Neue Kommentare

S.Scheunemann-Eichner ,Silke zu Mühlenpfordt – Neue Zeitkunst. Reformarchitektur und Hochschullehre: Eine wunderbare Einführung zu der Ausstellung im...
Roman Brock zu „Intrige”. Roman Polański und das Recht auf Genie: Ein interessanter Standpunkt zum Thema Polanski ...
Sebastian Lande zu Vittorio Hösle: Globale Fliehkräfte. Eine geschichtsphilosophische Kartierung der Gegenwart. : Es gehört zum Begriff der Demokratie, dass besti...
Dr. Antje-Britt Mählmann zu Frischer Wind aus dem Norden – Naturmotive in der Helsinki School: Guten Abend,
kuratiert wurde die Ausstellu...

Jose Oliva zu Weihnachtsoratorium. A Ballet by John Neumeier: Es wäre eine gute Idee gewesen, während des Bal...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Hamburg: Elbphilharmonie Konzerte. Hören, was kommt

Drucken
Donnerstag, den 15. Oktober 2009 um 09:46 Uhr
Das Programm 2009/10 der Elbphilharmonie Konzerte ist in insgesamt 12 Konzertreihen, 3 Festivals und 4 Sonderkonzerte gebündelt. Drei Residenzkünstler prägen die erste Konzertsaison: Thomas Quasthoff wird seine Vielseitigkeit in sechs Konzerten unter Beweis stellen, Star-Bratschistin Tabea Zimmermann präsentiert ihren eigenen Kammermusikzyklus und Multitalent Fazil Say kuratiert ein Festival, das dem vielschichtigen Klangreichtum seiner türkischen Heimat gewidmet ist.

Zu Gast in der Laeiszhalle sind im Laufe der Saison die Orchester aus Dresden und Birmingham unter ihren Chefdirigenten Fabio Luisi und Andris Nelsons. John Eliot Gardiner dirigiert zum Ausklang des Haydn-Jahres die „Schöpfung“, ein hochkarätig besetzter Konzertzyklus (u.a. mit Katia und Marielle Labèque, Gabriela Montero, Evelyn Glennie und Martin Grubinger) ist dem Schlagwerk gewidmet.

Grenzüberschreitende Projekte präsentieren die Elbphilharmonie Konzerte mit dem US-Ensemble „Alarm Will Sound“ auf Kampnagel, die Filmlegende John Malkovich ist Protagonist eines musiktheatralischen Abends im Schau-spielhaus, in St. Katharinen widmen sich Stars wie Julia Fischer, Hilary Hahn und Matthias Goerne dem Werk von Johann Sebastian Bach. Die Reeper-bahn ist Schauplatz eines zehntägigen Akkordeon-Festivals während mit Brad Mehldau, Jacky Terrasson, Yaron Herman und Robert Glasper vier der aufregendsten Jazzpianisten unserer Zeit im Kleinen Saal der Laeiszhalle konzertieren.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Hamburg: Elbphilharmonie Konzerte. Hören, wa...

Mehr auf KulturPort.De

„Willkommen! Bienvenue! Welcome!“ – Cabaret
 „Willkommen! Bienvenue! Welcome!“ – Cabaret



Hansa Theater ade, am Steindamm steht jetzt der Berliner Kit Kat Club.
Vergangenes Wochenende feierte das Erfolgsmusical „Cabaret“ in Deutschlands älteste [ ... ]



Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition
 Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition



In einer ziemlich rabiaten Kritik demontiert Frank-Peter Hansen den berühmtesten deutschen Philosophen des 20. Jahrhunderts.

Die letzten Jahre müssen schwer [ ... ]



„Bombshell”- Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo
 „Bombshell”- Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo



In „Bombshell - Das Ende des Schweigens” rekonstruiert Regisseur Jay Roach den Missbrauchsskandal beim rechtskonservativen US-Sender Fox News. Ein brisantes  [ ... ]



Johannes und Hanna Jäger. Ein Künstlerpaar auf Reisen
 Johannes und Hanna Jäger. Ein Künstlerpaar auf Reisen



Seinen neunzigsten Geburtstag feiert noch im Februar Johannes Jäger, langjähriger Kunstlehrer am Lübecker Johanneum und dazu ein renommierter Maler. Anlässli [ ... ]



„Goya, Fragonard, Tiepolo – die Freiheit der Malerei“
 „Goya, Fragonard, Tiepolo – die Freiheit der Malerei“



„Herzlich willkommen in der Hamburger Kunsthalle in unserer Ausstellung „Goya, Fragonard, Tiepolo – die Freiheit der Malerei“. Mit diesen Worten beginnt  [ ... ]



Annika Treutler – „Viktor Ullmann: Klavierkonzert, Op. 25 und Klaviersonaten Nr. 3 & 7"
 Annika Treutler – „Viktor Ullmann: Klavierkonzert, Op. 25 und Klaviersonaten Nr. 3 & 7



Man wüsste gern, wie diese Musik geklungen hat. „Huttens letzte Tage“ zum Beispiel, eine lyrische Symphonie für Tenor, Bariton und Orchester, op. 12. Vikto [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.