CDs JazzMe

Die im Iran geborene und in den Niederlanden und England lebende Musikerin Aftab Darvishi veröffentlicht ihr Debütalbum.

Aftab Darvishi hat eine unverwechselbare Stimme, die ihre klassische Musikausbildung mit den vielfältigen Einflüssen ihrer iranischen Heimat verbindet. „A Thousand Butterflies“ ist ein Porträtalbum, das auf Darvishis elfjährige Reise als Komponistin zurückblickt und von ihrem Leben erzählt, das viele Länder durchquert hat. Es umspannt eine Reihe von Stilen und enthält Werke für eine Vielzahl von Instrumenten und Elektronik.

 

Aftab Darvishi ATB COVER„Jedes Stück auf diesem Album erzählt einen Teil meines Lebens, das sich in jedem Winkel der Welt abgespielt hat“, berichtet Aftab Darvishi, deren Musik sich unterschiedlichster Stile bedient. Sie präsentiert auf ihrem Debütalbum Werke für eine Vielzahl von Instrumenten und Elektronik. „Wenn ich komponiere, denke ich nicht über den Stil nach”, sagt Darvishi. „Es ist nicht so logisch, es ist nicht sehr kalkuliert. Es ist mehr ein Instinkt. Meine Musik ist nicht nur persische Musik – sie ist viel mehr als das: Sie ist eine Annäherung an das Sein.”

 

Über Kontinente hinweg

Aftab Darvishi wurde 1987 in Teheran, Iran, in einer Musikerfamilie geboren. Ihre Musik verbindet Aspekte ihrer westlichen Ausbildung mit dem tiefen Einfluss persischer Musik – auch durch die Verwendung traditioneller Instrumente, Strukturen, Modi oder Harmonien – und spiegelt so eine reiche Vielfalt von Einflüssen wider. 

 

Aftab Darvishi schreibt Musik für Film, Theater, Tanz und Konzerte geschrieben und hat eine besondere Vorliebe für multidisziplinäre Projekte. Ihre Werke sind auf der ganzen Welt zu hören. Sie arbeitete bereits mit Ensembles wie den BBC Singers, dem Kronos Quartet, dem Orkest de Ereprijs, dem Helsinki Chamber Choir, dem Latvian Radio Choir, dem Riccioti Ensemble und Oerknal zusammen.2016 war Darvishi die erste außereuropäische Preisträgerin des Tenso Young Composers Award für ihr A-cappella-Chorstück „And the world stopped, lacking you…“ 2017 wurde sie beauftragt, ein Stück für das Projekt „50 for the Future” des Kronos Quartetts zu schreiben. Seitdem hat sie häufig mit dem Ensemble zusammengearbeitet.

 

„Ich glaube, dass Musik und Kultur mit der Zeit und dem Ort reisen. Sahar bis Plutone sind da keine Ausnahme – die Stücke hat bis heute tausend Wege zurückgelegt. In dem ersten erwähnten Werk habe ich die uralte Melodie mit einer persönlicheren Sichtweise betrachtet und ihr einen zeitgenössischen Klang verliehen.“ Aftab Darvishi

 

Im Alter von fünf Jahren begann Aftab Darvishi mit dem Geigenspiel, später wechselte sie zum klassischen Klavier. Außerdem erlernte sie mehrere traditionelle persische Instrumente, darunter die Kamancheh und die Setaar, auch dank des Einflusses ihres Vaters, des bekannten Komponisten und Musikwissenschaftlers Mohammad-Reza Darvishi. Nach ihrem Klavierstudium an der Universität Teheran zog sie in die Niederlande und studierte Komposition für Film in Amsterdam und zeitgenössische Komposition in Den Haag. Derzeit promoviert sie im Fach Komposition an der Universität Birmingham und ist regelmäßig Gastdozentin an der Universität Teheran.


Aftab Darvishi: A Thousand Butterflies

Label: 30M Records

Vertrieb Indigo/Zebralution

LC95535

www.30m-records.com

VÖ: 22. Juli 2022

 

Tracklist:

1. Sahar

2. Hidden Dream

3. A Thousand Butterflies

4. Forgetfulness

5. Plutone

(47:40 Min)

 

Youtube-Video:

Aftab Darvishi - "Sahar" (Official Music Video)

 

„Um das Video zu drehen, reisten wir im Morgengrauen in die unberührtesten Regionen meines Heimatlandes Iran und durchquerten Berge, Wüsten und Ebenen, um die Geschichte dieser Melodie in Bildern festzuhalten." Aftab Darvishi

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.