Neue Kommentare

Stipe Gojun zu „La Vérité” Hirokazu Kore-eda und der Mythos Familie : Ach, wie gern würde ich heute ins Kino gehen. Ob...
Frank-Peter Hansen zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Im Spätherbst letzten Jahres anlässlich einer S...
bbk berlin zu Dortmund geht neue Wege bei der Kunst-Förderung: Die Berliner Künstler*innen freut es sehr, dass ...
Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


Events

Kammermusik-Tage Kühlungsborn

Drucken
Dienstag, den 26. September 2017 um 10:05 Uhr
Im Oktober wird es musikalisch in Kühlungsborn: Egal ob mit Violine, Piano oder der eigenen Stimme – vom 18. bis 21. Oktober 2017 vertonen Künstler berühmte Stücke internationaler Komponisten. Beginn der Konzerte ist an allen vier Veranstaltungstagen um 19 Uhr.

In der Kunsthalle Kühlungsborn gibt es nicht nur einen unverwechselbaren Blick auf das Meer und den Strand, sondern auch intime und edle Musikveranstaltungen. Den Auftakt der 10. Kammermusik-Tage macht am 18. Oktober 2017 das Geschwisterduo Esther (Klavier) & Lea Birringer (Violine). Im Jahr 2011 gewannen sie unmittelbar nacheinander die internationalen Kammermusikwettbewerbe „Premio Vittorio Gui“ in Florenz und „Concorso Internazionale di Musica da Camera Città di Pinerolo“ in Turin. Erst kürzlich musizierten die Birringers bei den renommierten Festspielen Mecklenburg-Vorpommern. Am darauffolgenden Abend, 19. Oktober 2017, ist „Zauber der Stimme“ zu Gast in der Kunsthalle Kühlungsborn. Karo Chatchaturian, Tenor, und Jamila Raimbekova, Sopran, singen mit weiteren Musikern regelmäßigen an großen Opernhäusern – egal ob Arien, kleine Lieder, Solo oder Duett. Alle Sänger sind Absolventen der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Sie versprechen eine Reise durch klassische Melodien: von Bizets Carmen, Donizettis Don Pasquale und Wagners Tannhäuser hin zu Verdis Rigoletto und Un ballo in maschera.

Am Samstagabend, 20. Oktober 2017 musiziert Pianistin Aleksandra Mikulska. Sie vereint drei musikalische Traditionen der Länder Polen, Deutschland und Italien zu ihrem eigenen Stil. Sie spielt Werke von Frédéric Chopin und Karol Szymanowski. Den Abschluss der Kammermusik-Tage macht Holger Mantey am 21. Oktober 2017 mit dem Piano: Der Musiker bearbeitet u.a. Werke von Mozart, Gershwin, Chopin und Co. – mit improvisatorischen Ansätzen. Beginn der Veranstaltungen ist an jedem Konzertabend um 19 Uhr. Karten kosten 18 bzw. 20 Euro und sind in der Kunsthalle Kühlungsborn erhältlich.

Die Kammermusik-Tage im Herbst sind neben den Jazz-Tagen im Juli und dem Internationalen Gitarrenfestival Ende August inzwischen feste Größen in Kühlungsborn. Organisiert werden die Kammermusik-Tage auch dieses Jahr von Norbert Kröger, Chef der Kunsthalle in Kühlungsborn.

Quelle: Wilde & Partner Public Relations GmbH
 
Home > Live > Kulturtipps > Kammermusik-Tage Kühlungsborn

Mehr auf KulturPort.De

BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin
 BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin



Menschen, Bücher, Sensationen: An diesem Wochenende, vom 27. bis 29. März 2020, sollte die renommierte BuchDruckKunst im Museum der Arbeit stattfinden. Ein Hig [ ... ]



Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung
 Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung



Eigentlich bin ich nicht besonders scharf auf Krimis. Wenn sie allerdings sehr gut sind, relativiert sich das. Wahrscheinlich befinde ich mich tief im Mainstream [ ... ]



„Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen
 „Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen



„Waves” ist ein visuell waghalsiger Kraftakt, überwältigend, mitreißend, voller Zärtlichkeit, trügerischer Hoffnungen und zerborstener Träume. US-Regis [ ... ]



Egon Friedell: Der Schatten der Antike
 Egon Friedell: Der Schatten der Antike



82 Jahre nach dem Freitod Egon Friedells liegt – endlich! – das letzte Kapitel seiner „Kulturgeschichte des Altertums“ vor, und jeder, dem die Gedanken d [ ... ]



Horst Hansen Trio: Live in Japan
 Horst Hansen Trio: Live in Japan



Nix da Japan – Krefeld (クレーフェルト). In solchen pandemischen Zeiten reist man nicht und wenn, dann nur virtuell. Spielerisch, alles ist spielerisch  [ ... ]



Literarische Neuentdeckung aus alter lettischer Zeit: Das Prosapoem „Straumēni“
 Literarische Neuentdeckung aus alter lettischer Zeit: Das Prosapoem „Straumēni“



Was für ein Glücksfall: Ein Antiquariatsfund in Rīga führte 2018 dazu, dass das Prosapoem „Straumēni“ von Edvarts Virza nun auch für deutschsprachige L [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.