Neue Kommentare

Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...
S.Scheunemann-Eichner ,Silke zu Mühlenpfordt – Neue Zeitkunst. Reformarchitektur und Hochschullehre: Eine wunderbare Einführung zu der Ausstellung im...
Roman Brock zu „Intrige”. Roman Polański und das Recht auf Genie: Ein interessanter Standpunkt zum Thema Polanski ...
Sebastian Lande zu Vittorio Hösle: Globale Fliehkräfte. Eine geschichtsphilosophische Kartierung der Gegenwart. : Es gehört zum Begriff der Demokratie, dass besti...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Kultur bewegt! - 130.000 Euro für Kinder- und Jugend-Kultur in Stadtgebieten mit besonderem Entwicklungsbedarf

Drucken
Donnerstag, den 12. Februar 2009 um 16:30 Uhr

Malen, Musizieren, Singen und Theaterspielen macht nicht nur Spaß, sondern steigert das Selbstwertgefühl der Kinder. Kultur fördert das Talent der Jugendlichen, ihre Wahrnehmung und Empfindsamkeit. Die stadtweite Initiative "Kultur bewegt!" der Stiftung Maritim Hermann und Milena Ebel, der Behörde für Kultur, Sport und Medien und der Hamburgischen Kulturstiftung will diese Chance der Persönlichkeitsentwicklung möglichst vielen Hamburger Kindern bieten. Auch 2009 setzt die Stiftung Maritim Hermann und Milena Ebel unter der Schirmherrschaft des Ersten Bürgermeisters ihr Engagement mit 130.000 Euro für Kinder- und Jugendkulturprojekte fort. Bis zum 30. April können sich Kulturschaffende, Lehrer, Kulturinitiativen oder Künstler bei der Hamburgischen Kulturstiftung mit ihren Projekten bewerben und Förderanträge stellen. Die Mittelvergabe erfolgt per Juryentscheid.
 

Der Ausschreibungstext und die Förderanträge können auf den Internetseiten der Behörde für Kultur, Sport und Medien (www.kultur-bewegt.de) sowie der Hamburgischen Kulturstiftung herunter geladen werden. Die Zielsetzung ist, Projekte zu fördern, die:
  • Kinder und Jugendliche in Stadtbereichen ansprechen, die bisher von kultureller Projektarbeit wenig erreicht wurden
  • Ansätze interkultureller Arbeit erkennen lassen und das multiethnische Spektrum in einzelnen Stadtbereichen als kulturelles Potenzial aufgreifen
  • einen innovativen Projektgedanken verfolgen
  • auf Nachhaltigkeit angelegt sind
  • an vorhandene Trägerstrukturen und lokale Netzwerke anknüpfen und von mindestens zwei Kooperationspartnern (Verein, Institution, Künstler) getragen werden
  • regionale Förderpartner einbinden, die sich für ein Stadtgebiet engagieren wollen 
  • ehrenamtliche Mitarbeit einladen.


 
Home > NewsPort > Kultur bewegt! - 130.000 Euro für Kinder- un...

Mehr auf KulturPort.De

„The Gentlemen”. Guy Ritchie und die Akribie des Skurrilen
 „The Gentlemen”. Guy Ritchie und die Akribie des Skurrilen



Mit „The Gentlemen”, einem raffiniert schrägen Film-im-Film kehrt Guy Ritchie zurück zu seinen Wurzeln: Absurde, herrlich bösartige Gangsterkomödien wie  [ ... ]



Nils Landgren & Jan Lundgren: Kristallen
 Nils Landgren & Jan Lundgren: Kristallen



Gerade wurde Nils Landgren für „4WheelDrive“ (zusammen mit Michael Wollny, Lars Daniellson, Wolfgang Haffner) als erfolgreichstes Jazzalbum des Jahres 2019  [ ... ]



„Willkommen! Bienvenue! Welcome!“ – Cabaret
 „Willkommen! Bienvenue! Welcome!“ – Cabaret



Hansa Theater ade, am Steindamm steht jetzt der Berliner Kit Kat Club.
Vergangenes Wochenende feierte das Erfolgsmusical „Cabaret“ in Deutschlands älteste [ ... ]



Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition
 Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition



In einer ziemlich rabiaten Kritik demontiert Frank-Peter Hansen den berühmtesten deutschen Philosophen des 20. Jahrhunderts.

Die letzten Jahre müssen schwer [ ... ]



„Bombshell”- Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo
 „Bombshell”- Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo



In „Bombshell - Das Ende des Schweigens” rekonstruiert Regisseur Jay Roach den Missbrauchsskandal beim rechtskonservativen US-Sender Fox News. Ein brisantes  [ ... ]



Johannes und Hanna Jäger. Ein Künstlerpaar auf Reisen
 Johannes und Hanna Jäger. Ein Künstlerpaar auf Reisen



Seinen neunzigsten Geburtstag feiert noch im Februar Johannes Jäger, langjähriger Kunstlehrer am Lübecker Johanneum und dazu ein renommierter Maler. Anlässli [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.