Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

Events
Das nächste Konzert der Sommerreihe in Bosau findet am 11. August um 19 Uhr in der St. Petri Kirche statt. Die Musiker Christoph Lahme (Düsseldorf) und Sergej Tcherepanov (Lübeck/Bosau) bieten dem Publikum ein Konzert mit zwei interessanten historischen Instrumenten. Christoph Lahme entdeckte seine Leidenschaft für das Harmonium vor ca. zehn Jahren und mit der Gründung des Ensembles Alexandre setzte einen Meilenstein in seiner Beschäftigung mit dem Instrument Harmonium. Er bringt sein Kunst-Harmonium mit nach Bosau, im Konzert werden zwei verschiedene französische Instrumente erklingen.

Beim Kunstharmonium handelt es sich um die höchstwertige Art des Harmoniums, die speziell für den künstlerisch-solistischen Einsatz konzipiert wurde. Die Disposition des Kunstharmoniums ist typenspezifisch und standardisiert, die Windversorgung erfolgt klassischerweise mit Druckwind. Die Register des Kunstharmoniums sind genau festgelegt. Sie werden in den entsprechenden Kompositionen oder Bearbeitungen durch Ziffern ausgedrückt. 
Victor Mustel (1842-1919), Paris gründete die Firma, die das Kunstharmonium und den Begriff "harmonium d'artiste" bekannt machte. Aufgrund seines hohen Preises und der großen Kunstfertigkeit, die zu seinem Spiel benötigt wurde, entwickelte sich das Kunstharmonium jedoch nie zu einem Masseninstrument. Hinzukam, dass nur relativ wenige bedeutende Komponisten wie etwa César Franck, Alexandre Guilmant, George Bizet und Sigfrid Karg-Ehlert speziell für das Kunstharmonium komponierten. Andererseits bringt jedoch gerade das Kunstharmonium die spezifischen Vorteile des Instrumentes Harmonium, d. h. seinen ganzen klanglichen und dynamischen Reichtum, in besonderer Weise zur Geltung. Darum ist auch neuerdings in Fachkreisen das Kunstharmonium wieder ein geschätztes Instrument.

Christoph Lahme wurde in Recklinghausen geboren und studierte von 1990-1997 katholische Kirchenmusik an der Folkwang-Hochschule in Essen-Werden. Als Gast in freien und professionellen Ensembles wie Canticum, Sequenzia, Musica Fiata Köln unter Roland Wilson, der Rheinischen Kantorei unter Hermann Max und Cantus Cölln konzertierte er als Sänger im in- und außereuropäischen Ausland. Seine solistische Tätigkeit umfasst Konzert- und Opernproduktionen sowie CD-, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen. Seit 1993 wirkt Christoph Lahme als Kirchenmusiker und Chorleiter in Essen.

Darüber hinaus tritt er als Orgelsolist und Begleiter von Vokal- und Instrumentalwerken an Orgel, Klavier und Harmonium auf. Ab dem Sommersemester 2014 ist Christoph Lahme Lehrbeauftragter an der Katholischen Hochschule NRW. Auf dem Programm stehen Werke oben genannter Komponisten und u. a. von Peter Tschaikowsky, Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven und Gabriel Fauré.

Außer den solistischen Stücken werden Duette, ebenfalls mit einem historischen Instrument erklingen. Am Piano oblique von Sebastian Érard (1857) spielt Sergej Tcherepanov, Kirchenmusiker und Organisator der Sommerkonzertreihe in Bosau, gemeinsam mit Christoph Lahme.


Sommerkonzerte Bosau: Musikalische Raritäten I

Karten gibt es nur an der Abendkasse zu 14.- € (mit Kurkarte 12.- €).

Quelle: Gesa Thiele-Rothe

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Fotomotive für Naturliebhaber – rund um Verona Die norditalienische Provinz Verona ist reich an Reizen und atemberaubenden Landschaften: von Höhenwanderungen auf...

„The See Within“ ist das Debütalbum des in Brüssel ansässigen Ensembles „Echo Collective“ mit ausschließlich eigenem Material. Dabei verknüpft es die...

Wem sagt heute der Name Johann Eduard Erdmann noch etwas? Wer hat ihn im Original gelesen? Philosophiehistorikern des 19. Jahrhunderts sicherlich. Womöglich einer...

Ein Freund ist jemand, der es gut mit einem meint, der einen nimmt, wie man ist, der lobt, kritisiert und verzeiht, der manchmal auch nervt, der vor allem nicht...

Kein deutscher Philosoph ist ähnlich umstritten wie Martin Heidegger, und kaum einer ist seinen Verehrern wie Gegnern als Person ähnlich präsent. Oliver Precht...

Am Sonntag, den 18. Oktober 2020, lud die Hamburgische Architektenkammer ihre Mitglieder zu einem ungewöhnlichen und besonderen Event: dem „Wandeln auf den Rampen“...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.