Festivals, Medien & TV

In der Freien und Hansestadt Hamburg gibt es über 37 km2 Flachdächer, die kaum genutzt werden.

Vom 16. bis 18. September 2022 wird das Potential dieser Räume im Rahmen eines neuen Festivals, die „Hamburger Dachtage“ sicht- und erlebbar. Auf Initiative von obenstadt werden ein Wochenende lang die schönsten, in Hamburg existierenden, Beispiele städtischer Dächer geöffnet.

 

Hamburg aufs Dach

Mit den ersten Hamburger Dachtage soll auf das vielfältige Potential von Dachnutzungen im Alltag aufmerksam gemacht werden. Ein Wochenende lang können Groß und Klein, Jung und Alt die Stadt Hamburg von oben entdecken und neue Stadträume kennenlernen.

Auf über 15 Dächern wird ein Veranstaltungsprogramm stattfinden.

 

Galerie - Bitte Bild klicken
Hauptdach

Die zentrale Anlaufstelle für alle Interessierten ist das Dach des ehemaligen Karstadt Sport Gebäudes in der Mönckebergstraße 2-4 in Hamburgs Innenstadt gegenüber des Hauptbahnhofs. Ein Infostand informiert über das gesamte Programm, eine Ausstellung zu multifunktionalen Dachnutzungen gewährt grundsätzliche Einblicke in das Potential von Dachflächen, ein kleiner Dachwald sowie Sitzmöglichkeiten laden zum Verweilen und Diskutieren oder Entspannen ein. Eine Installation der „Einfach Grün – Greening the City“-Ausstellung und ein 360°-Dacherlebnis von nicht-begehbaren Dächern runden das Dacherlebnis auf zwei Etagen ab.

Festlich eröffnet werden die ersten Hamburger Dachtage am Freitag, 16. September 2022 um 18.00 Uhr auf dem Hauptdach.
Ein Besuch des Hauptdachs ist ohne Anmeldung möglich. Für geführte Dachexpeditionen und die Dachaktivitäten ist allerdings eine (online) Registrierung notwendig.

Was dir der Besuch des Festivals wert ist, entscheidet ihr selbst: Pay What You Want!

 

Expeditionen

obenstadt nimmt die Besucher*innen mit auf zahlreiche Entdeckungstouren über die Dächer der Hansestadt und zeigt im Rahmen geführter Dachexpeditionen, welche Angebote die städtischen Dachflächen bereits heute ermöglichen und welche Potenziale sich hier für die Zukunft eröffnen.

Wir erläutern, wie Begrünung und Photovoltaikmodule gemeinsam auf einem energetischen Dach funktionieren, wir ein Schulhof auf einem Dach aussieht und wie Bewohner*innen einen gemeinsamen Ort zur Entspannung auf einem Dach realisieren und schließlich wie social farming, ein essbaren Stadtgarten funktioniert. Nicht zu vergessen, der Genuss der Ausblicke, die Stadt anders zu sehen, sich neu zu orientieren.

 

Dachjagd

Im Rahmen der Dachjagd (auch bekannt als Schnitzeljagd) kannst du die Hamburger Dachlandschaft selbstständig erkunden! Ausgestattet mit einer Karte, hilfreichen Hinweisen und spannenden Hintergrundgeschichten begibst du dich auf die Spuren von und über Hamburgs Dächer. Es wirkt ein Gewinn: eine Übernachtung auf einem ausgewählten städtischen Dach.

 

Specials
Daneben bieten die Hamburger Dachtage andere Veranstaltungen: ein Yoga-Kurs auf dem Hauptdach mit Blick über die Stadt ist dabei nur eine von vielen Angeboten.

 

Dachbegeisterte gesucht

obenstadt sucht für das Wochenende vom 16. bis 18. September 2022 helfende Hände für den Aufbau und die Publikumsbetreuung. Du möchtest Besucher*innen als Tourguide über die Dächer von Hamburg führen? Bitte melden bei obenstadt unter obenstadt[at]gmail.com.


Hamburger Dachtage 2022

Vom 16. bis 18. September 2022 in Hamburgs Innenstadt

Weitere Informationen und das gesamte Programm ist unter www.hamburgerdachtage.de einsehbar.

 

Über obenstadt

obenstadt ist ein Kollektiv aus Dachbegeisterten unter der Leitung von Katrien Ligt, die durch verschiedene Aktivitäten und (kulturelle) Veranstaltungen zu vielfältigen Dachnutzungen in der Stadt Hamburg anregen möchten.

 

Partner*innen und Unterstützer*innen

Die ersten Hamburger Dachtage finden im Zusammenhang mit dem Aktionswochenende „Altstadtküste blüht auf!“ und der Ausstellung „Einfach Grün – Greening the City“ (15. September bis 18. November 2022) - einer Ausstellung des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt a.M. (organisiert vom AIT ArchitekturSalon) – statt. Außerdem findet am 14. September 2022 die Preisverleihung des Wettbewerbs „Hamburger Preis für Grüne Bauten“ statt, der besonders gelungene Dach- und Gebäudebegrünungskonzepte in Hamburg auszeichnet. Nähere Information über das Gesamtprogramm findest du hier.

Die Hamburger Dachtage werden u. a. durch die Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft (BUKEA) sowie die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen (BSW) gefördert. Das Hauptdach an der Mönckebergstraße wird mit Unterstützung von Hamburg Kreativ Gesellschaft mit dem Förderprogramm „Frei_Fläche: Raum für kreative Zwischennutzung“ aktiviert.

 

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.