Neue Kommentare

Martin Kostinak zu DFG-Schwerpunktprogramm „Das digitale Bild“: Förderzusage für neues Forschungsprojekt des Fachbereichs Kunstwissen­schaft & Medienphilosophie: Welche Förderzusage für das KIT ist hier gemein...
Miriam Fernandez zu Der öffentliche Raum und seine Nutzungen – Plätze in San Fernando del Valle de Catamarca, Argentinien: Agradezco infinitamente al Señor Stefan Diebitz ...
Peter Schmidt zu Jochen Schäfsmeier wird Intendant der Händel-Festspiele Göttingen: Herzlichen Glückwunsch an den einstigen Geschäf...
Ana María Breppe zu Der öffentliche Raum und seine Nutzungen – Plätze in San Fernando del Valle de Catamarca, Argentinien: The difference between the two cultures is very c...

Hamburger Architektur Sommer 2019


Events

Car Park Wildlife

Drucken
Montag, den 19. August 2019 um 09:11 Uhr
Am Sonntag, den 29. September um 20 Uhr lädt der Denkmalverein Hamburg e.V. zu „CAR PARK WILDLIFE" ein - einem Konzert mit Licht-Installation im Parkhaus am Rödingsmarkt 14. Die Cellistin Sonja Lena Schmid, der Kontrabassist John Eckardt und die Lichtkünstlerin Katrin Bethge bespielen den Lichthof des Parkhauses mit ihren Klängen und Projektionen, um auf den architektonischen Wert der historischen Hamburger Parkhäuser aufmerksam zu machen. Die Dramaturgie verantwortet Elisa Erkelenz. Der Lichthof gehört zu den eindrucksvollsten und zugleich unbekanntesten Orten in der Hamburger Innenstadt.

Dem städtebaulichen Leitbild der modernen, autogerechte Großstadt folgend entstanden nach dem Zweiten Weltkrieg überall in der Innenstadt Parkhäuser, die die Autos der arbeitenden Pendler beherbergten. Die neue Bauaufgabe „Parkhaus“ war ebenso wie die großen Büro-Hochhäuser ein wichtiger architektonischer Ausdruck des Wirtschaftswunders. Ihre teilweise hohe gestalterische Qualität brachte den Stolz der Gesellschaft auf den motorisierten Individualverkehr zum Ausdruck. Heute träumt Hamburg von der „autofreien Innenstadt“, und die Parkhäuser der Nachkriegsjahre machen peu a peu anderen Nutzungen Platz. Dabei sind sie nicht nur Zeugnisse eines vergangenen städtebaulichen Ideals, sondern besitzen teilweise große baukulturelle Qualitäten. 

Die Hamburger Cellistin Sonja Lena Schmid spielt das für sie komponierte Cellowerk »Wolfsgesänge« von Sarah Nemtsov. Der Kontrabassist John Eckardt mischt sich mit tiefen Frequenzen aus dem südschwedischen Wald in die archaischen Gesänge ein. Ein klanglich-performativer Kosmos zwischen Natur und Großstadt spannt sich auf, begleitet von visuellen Improvisationen der Projektions-Künstlerin Katrin Bethge. Das Publikum bewegt sich durch den Raum und wandert begleitet von intimen musikalischen Begegnungen am Fuße des Parkhauses die spindelnde Betonbahn hinauf.
 
Die Overheadprojektionen von Katrin Bethge verwandeln als vergängliche Malerei die Oberflächen von Räumen: An der Straßenkreuzung, in der Galerie, in der Kirche oder auf der Bühne projiziert die Künstlerin in Echtzeit dreidimensionale Materialen wie Wasser, Zucker und organische Strukturen, die in Glasbecken direkt auf der Leuchtfläche des Projektors miteinander reagieren.

Das Parkhaus am Rödingsmarkt 14 wurde 1965 für die Sprinkenhof AG nach Plänen des Architekten Peter Neve errichtet. Das Büro Sprotte & Neve gehörte zu den namhafteren Architektbüros der Nachkriegszeit in Hamburg. Von außen ist das Gebäude eher schlicht und funktional gestaltet, mit einem hohen, offenen Sockelgeschoss und einer horizontalen Gliederung weißgekachelter Brüstungsflächen darüber. Wenn man jedoch das Innere betritt, eröffnet sich ein spektakulärer Lichthof mit einer sehr grafisch wirkenden Erschließungsspindel. Ihr großzügiger ovaler Grundriss wird von einer flachen Kuppel überfangen. In ihr sind Glasbausteine eingelassen, die ein diffuses Licht erzeugen und geradezu sakral wirken. Vorbeifahrende Autos erzeugen ein „raunendes Klangbild“. Aufgrund der besonderen Atmosphäre dieses Lichthofes fanden hier seit der Bauzeit immer wieder Film- und Werbeaufnahmen statt. 

CAR PARK WILDLIFE

Denkmalverein Hamburg e.V.
Konzert mit Licht-Installation im Parkhaus am Rödingsmarkt 14 / Hamburg
Einlass ab 19.30 Uhr, Eintritt frei, Spenden willkommen. Anmeldung unter www.denkmalverein.de/veranstaltungen
 
Quelle: Denkmalverein Hamburg e.V.
 
Home > Live > Kulturtipps > Car Park Wildlife

Mehr auf KulturPort.De

„Midsommar”. Die sonnendurchfluteten Abgründe des Ari Aster
 „Midsommar”. Die sonnendurchfluteten Abgründe des Ari Aster



Mit ästhetischer Akribie inszeniert Ari Aster seinen Film „Midsommar” als makabres heidnisches Bacchanal mitten im digitalen Zeitalter. Der anspruchsvolle b [ ... ]



Das 14. Tallinn Design Festival – Future Materials
 Das 14. Tallinn Design Festival – Future Materials



Das 14. Tallinn Design Festival in der estnischen Hauptstadt widmet sich „Future Materials“ (Zukünftigen Materialien). Die Wahl des Themas – so sagt Festi [ ... ]



61. Nordische Filmtage Lübeck: Agenten, Spione und viel Wasser
 61. Nordische Filmtage Lübeck: Agenten, Spione und viel Wasser



„Für viele von uns sind die Nordischen Filmtage Lübeck immer wieder ein Riesenhighlight“, betonte Lübecks Kultursenatorin Kathrin Weiher beim ersten Press [ ... ]



Schöne Scheusale: Jean-Henri Fabre über Insekten
 Schöne Scheusale: Jean-Henri Fabre über Insekten



Wer liebt Insekten? Schmetterlinge mögen schön sein, Bienen nützlich, aber Mücken oder Wespen? Eigentlich sind wir doch froh, dass wir ihnen überhaupt nicht [ ... ]



International Mendelssohn Festival 2019
 International Mendelssohn Festival 2019



Vergleicht man die vielen musikalischen Festivals in Hamburg mit Blumensträußen, dann ist vor anderen, schon länger existierenden oder in den Anfangszeiten de [ ... ]



Ladies Night – mehr als zielsicheres Improvisieren
 Ladies Night – mehr als zielsicheres Improvisieren



Das Stück ist nicht ganz neu. Wer es noch nie sah, hat vermutlich immerhin schon mal davon gehört: eine Handvoll ziemlich erfolgloser, frustrierter Kerle, die  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.