Neue Kommentare

Dagmar Reichardt zu Ennio Morricone: Farewell-Tour 2019: Danke, lieber Herr Cvek! Ja, das war ein wirklich...
Klaus Schenkelberg zu Nachruf auf Kammersänger Theo Adam: Ich bin der uneheliche Sohn von Theo Adam, geb. 1...
Peter Schmidt zu Verleihung der Goldenen Kamera – mit Bruno Ganz und ohne Friede Springer: Und heute trifft mich die Nachricht vom Tod diese...
Stephan Thieken zu Symposium in Weimar: „Wie stabil ist unsere liberale Grundordnung? Internationale Perspektiven zur Zukunft demokratischer Verfassungen“: Dieses Symposium war das furchtbarste welches ic...
Hermann Funk zu Goethe-Institut begrüßt neues „Zentrum für digitale Lexikographie der deutschen Sprache“: Mehr Geld und Infrastruktur für die digitale Lex...

Lange Nacht der Museen Hamburg

Hamburger Architektur Sommer 2019

NewsPort - Kunst & Kultur aktuell

19. Lange Nacht der Museen in Hamburg am 18. Mai 2019


Dienstag, 26. März 2019
Museen bewahren Vielfalt: Am 18. Mai 2019 laden 57 Hamburger Häuser zur Langen Nacht der Museen. Zentrale und entlegenere Kulturinstitutionen setzen die vielfältigen Schätze gekonnt und überraschend in Szene. Der... Weiterlesen...

Börsenverein zur Entscheidung des Europäischen Parlaments: „Weg frei für ein faires und zukunftsfähiges Urheberrecht“


Dienstag, 26. März 2019
Das Europäische Parlament hat heute die Richtlinie über das Urheberrecht im Digitalen Binnenmarkt verabschiedet. Damit schafft es die Grundlage für ein faires und zeitgemäßes Urheberrecht. Für die Verlage in... Weiterlesen...

Am 12. Juli 2019 wird die James-Simon-Galerie eröffnet – in Anwesenheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel


Dienstag, 26. März 2019
Bundeskanzlerin Angela Merkel wird am 12. Juli die neue James-Simon-Galerie auf der Berliner Museumsinsel feierlich eröffnen. Für den 13. Juli ist dann ein Aktionstag der Staatlichen Museen zu Berlin geplant. Weiterlesen...

"UrheberAllianz Film und Fernsehen" - OFFENER BRIEF der Filmverbände


Dienstag, 26. März 2019
Zurecht beklagen die drei Filmverbände, die sich zur sogenannten „UrheberAllianz Film und Fernsehen“ zusammengeschlossen haben, die Weigerung der öffentlich-rechtlichen Sender, die seit 2002 im Urhebergesetz... Weiterlesen...

Kultur-MK berät mit Börsenverein des Deutschen Buchhandels


Montag, 25. März 2019
Vertreterinnen und Vertreter der Kulturministerkonferenz (Kultur-MK) sprachen heute am Rande der Leipziger Buchmesse mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels und dem Vorstand der Kurt-Wolff-Stiftung über die... Weiterlesen...

Kultur-Magazin aus Hamburg


Meinung

Leipziger Buchmesse 2019 – Drei Tage in der Welt der Bücher

(8 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von: Marion Hinz  -  Dienstag, den 26. März 2019 um 09:50 Uhr
Leipziger Buchmesse 2019 – Drei Tage in der Welt der Bücher

Wer hätte das gedacht: Die Leipziger Buchmesse 2019 konnte ihre Besucherzahl gegenüber 2018 sogar steigern. 286.000 Leser kamen in diesem Jahr, 2018 waren es 271.000. Ein gutes Zeichen in Zeiten, in denen oftmals von sinkenden Buchverkaufszahlen die Rede ist und von immer weniger Lesern. Davon war vor Ort rein gar nichts zu merken, weder auf dem Messegelände noch auf den Veranstaltungen des großen Lesefestes „Leipzig liest“.
Ganz im Gegenteil: Menschenmassen und jede Menge Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt sprachen eine andere Sprache. 2.547 Austeller aus 46 Ländern waren diesmal auf dem Messegelände präsent. Insgesamt 3.400 Veranstaltungen wurden vom 21.-24. März 2019 in Leipzig geboten.
Weiterlesen...
 
