Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

CDs JazzMe
Ludwig und Benyamin Nuss: Songs & Ballads

Zwei Instrumente, zwei Musiker – Vater und Sohn – ein Duo-Debüt-Album mit Liedern und Balladen. Zwei die sich verstehen und sich offensichtlich mit musikalischer Leichtigkeit auskennen.
Die elf Titel des Albums von Posaunist Ludwig und dessen Sohn Benyamin Nuss am Piano sind alle durchweg in einem schwebenden, fließenden Zustand eines „Easy Listening“-Stils. Es gibt keine großen musikalischen Herausforderungen, keine für den Hörer, aber alles erscheint sehr konzentriert und von hoher musikalischer und spielerischer Qualität. Jeder, der das neue Album erlebt, kann sich ganz dem gleitenden Wohlklang hingeben.

So leicht wie das Album ist auch die Herleitung. Benyamin Nuss‘ Label „PurrCat Music” ist Herausgeber, man traf sich seit Jahren mit unterschiedlichen Formationen im Tonstudio und zuhause wurde bis weit in die Nacht weitergespielt, interpretiert, experimentiert. Nach einem Arbeitstag bei der WDR Big Band muss es für Ludwig Nuss mehr als Passion sein mit dem Sohn dann gemeinsam an dem Duo-Album zu arbeiten. Für uns ist die Musik konserviert, für die beiden Musiker hängen viele Erinnerungen und Momente daran. Mit etwas Vorstellungskraft gelingt es aber auch uns daran teilzunehmen. Das Bemerkenswerte, so heißt es im Begleittext überdies, sei bei allen Takes gewesen, dass sie eingespielt wurden, ohne nachträgliche Korrekturen und Schnitte vorzunehmen. Aus einem Guss!
Acht der Stücke sind Interpretationen von Standards, die drei übrigen sind Eigenkompositionen mal vom Vater (Gentle Jun), mal vom Sohn (Bad Day und Your Decision).

songs and ballads Ludwig und Benyamin Nuss CD-CoverIn der Tat gehören die „Songs & Ballads“ jenen Schöpfungen an, die kommen, wenn der Tag längst gegangen ist. Wenn der Abend andere Geschichten zu erzählen hat – in kleinerem Kreis – und sich hektische Alltagsstimmungen in entspannte Daseinsfreude verabschiedet hat, dann ist diese Musik auch bei seinen Hörern angekommen. Benny Nuss hat an diesen unaufgeregten Abenden viel Freude, denn er kennt auch die ganz anderen, die mit großen, vollen Klassiksälen. In Japan spielte er sein Repertoire „Nuss plays Uematsu“, das Musik aus Videospielen in einen klassischen Kontext transformiert vor über 10.000 zumeist jungen Zuhörern. Mit der gleichnamigen CD kam er sogar in die Klassikcharts. Beides, die Klassik und der Jazz sind selbstverständliche Begleiter des Pianisten.

So überzeugt das Album „Songs & Ballads“ nicht allein wegen der beiden fantastischen Musiker, sondern auch weil sie heiter stimmungskonform ist, weil sie zeigt, dass gute Musik keine neuen exzeptionellen Erfindungen benötigt, nicht um jeden Preis die Einzigartigkeit im Zentrum stehen muss, sondern ein gehöriges Quantum purer Leidenschaft und Passion. Auf diesem Album gibt es Standards, die nostalgisch sein dürfen, die einen sehnsüchtigen, zuweilen berauschenden Klang haben und sich einfach dem Publikum hingeben. Da machen die überaus gestalterischen Eigenkompositionen übrigens keine Ausnahme.

Ludwig & Benyamin Nuss: Songs & Ballads

Ludwig Nuss, Posaune; Benyamin Nuss, Piano
Label: PurrCat Music / PCM 002
EAN: 0798190005478
VÖ: 21. September 2018

Tracklist:
01 On Green Dolphin Street 4:22
02 Bad Day 7:40
03 Solar 1:55
04 Gentle Jun 3:34
05 Here’s That Rainy Day 8:27
06 Cherokee 4:58
07 Body And Soul 7:19
08 The Days Of Wine And Roses 4:54
09 My Funny Valentine 6:24
10 Your Decision 6:59
11 Here’s That Rainy Day (Alternate Take) 8:09

YouTube-Videos:
- Ludwig & Benyamin Nuss - Bad Day
-
Ludwig und Benyamin Nuss – Cherokee
- Ludwig und Benyamin Nuss - My Funny Valentine

Livetermine:
22.09. Köln - Salon Freiraum Galerie
23.09. Bad Friedrichshall - Sebastianskirche
20.10. Jelena Gora - Krokus Jazz Fest
04.11. Höhr-Grenzhausen - Keramikmuseum


Abbildungsnachweis:
Headerfoto PR butmo.com
CD-Cover

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

In ihrem Debütroman „Streulicht“ erzählt Deniz Ohde vom Erwachsenwerden zwischen den Existenzentwürfen: vom falschen Versprechen der Bildungsgerechtigkeit, vom...

„RAAZ“ ist die erste Veröffentlichung auf dem jungen Label „30M Records“, das von Hamburg aus einer neuen Generation von Komponisten im Iran eine Plattform gibt.

Mariza, die den Fado, die traditionelle Liedform Portugals, in den vergangenen zwei Dekaden modern gestaltete, erzählt auf ihrem neuen Album „Mariza Canta Amália“...

Von Alois Riehl stammt der beherzigenswerte Satz: „Nur wer sein Denken vorzugsweise an Sprachen erzogen und an die Regeln der Grammatik gewöhnt hat, mag auch von...

„Stardust Crystals” (dt. Sternenstaubkristalle) ist nicht das erste Album von Yumi Ito, aber ein sehr besonderes. Alle acht Stücke darauf sind selbst komponiert,...

Anne Weber, geboren 1964 in Offenbach, lebt seit 1983 in Paris. Sie übersetzt aus dem Deutschen ins Französische und umgekehrt. Auch ihre eigenen Bücher schreibt...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.