Werbung

Neue Kommentare

Martin Zopick zu „Nocturnal Animals” – Rachethriller als bittere Selbsterkenntnis : Der zweite Film von Tom Ford und der ist gar nich...
Michaela zu „Midsommar”. Die sonnendurchfluteten Abgründe des Ari Aster: Einer der magnetisierendsten Filme, die ich seit ...
Hampus Jeppsson zu „Der Distelfink“. Kühle Eleganz als Metapher für Schmerz: Interessant. Ein sehr guter Roman, dessen Verfilm...
Elvana Indergand zu Snøhetta: Architektur – Landschaft – Interieur: Ich bin begeistert von der Biblioteca Alexandrina...

Hamburger Architektur Sommer 2019


Events

Hamburg: Tag der Architektur und Ingenieurbaukunst

Drucken
Donnerstag, den 13. Juni 2019 um 08:59 Uhr

Besichtigt werden Bauwerke, Freiraum- und Stadtplanungen, die im Alltag zumeist nicht zugänglich sind. Die Architektinnen, Architekten und Ingenieure führen durch ihre Projekte, erläutern Entwurfsansätze, Planungen, Hintergründe und stellen sich den Fragen der Teilnehmenden.

 

Die Teilnahme an den Führungen zu den einzelnen Projekten und Bauten erfordert keine Anmeldung (Ausnahme: Führungen 6, 58, 59). Die Besucher/-innen können sich spontan für die Besichtigungen entscheiden. Bei der Navigation im Stadtraum unterstützt sie die App zum Tag der Architektur. Diese ist kostenlos bei Google-Play und im App-Store erhältlich. Das Hamburger Programm wird dort in der zweiten Junihälfte abrufbar sein. Eine Anmeldung unter www.tda-hamburg.de ist ausschließlich zu den geführten Touren und den Führungen 6, 58 und 59 erforderlich.

 

Das Programm enthält in diesem Jahr wieder ein breites Spektrum von aktuellen Projekten ganz unterschiedlicher Nutzungen. Insgesamt werden Architektinnen und Architekten, Stadtplaner und Ingenieure 41 Projekte auf über 120 Einzelterminen vorstellen.

 

In der Rubrik „Zeitzeugen“ stehen in diesem Jahr acht „historische“ Projekte im Angebot. Architektinnen und Architekten führen zu Projekten, die sie selbst vor mehr als einem Vierteljahrhundert geplant haben. Den Teilnehmenden werden aus erster Hand und am gebauten Beispiel Interessantes und Atmosphärisches aus Jahrzehnten des Bauens erfahren, deren Architektur und Städtebau viele Orte der Stadt noch heute prägen und die unterdessen Teil der hamburgischen Baugeschichte geworden sind. 

 

In der Rubrik Ingenieurbaukunst werden wieder faszinierende Einblicke in die Praxis der Bauingenieurinnen/-e gegeben. Diese präsentieren 625 m Hochwasserschutz zwischen Baumwall und St. Pauli-Landungsbrücken, Umrüstungen im Klärwerk Köhlbrandhöft, die Baustelle CCH, eine 10 m tiefe Baugrube am Fleet, die Sanierung des Alten Elbtunnels, die Verlegung der Wilhelmsburger Reichsstraße.

 

Alle 22 thematischen Touren widmen sich anlässlich von 100 Jahre Bauhaus ausschließlich der Hamburger Moderne. Hamburg hat hier viel zu bieten. Architektur und Stadtplanung zwischen Gartenstadt, Reformarchitektur und Neuem Bauen ist noch vielerorts stadtbildprägend.

Dass auch die Ingenieure großen Anteil an der Entwicklung moderner Bauformen haben, dass sich die Moderne im Bauen nicht nur formal und gesellschaftlich ausdrückt, ebenso auf technischen und konstruktiven Innovationen fußt, wird auf drei Touren zur Ingenieurbaukunst anschaulich gemacht.

 

Der Tag der Architektur und Ingenieurbaukunst 2019 findet im Rahmen des Hamburger Architektur Sommers 2019 statt: www.architektursommer.de. Das thematische Tourenprogramm ist Teil des Jubiläumsprogramms zu 100 Jahre Bauhaus: www.bauhaus100.de

 

Tag der Architektur und Ingenieurbaukunst

am Samstag, 29. und Sonntag, 30. Juni 2019 in Hamburg

kostenlose Führungen in ganz Hamburg für baukulturell interessierte Bürgerinnen und Bürger.
Veranstalter: Hamburgische Architektenkammer und Hamburgische Ingenieurkammer-Bau.


Quelle: Hamburgische Architektenkammer

 

 
Home > Live > Kulturtipps > Hamburg: Tag der Architektur und Ingenieurbau...

Mehr auf KulturPort.De

„Halloween“-Opern-Slam im Opernloft Altona
 „Halloween“-Opern-Slam im Opernloft Altona



Ein ungewöhnlich schönes Ambiente, ganz erstaunliche Stimmen und ein Spaßfaktor, wie er in der klassischen Musik wohl einmalig ist: Der „Halloween“-Sänge [ ... ]



Gottes Wort oder Menschenwerk? Zwei Bücher über die Geschichte der Bibel
 Gottes Wort oder Menschenwerk? Zwei Bücher über die Geschichte der Bibel



Die Bibel, sagt Arno Schmidt irgendwo, sei „ein unordentliches Buch mit 50.000 Textvarianten“. Auch wenn diese Zahl groß klingt – damit hat er gewiss noch [ ... ]



Die jungen Jahre der Alten Meister – Baselitz, Richter, Polke, Kiefer
 Die jungen Jahre der Alten Meister – Baselitz, Richter, Polke, Kiefer



Es war die Zeit, in der die Malerei totgesagt war. Jeder, der sich zur Avantgarde zählte, suchte den Ausstieg aus dem Bild. Jeder? Nein. Vier junge Maler dachte [ ... ]



Christian Frentzen: First Encounter
 Christian Frentzen: First Encounter



Hat Modern Jazz noch eine Zukunft? Oder ist seine Wiederbelebung ein Griff in die Mottenkiste? Nein: Der Kölner Pianist Christian Frentzen zeigt auf seinem Deb [ ... ]



„Alles fließt“ – Oliver Mark, Sibylle Springer und Sonja Ofen in der Gallery Lazarus Hamburg
 „Alles fließt“ – Oliver Mark, Sibylle Springer und Sonja Ofen in der Gallery Lazarus Hamburg



Mia Farrow, Ben Kingsley, Anthony Hopkins – Oliver Mark hat sie alle vor der Kamera gehabt. Jetzt stellt der international renommierte Fotograf mit Sibylle Spr [ ... ]



Geoff Berner: Grand Hotel Cosmopolis
 Geoff Berner: Grand Hotel Cosmopolis



Wie bewahren wir jene Musik von Menschen, die millionenfach ermordet wurden? Im Herzen, im Geist, auf der Bühne, als Publikum. Klingt nach Erinnerungskultur pur [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.