Meinung

Leipziger Buchmesse – Impressionen

(13 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von: Dagmar Schneider  -  Montag, den 25. März 2019 um 08:46 Uhr
Leipziger Buchmesse – Impressionen

Leipzig im März 2019, Donnerstag und Freitag. Rechtzeitig aufgewacht, rechtzeitig losgefahren, keine wesentlichen Staus, denn es ist noch früh. (Früh ist gut, dann sollte es nicht nur auf den Straßen, sondern auch in den Messehallen noch ‚relativ leer‘ sein.) Viele andere sind jedoch ebenfalls früh. Autoschlangen wälzen sich auf die Parkplätze der Leipziger Buchmesse, sorgfältig geteilt und dirigiert von gelbgekleideten Personen und rotweißgestreiften Hütchen auf den Wegen.
Aus den Autos ergießt sich der Publikumsstrom auf die Halleneingänge zu. Davor steht das Wachpersonal in kleinen weißen Pavillons und durchwühlt Taschen, Rucksäcke und Köfferchen. Das ist ja einsehbar: ich möchte schließlich auch nicht gern mitten in einem literarischen Gespräch von einer kulturfeindlichen Bombe hinweggefegt werden.
Weiterlesen...
 
Literatur

Knapp am Literaturnobelpreis vorbei: Giuseppe Bonaviri

(30 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von: Luigi Saitta  -  Freitag, den 22. März 2019 um 08:11 Uhr
Literaturnobelpreisverkuendung 2008 Foto: Holger

Zehn Jahre nach dem Tod des italienischen Schriftsteller-Arztes Giuseppe Bonaviri (1924-2009) wissen wir: Ihm hätte nur noch eine einzige Ja-Stimme gefehlt. Seit seinem Erstlingsroman, der 1954 seinem Vater – einem mittellosen Dorfschneider auf Sizilien – ein literarisches Denkmal setzt, hat er in Italien sein feinfühliges Erzähler- und Dichtertalent in über dreißig Büchern bewiesen. Im Ausland wurde er so gefeiert, dass er 2004 die prestigeträchtige Auszeichnung aus Schweden um ein Haar verfehlt hat. Nun geht sein belletristisches Erbe an das staatliche Archiv vom Italienischen Kulturministerium in Rom über.
Weiterlesen...
 
Bildende Kunst

Irr-Real: Der Zeichner Carl Julius Milde im Lübecker Behnhaus

(38 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von: Stefan Diebitz  -  Mittwoch, den 20. März 2019 um 08:18 Uhr
Irr-Real Der Zeichner Carl Julius Milde im Lübecker Behnhaus

Der Name von Carl Julius Milde (1803–1875), einem gebürtigen Hamburger, ist vor allem mit Lübeck verknüpft, wohin er als Mittdreißiger zog, um am Katharineum als Zeichenlehrer zu arbeiten.
Es scheint, dass er zu dieser Zeit seine Ambitionen als Künstler nicht direkt begrub, wohl aber ein wenig zurücknahm, denn in den folgenden Jahrzehnten trat er als Restaurator und als Vorlagenzeichner für Kirchenfenster in Erscheinung, aber nur selten als eigenständiger Maler. Dabei verfügte er nicht allein über ein beträchtliches zeichnerisches Talent, sondern nach einer anspruchsvollen Ausbildung in Dresden und München auch über eine feine Technik.
Weiterlesen...
 
