Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

Events

Die in Kiel am 20.12.1955 geborene Künstlerin war zuletzt 2019 mit einer Arbeit in der Ausstellung Hyper in den Deichtorhallen/Sammlung Falckenberg vertreten. An der Muthesius Fachhochschule für Gestaltung in Kiel studierte sie von 1975 bis 1981 und bekam einige Stipendien und Auszeichnungen.

 


Überwiegend lebte sie in Berlin und Hamburg. Ihre Beobachtungsgabe war auf die menschliche Mimik und Gestik gerichtet und kam in ihren Zeichnungen, Aquarellen und Hinterglasbildern virtuos zum Ausdruck. Die Corona Situation hat Juro Grau nicht mehr thematisiert. Norbert Stück aus Berlin schreibt im Vorwort zu dem im Druck befindlichen Katalog JURO GRAU und Freunde „Nichts von alledem wird Juro Grau erleben und – gesammelt in Skizzenheften – erinnern können. Sie hätte auch gar kein Interesse gehabt an beliebigen Dekos. Sie prägte ihre eigenen Chiffren, in Sprachen, die keiner versteht (2010). Wenn man die Künstlerin in ihrer kargen Berliner Fabriketage erreichen wollte, gelang dies oft nur auf Umwegen, über Telefon, mit Zetteln an der Ateliertür oder in ihrem meist von Werbeprospekten überfüllten analogen Postkasten. Short messages waren eine ihrer Lieblingsformate. Kurz und knapp, aber klug. Abgekürzte Worte, veränderte Sinnlagen und Schreibweisen. Manchmal war hinten auch vorn. Erinnerung läuft rückwärts, wie Träume, von eleven to ten (2011)“.

 

Die Galerie Renate Kammer zeigt vom 20.09 bis 24.10. 2020 die Ausstellung JURO GRAU und Freunde
Juro wählte den Freitod am 22. Oktober 2019. Mit dieser Ausstellung würdigen die Freunde aus Kiel, Berlin und Hamburg ihre liebenswerte Freundin Juro Grau.

 

Quelle: Galerie Renate Kammer

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Anfang Oktober des jüngst vergangenen Jahres hätte die US-amerikanische Geigerin Hilary Hahn in der Berliner Philharmonie das Violinkonzert von Jean Sibelius,...

„Die wunderbare Kälte“ von Elisabeth Rettelbach ist das Erstlingswerk dieser Autorin. Das ist dem Buch glücklicherweise nicht anzumerken. Dafür ist es zu gut...

Leben wir nicht in bequemen Zeiten? Schließlich sind heute ausgewiesene Spezialisten so nett, an unserer Stelle über unser richtiges Verhalten und unser rechtes...

Der in Hamburg geborene, in Norwegen aufgewachsene und in Köln lebende Saxophonist und Komponist Michael Villmow wird zu Beginn des Februars 2021 ein neues Album...

Ist die Perfektion der Technik wirklich ein Zustand, den wir ganz unbedingt anstreben sollten? Friedrich Georg Jünger war sich da nicht so sicher. Friedrich Georg...

Vor dem Hintergrund, der dem Leser dieser Serie bereits vertrauten Überlegungen zum Realraum und zur Realzeit soll zur Abrundung dieser Gedanken zur Philosophie...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.