Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port
Eivind Gullberg Jensen kehrt nach Hannover zurück und gibt als Chefdirigent der NDR Radiophilharmonie seine nächsten Konzerte – wie auch bei seinem Einstand mit Werken aus Skandinavien. Am 22. und 23. Oktober 2009 leitet er „sein“ Orchester in der Deutschen Erstaufführung von „Illuminato“, Konzert für Viola und Orchester von Erki Sven Tüür. Solist ist der norwegische Bratscher Lars Anders Tomter. Auf Programm stehen außerdem Jean Sibelius Symphony No. 1 und Richard Strauss´„Till Eulenspiegels lustige Streiche“. Dieses Werk ist am 25. Oktober noch einmal allein zu hören.

Damit knüpft der junge norwegische Dirigent nahtlos an den großartigen Erfolg seines Einstands an, wo er u. a. „Ein Traumspiel“ von seinem Landsmann Ketil Hvoslef zur Uraufführung brachte: „Es wurde ein verheißungsvoller Start“ schrieb die Hannoversche Allgemeine Zeitung: „Gullberg Jensen ist ein Melodiker, kein Zuchtmeister, er lässt gerne singen und ausschwingen.“ Auch die Neue Presse applaudierte: „Ein Einstand nach Maß […] eine hörenswerte Uraufführung.“ Umjubelt war auch das längst überfälliges Heim-Debüt an der neuen Norske Opera Oslo Anfang September, die mit seiner Interpretation von Dvořáks „Rusalka“ gleichzeitig ihre Eröffnung feierte: „Vor allem aber entfesselt der inzwischen vielgefragte Norweger Eivind Gullberg Jensen in dem großzügig bemessenen Orchestergraben knackigen, die Redseligkeiten der melodiösen, von Ferne wagnernden Partitur elegant strukturierenden Klang“, urteilte Die Welt. „Und so klang es sehr schön aus dem Orchestergraben, wo Eivind Gullberg Jensen am Dirigentenpult des Opernorchesters sein Debüt gab. Diese Aufgabe löste er vorzüglich“, fand das norwegische Dagbladet. Ebenso auch die internationale Tageszeitung Financial Times: „Das Hausdebüt des jungen norwegischen Dirigenten Eivind Gullberg Jensen lässt Großes erhoffen. Aufmerksam und stets Herr der Lage, bewältigt er die zahlreichen Stimmungswechsel des Werkes mit viel Feingefühl. In den lyrischen Passagen klingt das Orchester transparent und leicht, wo Dvořáks symphonisches Herangehen zum Tragen kommt, kraftvoll […]“

Eivind Gullberg Jensen gehört zu den erfolgreichsten Dirigenten der jüngeren Generation in Europa. Mit der NDR Radiophilharmonie sind neben Auftritten in Hannover und dem niedersächsischen Sendegebiet hochklassige CD-Einspielungen und Reisen zu wichtigen internationalen Festivals in Österreich, Italien und Norwegen geplant. Daneben wird Eivind Gullberg Jensen seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit anderen internationalen Spitzenorchestern fortsetzen und wird in den kommenden drei Spielzeiten regelmäßig mit dem Oslo Philharmonic Orchestra zusammenarbeiten. In seiner Eigenschaft als Operndirigent erwartet den Künstler die nächste große Verpflichtung am Opernhaus Zürich: Ab dem 22. November leitet er dort die Neuinszenierung von Verdis „Il Corsaro“ in der Regie von Damiano Michieletto. Weitere Infos unter: www.eivindgullbergjensen.com

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Nein, es ist kein Schreibfehler! Das Album heißt in der Tat „Millenial“ und nicht „Millennial“ – warum auch immer. Mag sein, dass es der guten alten Tradition von...

Sie war eine Ikone der Nouvelle Vague. An der Seite von Belmondo avancierte Jean Seberg, die 21jährige US-amerikanische Schauspielerin, durch Jean-Luc Godards...

In Lübeck stellt eine Kabinettsausstellung mit hochwertigen Exponaten aus acht Jahrhunderten die Kulturgeschichte nicht allein des Briefes vor. Es ist die schöne...

Endlich geht die Expedition weiter: Der von Fans mit Spannung erwartete Sequel-Movie knüpft direkt an die Handlung der 1. Staffel der erfolgreichen Anime-Serie...

Operette bewegt sich permanent (das legitimiert und speist ihren Zungenschlag) in wechselseitigem Austausch von herrschender Moral und „Leitkultur“ einerseits und...

Eine eindrucksvolle Reise durch die Kunst- und Kulturszene aus drei Jahrzehnten „Follow Arts“ lautet der richtungsweisende Titel des ersten, soeben erschienenen...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.