Film

„Vorhang auf für Cyrano”. Alexis Michaliks Huldigung an chevalereskes Dichtertum

(141 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von: Anna Grillet  -  Dienstag, den 19. März 2019 um 08:01 Uhr
Vorhang auf für Cyrano

Die Filme von Steven Spielberg und Robert Zemeckis waren unverzichtbarer Teil seiner Kindheit. Jene Blockbuster setzte sich Alexis Michalik später als Maxime für seine Theaterinszenierungen: Klar, virtuos, populär, intelligent ohne intellektuelle Spitzfindigkeiten aber mit einem unverwechselbarem Rhythmus. „Ich will, dass es swingt,” sagt der 36jährige Regisseur und Autor, sein Publikum in Frankreich ist begeistert von ihm.
Michaliks Kino-Debüt „Vorhang auf für Cyrano” schildert die turbulente Entstehungsgeschichte der romantischen Tragikomödie „Cyrano de Bergerac” über den heroischen Poeten mit der riesigen Nase. Fiktion und Reflexion der Wirklichkeit verschmelzen ähnlich wie in John Maddens „Shakespeare in Love”, werden zu einer hinreißenden Hommage an die Welt der Bühne.
Weiterlesen...
 
Bildende Kunst

Welt im Umbruch – Kunst der 20er Jahre

(56 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von: Isabelle Hofmann  -  Freitag, den 15. März 2019 um 08:15 Uhr
Welt im Umbruch – Kunst der 20er Jahre

Ist es wieder soweit? Ja, zweifellos. Schon vor hundert Jahren war „Die Welt im Umbruch“, wie die großangelegte Ausstellung im Bucerius Kunst Forum heißt. Heute ist sie es erneut. Grund genug für die Kuratoren Kathrin Baumstark und Ulrich Pohlmann dem Dialog von Kunst und Fotografie in der Weimarer Republik nicht nur in Bezug auf das Bauhaus-Jubiläum nachzuspüren, sondern auch gesellschaftspolitische Aspekte zu beleuchten: Der Rechtsruck in Deutschland zeigt, dass Demokratie immer noch keine Selbstverständlichkeit ist.
Weiterlesen...
 
Follow Book

„Geist über Materie. Die erstaunliche Wissenschaft, wie das Gehirn die materielle Realität erschafft“ – Dawson Church

(54 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von: Harry Popow  -  Mittwoch, den 13. März 2019 um 09:00 Uhr
Geist über Materie. Die erstaunliche Wissenschaft, wie das Gehirn die materielle Realität erschafft Dawson Church

Ausbruch aus der Trance. Eine satirische Buchbetrachtung von Harry Popow.

„Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht“. Heinrich Heine wirkt fort. Aber auch in den Tagträumen eines Menschen wie dem Max, eines Ewiggestrigen, wie man ihn und andere gleicher Gesinnung nach Abbruch eines friedlichen Lebens im Osten Deutschlands hämisch grinsend zu nennen pflegt.

Schuld daran ist ein Buch mit dem Titel „Geist über Materie“ von einem Dawson Church. Max, den Titel kritisch lesend, nahm er die Lektüre nur mit spitzen Fingern in die Hand. Aber nicht ohne eine gewisse Neugier. Des Abends dann verfiel er dem Lesen. Immer mit der Frage im Kopf, wie wohl der Geist über alles und jedes bestimmen sollte. Oder hat sich hier ein moderner Schamane in die Spur der Verklärung der menschlichen Hirne begeben?
Weiterlesen...
 
Reisen

Pingxi Sky Lantern Festival

(71 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von: Claus Friede  -  Dienstag, den 12. März 2019 um 08:05 Uhr
Pingxi Sky Lantern Festival

Chinesisches Neujahr und Frühjahrsfest – eine Reise durch die Feuerwerks- und Laternenfestkultur Taiwans – Teil 3/3

Es ist, selbst wenn viele Besucher kommen, das intimste Festival der drei vorgestellten Neujahrsfeierlichkeiten in Taiwan und mitten in den Bergen, im Nordosten der Hauptstadt Taipeh, gelegen: das Pingxi Sky Lantern Festival.
Weiterlesen...
 
