Events

Am 8. November 2022 findet zum 13. Mal der „Baden-Badener Architekturdialog“ im Museum Frieder Burda statt. Als Gast der erfolgreichen Veranstaltungsreihe wurde der Münchner Architekt Peter Haimerl eingeladen, der mit der Journalistin und Architekturkritikerin Amber Sayah bei dem abendlichen Dialog über seine Projekte sowie die Philosophie, Methodik und Visionen seiner Arbeit spricht. Auch seine persönliche Perspektive auf Baden-Baden und dessen Baukultur kommen zur Sprache.

 
Events

Es ist soweit: Vom 3. bis zum 30. November holen wir in der Mönckebergstraße gemeinsam die Baukultur auf die Bühne. Der Wandel der städtischen Gestalt betrifft uns alle und mit einem leerstehenden Kaufhaus wird der Umbruch in der Gesellschaft anschaulich. Attraktive Veranstaltungen und Ausstellungen zahlreicher Initiativen und Vereine, Unternehmen und Verbände machen sichtbarer, wer in unserer Stadt die Räume gestaltet. Wir alle laden in die innere Stadt ein und eröffnen den Diskurs mit der Stadtgesellschaft.

 
Events

Nationale und internationale Autorinnen und Autoren, mörderisch-musikalische Abende, spannende Führungen zu realen Fällen, außergewöhnliche Orte: Am 23. Oktober startet das 15. Braunschweiger Festival!

 
Events
Am Wochenende, 22. und 23. Oktober, ist im Alten Schloss in Stuttgart Reinschnuppern, Genießen und (Aus-)Probieren angesagt. Anlass ist die Eröffnung der Großen Sonderausstellung des Landesmuseums Württemberg „Berauschend. 10.000 Jahre Bier und Wein“.

 
Events

Längst wissen wir: Menschen setzen sich in Bewegung, verlassen ihr Zuhause, bauen in einem anderen Land eine Existenz auf, erfinden sich und ihr Umfeld neu. Es ist eine schlichte Erkenntnis, dass das Leben in der Einwanderungsgesellschaft kompliziert und ohne Selbstwidersprüche kaum vorstellbar ist. Diese müssen wir nicht nur aushalten, sondern auch künstlerisch, literarisch und politisch formen – in einer Gesellschaft, die noch stärker von Migration konturiert sein wird.-  İmran Ayata

 
Events

Vom 23. bis 27. November 2022 geht die MK&G messe erneut an den Start und zeigt aktuelle Strömungen im zeitgenössischen internationalen Kunsthandwerk. Wir laden Sie am Dienstag, 22. November 2022 um 11:30 Uhr herzlich zu einer Preview mit Pressegespräch ein. Die ausstellenden Künstler*innen sind anwesend.

 
Events

Am Tag der Reformation heißt es in diesem Jahr wieder #seeforfree in über 30 Hamburger Museen. Neben den staatlichen Häusern öffnen in diesem Jahr erneut viele private Museen kostenfrei ihre Türen, einige sind zum ersten Mal dabei. Nachdem der Aktionstag 2021 coronabedingt ohne Begleitprogramm stattfand, erwartet die Hamburgerinnen und Hamburger am 31. Oktober 2022 wieder ein vielfältiges Programm mit Führungen, Lesungen und Mitmachaktionen für jedes Alter und in verschiedenen Sprachen. Die Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, Stadtgeschichte, Kunst und Kultur in den Museen, Ausstellungshäusern und Gedenkstätten der Stadt bei freiem Eintritt zu entdecken und darüber miteinander ins Gespräch zu kommen.

 
Events

In den Jahren 1932/33 ereignete sich eine der größten humanitären Katastrophen des 20. Jahrhunderts: Der „Holodomor“ − ein wenig bekanntes Verbrechen der Sowjetunion in der Ukraine, bei dem mehrere Millionen Menschen starben. Die Hungersnot war die Folge der Zerstörung der Landwirtschaft durch die erzwungene Kollektivierung. Die Regierung unter Stalin schaute zu, nutzte den Hunger, um den Widerstand der Bauern zu brechen und verbarg das Geschehen vor der Welt. Gegen das Vergessen erzählen die Performer*innen an, zeigen politische und persönliche Hintergründe in einem theatralen Panoramabild auf. Rhythmisiert durch elektronische Sounds und Gesang wird die Manipulation von Geschichte erlebbar.

 
Events
In ihren „Architektonischen Psychodramen“ nähert sich die deutsch-japanische Künstlerin Suchan Kinoshita der Bedeutung von Architektur für die Konstruktion von Erinnerungen an. Über eine „räumliche Zeichnung“, die eine Architektur in der Architektur bildet, und die mit Objekten, Texten und Songs erweitert wird, schafft Kinoshita einen Schauplatz, der auf die verschiedenen Vorkommen und Verquickungen von Architektur in und mit der Kunst und dem Leben anspielt.

 
Events

Das PLAY22 – Creative Gaming Festival wird am 31. Oktober um 12 Uhr in der Hamburger Innenstadt zum Thema »Take a Breath« eröffnet. Sieben Tage lang können Festivalbesucher*innen in verschiedenen Programmformaten Spiele ausprobieren, darüber diskutieren und Gamesentwickler*innen aus der ganzen Welt kennenlernen. Das Publikum kann entscheiden, wie es das Festival besucht: via Twitch-Stream, über die virtuelle Festival-Location PLAYvalley oder live vor Ort. Alle Präsenzveranstaltungen der PLAY22 finden im Jupiter statt, im ehemaligen Karstadt Sport Gebäude in der Mönckebergstraße 2-4, und zum Spielen geht es hoch hinaus aufs Dach und in die Fußgängerzone.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.