Festivals, Medien & TV

Das San Hejmo Festival an der deutsch-niederländische Grenze des Niederrheins lädt seine Besucher:innen am 20. August 2022 in ihr neues ‚Zuhause‘ ein.

Nachdem das musikalische Line-Up bereits veröffentlicht wurde, präsentieren die Veranstalter nun die internationale Auswahl 25 spannender Streetart-Künstler:innen wie Bordalo II aus Portugal und der deutsch-pakistanischen Mural-Künstlerin Hera, die das gesamte Areal mit Outdoor-Kunstwerken schmücken werden.

 

Neben angesagter Musik von Acts wie Marteria, Loredana, Giant Rooks oder Querbeat bietet San Hejmo viele verrückte, beeindruckende, genussvolle und entspannte Orte auf dem gesamten Festivalareal. So entsteht ein Mix inspirierender Eindrücke für alle Sinne und ein unvergesslicher Festivaltag voller positiver Vibes. Zur Orientierung dient dabei immer die Festival-Map mit allen Highlights.

 

Galerie - Bitte Bild klicken
Das nun veröffentlichte Line-Up mit 25 Streetart-Künstler:innen aus Deutschland und Europa vereint langjährig erfolgreiche Stars der Szene und aussichtsreiche Newcomer:innen. Sie werden gemeinsam den Look des Festivals und zugleich ein unverwechselbares Kunst-Erlebnis kreieren. In San Hejmo präsentieren sie unterschiedliche Formen der Kunst im öffentlichen Raum, darunter Murals (Wandgemälde), Installationen, Graffiti und Gemälde. Ihre Kreationen haben oft die Intuition, wichtige Messages an die Betrachter:innen zu vermitteln. Dabei wird der Entstehungsprozess ein Teil der Festival-Experience, San Hejmo für die Künstler:innen für einige Tage ihr kreatives Zuhause.

 

Hochkarätiges Line-Up mit Street Artists aus aller Welt

Mit einer gewaltigen Upcycling-Skulptur aus Plastik und Schrott wird der portugisische Künstler Bordalo II die Festival-Premiere bereichern. Er ist berühmt dafür, aus Straßenmüll atemberaubende Tierskulpturen zu erschaffen – mit der starken Botschaft, die Menschen vor Umweltverschmutzung und gefährdeten (Tier-) Arten zu warnen. Seine Werke werden als "Trash Art" bezeichnet. Artur Bordalo ist weltweit auf Festivals und Kunstmessen gefragt, er lebt und arbeitet in Lissabon.

 

Die deutsch-pakistanische Graffiti-Künstlerin Jasmin Siddiqui alias Hera verbindet in ihren großflächigen Murals berührende Motive – häufig von Mädchen und Frauen – mit unverkennbarer Typographie und eindringlichen Botschaften. Ihre Kunstwerke sind überall auf der Welt zu sehen, sie zieren Fassaden von Sao Paulo bis Moskau, von Miami bis Kathmandu, von Paris bis Melbourne.

 

Der Künstler und Muralist Daniel Westermeier kreiert unter dem Pseudonym Mister Woodland einzigartige Graffitis und Wandgemälde. Die Kunstwerke des ausgebildeten Grafikdesigners zeigen oft realitätsnahe Figuren in Kombination mit grafischen Elementen. 2019 organisierte und kuratierte er erstmalig das Mural Art Festival Artding in seiner Heimatstadt Erding. Die Intention dabei: eine ganzjährig geöffnete Freiluftgalerie in der Stadt zu erschaffen. Im Sommer wird er als Teil des besonderen Street Artist Line-Up von San Hejmo die ‚Freiluftgalerie‘ im ‚Heiligen Zuhause‘ mitgestalten.

 

Benjamin Taag ist Co-Kurator des Streetart-Line-Ups für San Hejmo. In seiner Heimatstadt Goch initiierte der Urban Art-Enthusiast als Corona-Projekt das ‚Goch history meets Street Art‘, nun unterstützt er mit seinem weltweiten Künstler:innen-Netzwerk die San Hejmo-Crew:

„Wir wollen bei San Hejmo ein breites Spektrum dieses weltweit aktuell extrem erfolgreichen Kunstzweigs zeigen. Dass internationale Stars unserer Einladung an den beschaulichen Niederrhein folgen, macht uns stolz! Genauso freuen wir uns aber auch auf die vielversprechenden Newcomer:innen und vor allem auf inspirierende, gemeinsame Tage mit den Künstler:innen. San Hejmo soll dauerhaft zum beliebten, multikulturellen Get-Together der Streetart-Szene hier in Weeze werden!“

 

Ardif ist ein Pariser Streetart-Künstler, den sein unvergleichlicher Stil der Hybridisierung von Architektur, Maschinen und Natur auszeichnet. Seine Serie „Mechanimals“ umfasst spektakuläre Murals und Gemälde von Menschen oder Tieren, die zur Hälfte aus Mechanik bestehen. Mit seiner Kunst weist er vor allem auf die Auswirkungen der Künstlichkeit auf die Natur hin.

 

Gita Kurdpoor war schon immer fasziniert von der Schönheit und Andersartigkeit von Dingen – damit ist sie in San Hejmo sehr gut aufgehoben! Die kurdisch-iranische Streetart Künstlerin ist eine der Senkrechtstarterinnen im Street-Art Line-Up, ihr Markenzeichen sind schier unendlich detailreiche Mandala-Motive. Bei der Umsetzung ihres ersten Mural an einer 25 Meter hohen Hauswand im Rahmen des Berlin Mural Fest 2021 hat sie nicht nur ihre Höhenangst überwunden. Die riesige Version ihres Motives macht zudem die Kraft und Anmut ihrer Kunst überwältigend erlebbar.

 

Die Akteur:innen der Aktion Dorfmasche aus Neukirchen-Vluyn ist das Musterbeispiel für die Vielseitigkeit und Offenheit der Urban Art Szene, über Generationen und Stilmittel hinweg. Die Gruppe verbindet seit 10 Jahren die Leidenschaft für Stricken und Häkeln mit gemeinschaftlichem Spaß und Lebensfreude. Weit ab vom hippen Metropolen-Klisschee schaffen die 30 Frauen und Männer zwischen 55 und 95 Jahren von Blumenmeeren über riesige Tipis bis Wandschmuck für ganze Häuser farbenfrohe Außenkunst aus Wolle. Eine unverzichtbare Erweiterung für die vielfältige künstlerische Ausrichtung des San Hejmo Festivals aus der niederrheinischen Nachbarschaft.


San Hejmo Festival

Zur Premiere am 20. August 2022 startet das San Hejmo Festival eintägig auf dem Airport Weeze für rund 25.000 Besucher:innen.

Öffnungszeiten: 13 bis 01 Uhr – ohne Camping

Das Musik- und Kulturfestival ist für alle ab 16 Jahren geöffnet.

Der reguläre Ticketpreis beträgt 89,- Euro.

Weitere Informationen

 

San Hejmo ist eine Produktion der San Hejmo GmbH, Weeze und gehört zur Next Events Gruppe, die u.a. auch das im Jahr 2015 gegründete Parookaville Festival mit inzwischen jährlich 210.000 Besucherinnen und Besuchern produziert.

Die Gründer und Geschäftsführer der Gruppe sind die Weezer Unternehmer Norbert Bergers, Bernd Dicks und Georg van Wickeren. Gemeinsam mit ihrem Team konzipieren, planen und realisieren sie die Festivals aus ihrem Headquarter in Weeze, wenige Kilometer vom ehm. Militärflughafen der britischen Royal Air Force entfernt.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.