Werbung

Neue Kommentare

Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...
Irmgard Gottschlich zu 50 Jahre Sammlung Ulla und Heinz Lohmann: Herzliche Gratulation zu diesem Ereignis, nicht n...
Dr. Carola Siepmann zu Flucht ins Ungewisse - Ausstellung im Hamburger Rathaus: Hallo, gern hätte ich die Ausstellung heute ange...
Claus Friede zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Danke für Ihren Kommentar, Herr Zurch.
We...

Bernd Zurch zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Vielen Dank. Warum gibt es keine Sternchen mehr? ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


Events

"Lichte Momente 12" in Osnabrück

Drucken
Dienstag, den 19. November 2019 um 11:06 Uhr
Menschen flanieren an langen Winterabenden durch das Heger-Tor-Viertel und werden unerwartet konfrontiert: mit Medienkunst. Bereits zum zwölften Mal präsentiert die Outdoor-Projektion „Lichte Momente“ performative Videoarbeiten im öffentlichen Raum. In diesem Jahr stellen die künstlerischen Arbeiten Themen wie Selbstdarstellung, Selbstinszenierung, Eigen- und Fremdwahrnehmung in den Fokus.

Monika Witte und Pia Tabea Visse haben als Kuratorinnenteam drei Video-Künstler*innen mit insgesamt sieben Arbeiten eingeladen. Die international tätige Künstlerin Julika Rudelius (Amsterdam und New York) konfrontiert ihr Publikum mit Aspekten von emotionaler Abhängigkeit, sozialer Macht, Identität und kultureller Hegemonie. Der Künstler Vajiko Chachkhiani, der in Berlin und Tiflis lebt und arbeitet, beschäftigt sich mit dem Einfluss von historischen oder politischen Ereignissen auf die menschliche Psyche. Als dritte künstlerische Position werden Werke von Marla Fides Koop gezeigt. Auch diese junge, sich noch im Studium befindende Künstlerin beleuchtet Aspekte verzerrter Selbst- und Fremdwahrnehmung aus unterschiedlichen Perspektiven.

„Lichte Momente“ will Menschen im öffentlichen Raum für Medienkunst begeistern. Das Projekt des European Media Art Festivals hat die Zielsetzung, seinem Publikum barrierefrei und kostenlos Zugänge zu zeitgenössischen performativen Videoarbeiten zu ermöglichen. Zudem werden zwei Medienkunst-Workshops für Jugendliche und junge Erwachsene unter dem Titel „Ich-Momente“ angeboten. Ihre Ergebnisse sind ebenfalls als Projektion bei Lichte Momente zu sehen.

"Lichte Momente 12" präsentiert Videokunst in der Altstadt

Eröffnung: Samstag, 30. November 2019, 17 Uhr
Kunsthalle Osnabrück, Hasemauer 1, 49074 Osnabrück
danach bis zum 31. Dezember, jeweils ab 17 Uhr im Heger-Tor-Viertel in der Altstadt Osnabrück 

Quelle: European Media Art Festival
 
Home > Live > Kulturtipps > "Lichte Momente 12" in Osnabrück

Mehr auf KulturPort.De

Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard
 Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard



Zum zweiten Mal zeigt die Hamburger Kunsthalle Meisterwerke aus dem dänischen Museum Ordrupgaard. Erst im Frühjahr war „Im Licht des Nordens“ zu Gast. Nun  [ ... ]



Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.
 Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.



11 Künstlerinnen und Künstler – 11 Betriebe: Künstler und Betriebe der Region Lübeck zusammenzubringen, ist das Vorhaben der „KunstBetriebe“, das in di [ ... ]



„Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin
 „Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin



„Hilde Domins Dichtung ist Spiegelbild ihres Lebens. Werk und Leben sind eng miteinander verknüpft. Das eine ohne das andere nicht denkbar“, schreibt Marion [ ... ]



Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation
 Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation



Johann Heinrich Schmelzer (1623-1680), Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704) und Johann Joseph Fux (um 1660-1741) gehören nicht zu den österreichischen Kompon [ ... ]



„Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns
 „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns



Der US-amerikanische Regisseur Robert Eggers inszeniert seinen Film „Der Leuchtturm” ästhetisch virtuos als expressionistische finstere Horror-Mär zwischen [ ... ]



Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst
 Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst



Hamburgs Unternehmen können sich der Öffentlichkeit als Kunstförderer vorstellen, die Öffentlichkeit hat die einmalige Chance, Sammlungen kennenzulernen, zu  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.