Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

Meinung
Friedrich Schirmers überstürzter Rücktritt Deutsches Schauspielhaus in Hamburg

Nun also Schirmer. Der dritte Rücktritt in kürzester Zeit.
Frank Baumbauer mutmaßte eine „Hamburger Krankheit“ und dieser Gedanke ist nicht abwegig. Doch wie bei jeder Krankheit hat es keinen Zweck auf die Opfer einzuprügeln.

Gewiss: Friedrich Schirmers überstürzter Rücktritt ist fatal. Verantwortungslos gegenüber dem größten deutschen Sprechtheater, rücksichtslos gegenüber den Zuschauern und den 350 Mitarbeitern. Doch wie verzweifelt muss der Intendant gewesen sein, diesen Schritt nicht nur anzudrohen, sondern ihn tatsächlich auch zu tun? Er ist klug genug zu wissen, dass sein Ruf nun vollends ruiniert ist. Kaum anzunehmen, dass ihm noch einmal die Leitung eines angesehenen Theaters angeboten wird. Schirmer hat es in Kauf genommen und er leidet vielleicht noch mehr als Ole von Beust oder Karin von Welck. Egal, darum geht es jetzt nicht mehr. Jetzt geht es darum, die Ursachen der Symptome offenzulegen und sie zu bekämpfen. Die Stadt muss klar definieren, was sie von ihren Theatern – ebenso, wie von ihren Museen und Konzerthallen – erwartet. Und was sie bereit ist, dafür zu zahlen. Maßstäbe müssen her, Leistungsprofile, ein Masterplan für Hamburgs Kultur. Einfach so weitermachen wie bisher geht nicht mehr. Wenn das Rumwerkeln nicht bald ein Ende hat wird die „Hamburger Krankheit“ zur Epidemie.

Ihre Isabelle Hofmann

(Isabelle Hofmann ist freischaffende Kulturjournalistin)

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Die israelische Indie-Folk- und Pop-Band MARBL um Sängerin und Komponistin Moria Or veröffentlicht heute ihre neue Single „It ‘s Always Our O’clock Somewhere”!

„News of the World” erschien 2016 in den USA. Ein Roman von nur 209 Seiten. Paulette Jiles erzählt lyrisch minimalistisch von jener ungewöhnlichen Freundschaft...

Zentraler geht es nicht: Thüringen, genau in der Mitte Deutschlands gelegen, ist als Wiege deutscher Geschichte ein reizvoller Anziehungspunkt. Ob von Hamburg...

Nein, zur Gänze gelesen habe ich „Zettel’s Traum“ nie, nur einige Male darin herumstudiert. Immerhin halbwegs ernsthaft, denn ich bin seit Jahrzehnten ein Fan des...

Das Ethno-Projekt ShooDJa-ChooDJa gehört zu den bekanntesten Weltmusik-Gruppen. Mehrmals wurde es bereits mit dem russischen Weltmusik Preis ausgezeichnet.

Von „AHA-Regeln“ und „Balkonklatscher“ bis zu „Schnutenpulli“ und „Zoomparty“ – die Gesellschaft für deutsche Sprache in Wiesbaden hat diesmal reichlich Auswahl...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.