Kultur, Geschichte und Management

Antike Bilderwelten - Was griechische Vasen erzählen

(79 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von: Christel Busch  -  Montag, den 11. März 2019 um 08:21 Uhr
Antike Bilderwelten - Was griechische Vasen erzählen

Die aktuelle Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg plaudert viele Geheimnisse aber auch Altbekanntes aus: Dass der griechische Göttervater Zeus ein „womanizer“ war, dürfte hinreichend bekannt sein. Sehr zum Leidwesen seiner Ehefrau Hera.
Zahlreiche Halbgöttinnen und -götter zeugen von seinen amourösen Abenteuern. Um die Gunst seiner Angebeteten zu gewinnen, ging er äußerst listenreich vor. So verwandelte er sich beispielsweise in einen prächtigen weißen Stier, um Europa, die Tochter des phönizischen Königs Agenor zu rauben oder in einen Schwan, um Leda, Tochter des ätolischen Königs Thestios zu verführen. Aus seinen Liebschaften gingen zahlreiche Kinder hervor, von denen einige ihrem Vater an göttlicher Verehrung in nichts nachstanden, wie die Kriegsgöttin Pallas Athene, der weissagende Apoll, die schöne Aphrodite, der mutige Herakles, der Weingott Dionysos und der stierköpfige Minotaurus.
Weiterlesen...
 
Reisen

Yanshui Beehive Fireworks Festival

(96 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von: Claus Friede  -  Freitag, den 08. März 2019 um 08:25 Uhr
Yanshui Beehive Fireworks Festival 2019

Chinesisches Neujahr und Frühjahrsfest – eine Reise durch die Feuerwerks- und Laternenfestkultur Taiwans — Teil 2/3

Die Reise in die chinesischen Neujahrsfestlichkeiten geht weiter. Und selbst in den drei KulturPort.De-Beiträgen kann ich nur kurz in die Vielzahl der Veranstaltungen, Events und Traditionen eintauchen. Das Allerbeste ist, jeder reist selbst einmal in der Zeit nach Taiwan und bringt seinen Erlebnisbericht mit nach Europa.
Weiterlesen...
 
Film

„Beale Street”. Die melancholische Poesie des Barry Jenkins

(241 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von: Anna Grillet  -  Donnerstag, den 07. März 2019 um 08:53 Uhr
Beale Street

Woher die innere Kraft nehmen zum Widerstand? Wie sich wehren als Schwarzer gegen die täglichen Demütigungen des Rassismus? Der afroamerikanische Autor James Baldwin war Ikone der Bürgerrechtsbewegung und Gay Community. In einer Welt von Gewalt proklamierte er Liebe als Akt der Rebellion.

Sein 1974 erschienener Roman „If Beale Street Could Talk” galt lange als unverfilmbar. Nun hat „Moonlight”-Regisseur Barry Jenkins jene Chronik juristischer Willkür für die Leinwand adaptiert. Entstanden ist eine schwermütige suggestive Lovestory von unglaublich betörender, schmerzhafter Schönheit. Wahrlich ein Meisterwerk.
Weiterlesen...
 
Meinung

125 Jahre Hansa-Theater

(85 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von: Isabelle Hofmann  -  Mittwoch, den 06. März 2019 um 13:07 Uhr
125 Jahre Hansa-Theater

Es ist in Hamburg allgemein bekannt, dass Thomas Collien und Ulrich Waller zu Feiern verstehen – nicht nur die großen Geburtstage. Sonnenklar also, dass sie das Jubiläum ihrer geliebten „Schmuckschatulle“ am Steindamm nicht ohne Gala verstreichen lassen: „125 Jahre Hansa-Theater“ - da sprach sogar der Bürgermeister.
Weiterlesen...
 
Bildende Kunst

Dr. Zuhause. K.U.N.S.T. Erzliebe – Großmutter / Macht. Jonathan Meese in Lübeck

(109 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von: Stefan Diebitz  -  Mittwoch, den 06. März 2019 um 08:15 Uhr
Dr. Zuhause. K.U.N.S.T. Erzliebe – Großmutter Macht. Jonathan Meese in Lübeck

Wie sieht es aus, wenn sich eine ganze Stadt in ein Gesamtkunstwerk verwandelt? Wenn ganz große Kunst sich über alles legt? Wenn die Sonne eines einsamen Geistes über dem grauen Alltag einer Provinzstadt aufgeht? Genau in diesen Tagen kann man das erfahren, denn Jonathan Meese, der weltberühmte Künstler aus Ahrensburg, hat sich aufgemacht, die Stadt Lübeck mit fünf Ausstellungen an fünf verschiedenen Orten zu bespielen.

