Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Nein, nur eine kurze Pause......
Kalle mit der Kelle zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Seit November nichts Neues. Ist der Film-Blog ges...
Geli zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Mal eine nette Eigenwerbung zur Abwechslung... gl...
Rudi Arendt zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Reflexion der Landschaft - aktuelle impressionist...
Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...

Hamburger Architektur Sommer 2019


Events

HUDUD, ein Kunst- und Forschungsprojekt zu (post-)kolonialen Mobilitäten

Drucken
Dienstag, den 12. Februar 2019 um 13:56 Uhr
HUDUD (arab. "Grenzen") ist ein transdisziplinäres Kunst- und Forschungsprogramm. Bildende Künstler*innen, eine Architektin und zwei Sozialwissenschaftler aus Marokko arbeiten zu Fragen von Grenzen und Mobilität. Wie kann man heute über physische, symbolische und gesellschaftliche Grenzen hinaus denken und sie überschreiten? Mobilität – Mobilität von Ideen, Erinnerungen, Vorstellungen und Repräsentationsformen – wird hier zu einem Forschungsmodus. Das Programm ist inspiriert von Fatema Mernissi (1940-2015): Mernissi war eine Pionierin des Feminismus, renommierte Soziologin, erfolgreiche Schriftstellerin und engagierte Sozialaktivistin.

HUDUD ist eine Kollaborationzwischen dem Fatema Mernissi Lehrstuhl (Mohamed V University und HEM, Rabat) und der UNESCO, in Zusammenarbeit mit mehreren Institutionen wie der ifa-Galerie Berlin und dem Institute of Fine Arts in Tètouan. Das Projekt wird von der UNESCO, dem Goethe-Institut und Royal Air Maroc unterstützt.

HUDUD

Ein Kunst- und Forschungsprojekt zu (post-)kolonialen Mobilitäten
Tètouan – Berlin – Casablanca
ifa-Galerie Berlin, Linienstr. 139/140, 10115 Berlin
 
Kuratoren: Omar Berrada und Driss Ksikes. Mentor*innen: Hassan Darsi und Saba Innab. Workshopleiter*in: Marion von Osten und Jonas Tinius. Teilnehmer*innen: Nassim Azarzar, Zineb Benjelloun, Meryem Jall, Loutfi Souidi, Yassine Yassni, Abdeslam Ziou Ziou.

19. Februar, 19.00 – 20.30 Uhr
Vortrag von Hassan Darsi mit anschließender Diskussion bei SAVVY Contemporary,
Plantagenstraße 31, 13347 Berlin

20. Februar, 19.00 – 21.00 Uhr
Öffentliche Abschlusspräsentation in der ifa-Galerie Berlin, geleitet von den Workshop-Teilnehmer*innen

Quelle: ifa-Galerie Berlin
 
Home > Live > Kulturtipps > HUDUD, ein Kunst- und Forschungsprojekt zu (p...

Mehr auf KulturPort.De

„Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“
 „Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“



Überall – nur nicht im Gesicht. Für einen „anständigen Tätowierer“ ein ungeschriebenes Gesetz. Christian Warlich (1891-1964) war mehr als nur anständi [ ... ]



Welten: Akureyri
 Welten: Akureyri



Akureyri ist eine Stadt im äußersten Norden Islands. In dem idyllisch, an einem Fjord gelegenen Zwanzigtausend-Seelen-Ort sind mehrere Kulturzentren, dort lebe [ ... ]



Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin
 Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin



Die Gewinnerin des Debütpreises des Buddenbrookhauses und des Lions Clubs Lübeck-Hanse für 2019 steht fest: Dana von Suffrin erhielt den mit 2.000 Euro dotier [ ... ]



Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik
 Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik



Woraus besteht die Musik unserer Zeit, was macht sie aus? Und überhaupt: Ist es die, die wir hören, ist es die, die komponiert wird oder die, die zeitgenössis [ ... ]



Über die Mathematik des Wassers
 Über die Mathematik des Wassers



Pascal Dusapin, 1955 in Nancy geboren, ist einer der wichtigsten Impulsgeber der Gegenwartsmusik.
Im Gespräch zum 5. Philharmonischen Konzert des Philharmonis [ ... ]



Paolo Pellegrin. Un’Antologia
 Paolo Pellegrin. Un’Antologia



„Fotografie ist wie schreiben für mich“, sagt Paolo Pellegrin. „Es ist eine Stimme.“
Diese „Stimme“ ist extrem berührend, mitunter fast unerträg [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.