Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Nein, nur eine kurze Pause......
Kalle mit der Kelle zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Seit November nichts Neues. Ist der Film-Blog ges...
Geli zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Mal eine nette Eigenwerbung zur Abwechslung... gl...
Rudi Arendt zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Reflexion der Landschaft - aktuelle impressionist...
Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

ELVIS lebt in Farmsen

Drucken
Montag, den 15. Juni 2009 um 13:32 Uhr
Mit hohen Besucherzahlen tourt das Elvis Presley-Museum aus Memphis / Tennessee seit einiger Zeit durch Europa und vom 19. Juni 2009 bis 2. Juli 2009 wird diese einmalige Sammlung mit zum Teil neuen, insgesamt rund 90 Originalgegenständen des King des Rock’n’Roll im einkaufs treffpunkt farmsen zu sehen sein. Einige Ausstellungsstücke wurden bislang noch nie zuvor in Europa gezeigt.

Für zwei Wochen wird sich der EKT FARMSEN zum Mekka für alle verwandeln, die schon immer mehr über Elvis Presley erfahren wollten, zumal sich in den vergangenen Jahren wichtigste Ereignisse zum 50. Mal jährten. 1954 veröffentlichte Elvis seine erste Schallplatte und trat das erste Mal auf der Bühne und in Radioshows auf. 1955 folgten erste Fernsehauftritte und der Sänger unterschrieb bei RCA Victor. Ab 1956 folgte ein Hit auf den anderen. Als Elvis am 1.Oktober 1958 im Rahmen seines Armeedienstes in Bremerhaven deutschen Boden betrat, waren bereits 55 Millionen Tonträger des „King“ verkauft. Er reiste dann weiter nach Friedberg in Hessen, wo er bis zu seiner Rückkehr in die USA am 2.März 1960 stationiert war. Vor 50 Jahren war Elvis also fast ausschließlich in Deutschland …

Mit einem Versicherungswert von 2,85 Millionen Euro handelt es sich um die aufwändigste Produktion, die Memphis je auf Tournee geschickt hat.
Ob vom Tellerwäscher zum Millionär oder vom Lkw-Fahrer zum Multimillionär - der amerikanische Traum lebt. Über 31 Jahre (16. August 1977) ist es bereits her, dass Elvis Presley auf seinem Anwesen „Graceland“ in Memphis gestorben ist. Vor einigen Jahren ist eine neue CD mit seinen größten Erfolgen erschienen und sofort landete sie wieder weltweit auf Platz 1 in den Hitparaden. Neues (und altes) Material wird derzeit bearbeitet und soll demnächst erscheinen. Immer wieder platzieren sich Neuveröffentlichungen alter Elvis-Hits in den Hitparaden verschiedenster Länder (beispielsweise im Januar 2005 in England). Elvis begeistert immer noch die Massen. Und noch immer nicht wollen die Gerüchte verstummen, der King sei noch am Leben ...

Besucher der Ausstellung jedenfalls werden feststellen: Elvis lebt – zumindest in den vielen Erinnerungsstücken und in den Herzen der zahlreichen, weltweiten Fans.


 



 
Home > NewsPort > ELVIS lebt in Farmsen

Mehr auf KulturPort.De

Vom Wasser und von der Sicht aufs Leben: Ulrike Draesners Roman „Kanalschwimmer“
 Vom Wasser und von der Sicht aufs Leben: Ulrike Draesners Roman „Kanalschwimmer“



Biochemiker Charles hat „zu sicher gelebt“. Das begreift er leider erst im Alter von zweiundsechzig Jahren, also kurz vor dem Ruhestand.
Als seine Frau ihm [ ... ]



„Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“
 „Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“



Überall – nur nicht im Gesicht. Für einen „anständigen Tätowierer“ ein ungeschriebenes Gesetz. Christian Warlich (1891-1964) war mehr als nur anständi [ ... ]



Welten: Akureyri
 Welten: Akureyri



Akureyri ist eine Stadt im äußersten Norden Islands. In dem idyllisch, an einem Fjord gelegenen Zwanzigtausend-Seelen-Ort sind mehrere Kulturzentren, dort lebe [ ... ]



Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin
 Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin



Die Gewinnerin des Debütpreises des Buddenbrookhauses und des Lions Clubs Lübeck-Hanse für 2019 steht fest: Dana von Suffrin erhielt den mit 2.000 Euro dotier [ ... ]



Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik
 Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik



Woraus besteht die Musik unserer Zeit, was macht sie aus? Und überhaupt: Ist es die, die wir hören, ist es die, die komponiert wird oder die, die zeitgenössis [ ... ]



Über die Mathematik des Wassers
 Über die Mathematik des Wassers



Pascal Dusapin, 1955 in Nancy geboren, ist einer der wichtigsten Impulsgeber der Gegenwartsmusik.
Im Gespräch zum 5. Philharmonischen Konzert des Philharmonis [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.