Und danach wird nichts so sein wie vorher.
Weiterlesen...
 
Reisen

2019 Taiwan Lantern Festival

(113 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von: Claus Friede  -  Montag, den 04. März 2019 um 08:09 Uhr
Chinesisches Neujahr und Frühjahrsfest – eine Reise durch die Feuerwerks- und Laternenfestkultur Taiwans

Chinesisches Neujahr und Frühjahrsfest – eine Reise durch die Feuerwerks- und Laternenfestkultur Taiwans — Teil 1/3

Das chinesische Neujahr jährt sich nach dem Mondkalender – in diesem Jahr war das Übergangsfest am 5. Februar und ins Jahr des chinesischen Stenzeichens Schwein hineinführend. Gleichzeitig ist es Sitte, über einen ausgedehnten Zeitraum, von Ende Januar bis Anfang März, das Frühjahrsfest zu feiern, wie die Neujahrfeierlichkeiten auch als Ganzes genannt werden. Es ist der wichtigste Festzeitraum des Jahres.


Kaum ein anderes Fest wie das „2019 Taiwan Lantern Festival“ erhält so viel nationale Aufmerksamkeit. Das Festival fand in diesem Jahr zum 30. Mal in drei Bereichen im Bezirk Pingtung statt, darunter in der Dapeng Bay, in Pingtung Stadt und in Donggang.
Weiterlesen...
 

"zeitlos" – Empfehlungen aus dem KulturPort.De-Archiv

Gilbert & George: „Denkt nicht an Kunst, denkt an Euch selbst“
 Gilbert & George: „Denkt nicht an Kunst, denkt an Euch selbst“



„Denkt nicht an Kunst, denkt an Euch selbst“, lautet die Botschaft von Gilbert & George.
In den Hamburger Deichtorhallen zeigt das zweifellos sk [ ... ]



Dieter Roth – vom Grafiker zum Kunstprovokateur
 Dieter Roth – vom Grafiker zum Kunstprovokateur



Das Museum der Moderne in Salzburg zeigt bis zum 24. Juni 2012 die Ausstellung „Dieter Roth, Selbste“.
Im Fokus der Retrospektive stehen die Selbstb [ ... ]



Roots – Katja und Marielle Labèque zum Schleswig-Holstein Musik Festival in der Laeiszhalle
 Roots – Katja und Marielle Labèque zum Schleswig-Holstein Musik Festival in der Laeiszhalle



Maurice Ravel, zelebriert wie ein baskischer Gottesdienst. Begeisterter Beifall für Katja und Marielle Labèque, das Ensemble Basque und das Duo Oreka TX in der [ ... ]



Baltischer Dreiklang - Das Schleswig-Holstein Musik Festival 2013
 Baltischer Dreiklang - Das Schleswig-Holstein Musik Festival 2013



Estland, Lettland, Litauen – das Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) widmet sich dieses Jahr den baltischen Staaten.
Auf dem zweimonatigen Programm  [ ... ]



Nebels Welt XXX
 Nebels Welt XXX



Anton Pawlowitsch Tschechow: "Kein Zynismus kann das Leben übertreffen."
Theatergeschichte, die sich international bedingt; Wurzeln, die in höchste Adelskreis [ ... ]



Juden 45/90 - Eine zweiteilige Ausstellungsreihe im Jüdischen Museum München
 Juden 45/90 - Eine zweiteilige Ausstellungsreihe im Jüdischen Museum München



Das Jüdische Museum München erzählt in diesem Ausstellungsjahr die Geschichten von Osteuropäischen Juden in München.
Die Idee zu dieser zweiteiligen Ausst [ ... ]




Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.