Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

Bildende Kunst

Das Internet kann uns verbinden und uns separieren, es wird emanzipiert und polarisiert, was sowohl Gutes als auch irreversibel Schlechtes verursacht. Es ist widersprüchlich, exponentiell wachsend, interkulturell und kann eine unerschöpfliche Inspirationsquelle sein.

In Form einer Ausstellung – als jährlich wiederkehrendes Kunstereignis – präsentiert INDERNET in diesem Jahr die Parallelen und Interaktionen zwischen digitaler und indischer Kultur im virtuellen Raum.

 

Indernet Burnt Roti Magazine Sharan DhaliwalINDERNET fokussiert einen indischen Blick auf die Welt und bietet inspirierten Kulturschaffenden, die das Internet als künstlerisches Medium, als Instrument oder Bühne nutzen, daran teilzuhaben. Künstler sind aufgefordert, zwischen „Inflation und Innovation, Kommerzialisierung und Selbstverwirklichung, Technologie und Spiritualität, Nationalität und Identität zu balancieren“, wie es im Einführungstext heißt. Die diesjährige Teilnehmerauswahl ist eine internationale, interdisziplinäre und mehrsprachige Mischung von Künstlern, Designern, Filmemachern, Illustratoren, Schriftstellern, Tänzern und Musikern.

 

Aufgrund der aktuellen Umstände und Schutzmaßnahmen wird die in diesem Jahr virtuelle Show kostenfrei unter indernet.online zugänglich sein und findet von Donnerstag den 18. Juni bis Sonntag den 21. Juni 2020 statt. Gestartet wird täglich um 16:30 Uhr (in Indien um 20 Uhr) mit einem Workshop. Im Hauptprogramm werden insgesamt 16 Interviews mit ausgewählten indisch-inspirierten Kreativen zu sehen sein, die durch digitale Showcases Einblicke in ihr kreatives Schaffen geben. Hierbei stehen Themen wie soziale Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Diversität im Vordergrund. Abgerundet wird jeder Ausstellungstag mit exklusiven Musik-, Tanz- und audiovisuellen Darbietungen.

 

Indernet2020 Tech Rani Ashwini HiremathSpecials:

- Mit einem eigens entwickelten Augmented Reality-Filter werden Instagram-Nutzer aufgerufen, Videos und Bilder aufzunehmen und Teil von #indernet2020 zu werden. 

 

- Und auch die Kinder hatten bereits die Möglichkeit sich kreativ zu beteiligen. Ein Ausmalbild des INDERNET-Tigers durfte ausgedruckt und frei gestaltet werden. Die zahlreichen Einsendungen kann man während der Ausstellung in der Kids Gallery bewundern.

 

- Darüber hinaus können sich Besucher bei Anmeldung zum Newsletter über eine digitale Goody Bag zum Downloaden freuen.


INDERNET

Annual Exhibition for Contemporary Indian Inspired Culture (Jährliche Ausstellung für zeitgenössische indisch inspirierte Kultur)

18. Juni bis Sonntag den 21. Juni 2020

Organisation: Masala Movement e.V.

Leitung und Umsetzung:
Manoj Kurian Kallupurackal (Kreativleitung)
Sepiedeh Fazlali (Programmleitung)
Pravini Baboeram-Mahes (Beratung)
Kathrin Seifert (PR)
Aradhana Sharma (Social Media)
Pawas Gupta (Musik)
Ahjosh Elavumkal (Film)
Kai Hattermann (Film)

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturamts Köln.

- Weitere In formationen und Programm (siehe auch PDF-Anhang)

- Impressionen der ersten beiden INDERNET-Editionen der Jahre 2018 und 2019

 

YouTube-Video:

INDERNET 2020 // Teaser (0:30)

 

Abbildungsnachweis:

1. Burnt Roti Magazine – Sharan Dhaliwal (UK): Queeres Kreativmagazin für psychische Gesundheit aus post-migrantischen Perspektive

2. Tech Rani © Ashwini Hiremath

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Ihr Blick trifft uns mitten ins Herz, – ein Blick voller Zorn, Entschlossenheit, Schmerz und Trauer. Cynthia Erivo spielt die Rolle der legendären...

Es ist erst gut ein Jahr her, da berichtete KulturPort.De noch von Ennio Morricones „Farewell Tour“ quer durch Europa, die ihn auch am 21.1.2019 mit rund 200...

Die Musiker der Gruppe Svjata Vatra (Свята Ватра) um den Sänger und Trombone-Spieler Ruslan Trochynskyi legen sehr großen Wert darauf, dass bei diesem...

Die beeindruckende Sammlung spätmittelalterlicher und frühneuzeitlicher Kunstwerke des Lübecker St. Annen-Museums konnte durch einen schönen „Hieronymus im...

In sechszehn Porträts beschreibt der Journalist und Chefredakteur der „Welt-Gruppe“, Ulf Poschardt, was er sich unter Mündigkeit vorstellt. Nicht wenige Begriffe...

Detektiv Conan startet in ein neues Kino-Abenteuer. Nach dem Corona-Lockdown wechseln die KAZÉ Anime Nights von der Streaming Plattform Anime-on-demand.de zurück...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.