Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

CDs JazzMe
Mette Juul. Foto: Alex Nyborg Madsen

Kurz bevor das Reisen Corona-bedingt nicht mehr möglich war, legte die dänische Musikerin Mette Juul eine weitere Aufnahme vor, die schon Monate zuvor zeitgleich zu „Change“ (09/2019) recorded wurde. Das Album New York – Copenhagen zeigt sich als willkommene Erinnerung, die Konzertbesuche, Ferienausflüge und Städtetouren gedanklich zurückruft. Es erinnert an Abende, die beim Plaudern mit Herzensfreunden ausklangen und an denen das Lachen kein Ende nahm – warm und herzlich. Essenziell in diesen Zeiten, so scheint es.


Mette Juuls klare Stimme vermittelt leicht und warm, delikat und beruhigend in fünf Stücken ihre Intention: „den Unterschied zwischen der pulsierenden Energie von New York und der nordischen Einfachheit und Wärme von Kopenhagen einzufangen“, wie es im Leaflet zur CD heißt. Die Studioaufnahme interpretiert fünf Jazzmelodien wie The Peacocks von Jimmy Rowles und Norma Winston oder Some Other Time von Leonard Bernstein, die inspirierend und im besten Sinne „meaningful“ klingen.

Daran „stricken“ auch die Musiker Mike Moreno, Ulf Wakenius, Per Møllehøj (Gitarre) und Lars Danielsson (Bass) erfolgreich mit. Die Gitarre von Mette Juul schmeichelt dazu, tupft, tanzt und führt manchmal ganz fragil Gedanken weiter. Das passt einfach für den Musik-Trip “New York – Copenhagen”.

Mette Juul COVERSchon Juuls CD „Change“ aus dem September 2019 überzeugte mit hellen, klaren und vor allem relaxten Nuancen. Schon damals warb die Sängerin und Gitarristin mit ihren Musikern darum, sich dem guten Gefühl von modernem, unaufdringlich-beschwingendem, leichtem und nordisch-relaxtem Musikgenuss hinzugeben. Von lyrisch zart über kühl schmeichelnd bis sophisticated zeigte Juul eine ganze Reihe Facetten, die einen schnöden Sonntagnachmittag zu einem Erlebnis mit oszillierenden Gedankenausflügen machen.

Die neue Veröffentlichung schließt daran an – mit einem musikalischen Sprung über den Ozean, bei dem Mette Juul – wie sie sagt – gedankenfrei am Mikro saß und ihre ausnehmend schönen Interpretationen fand. Absolut lohnend! (Online ist der CD-Kauf ja zu jeder Zeit möglich.)


Mette Juul: New York – Copenhagen

Mette Juul [voc & guit], Mike Moreno - USA [guit – track 1, 2 & 5], Lars Danielsson - DK [bass – track 3 & 4], Ulf Wakenius - SE [guit – track 3], Per Møllehøj - DK [guit – track 4]
Label: Universal Records/Nova MD, 25:33 Min.
EAN: 602508602252
Weitere Informationen

Tracking-List:
1 Some other time
2 Skylark
3 For Jan [Part Two]
4 You must believe in spring
5 The peacocks (A timeless place) (Part Two)



JazzMe – In Kooperation mit Christoph Forsthoff, Sabine Meinert, Sven Sorgenfrey und Willy Theobald. Weitere CD-Kritiken, Interviews und Informationen aus der Welt des Jazz unter www.aboutjazz.de

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Ein Musiker findet zu sich selbst. Auch so hätte eine mögliche poetische Überschrift zu diesem Artikel lauten können. Pascal Schumacher, luxemburgischer...

Nachdem aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie sämtlichen Kirchen geschlossen hatten, dürfen die Gotteshäuser nun wieder öffnen. Gläubige haben somit die...

Die Robbe & Berking Werft lädt zu einer ungewöhnlichen Ausstellung ein. Theater-Livestream, Konzert-Livestream, Poetry-Slam-Livestream. Oliver Berking,...

Mit dieser gerade erschienenen Veröffentlichung von träumendem Gras präsentiert der dänische Bassist und Komponist Jonathan Andersen erstmals ein vielfältiges...

Noch bis tief in den Herbst hinein zeigt das Schweriner Landesmuseum in zwei großen Sälen fünfundfünfzig Bilder dänischer Künstler, die dem Land von dem Mäzen...

„Folk und mehr aus Russland“ steht in der Unterzeile dieser Doppel-CD, die einen Einblick gibt in die Volksmusik und Liedgut des flächenmäßig größten Landes der...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.