied English Literature and law in San Francisco, where he worked as an attorney. He is married to Isabel Allende, who turned his life into the novel „The infinite Plan“.Meanwhile, William C. Gordon himself is a successful author. His mysteries „the Ugly dwarf“, „the Chinese Jars“ and „King of the Bottom“ appear in ten countries. In an interview with journalist Christiane von Korff, he tells how he became a writer of suspense novels.


Auch im YouTube Channel von KulturPort.De zusehen.


Das ganze Interview bei den Vattenfall Lesetage am 23.04.12 - DOCK 56, artgalerie an der elbphilharmonie, Am Kaiserkai 56, 20457 Hamburg. Karten:
https://www.ticketmaster.de/event/Vattenfall-Lesetage-Filmisches-Exklusiv-Interview-tickets/VFL2344E


 

Mit freundlicher Unterstützung von    Vattenfall Lesetage    und    Dock56
 
 

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Am Sonntag, den 18. Oktober 2020, lud die Hamburgische Architektenkammer ihre Mitglieder zu einem ungewöhnlichen und besonderen Event: dem „Wandeln auf den Rampen“...

Es ist eine umfassende Würdigung des britisch-amerikanischen Filmregisseurs, der zugleich Drehbuchautor, Filmproduzent und Filmeditor war. 1899 im nördlichen...

Pablo Larraín kreiert „Ema” als hochexplosiven Mix aus Familiendrama, Tanzperformance, Selbstfindungstrip, Zorn, Zärtlichkeit, Erotik und Feuer. Der chilenische...

Der finnische Architekt und Möbeldesigner Alvar Aalto (1898-1976) gilt als „Vater des Modernismus“. Er schuf ikonische, organisch anmutende Gebäude, darunter...

Die wenigen Vorteile für Kulturbühnenbesucher in Corona-Zeiten sind bekannt: Das immer gleiche Angebot wird häufiger durchbrochen von Unbekanntem, von Stücken also...

Zunächst die gute Nachricht: Die Welt trägt nicht nur Maske – ein in COVID-19-Zeiten global als zivilisatorische Errungenschaft der Menschheit unerlässlicher...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.