Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port
Jetzt ist schon wieder was passiert… So beginnen die Krimis um die Hauptfigur Brenner von Wolf Haas, der einer der Gäste des 2. Braunschweiger Krimifestivals sein wird. Die Veranstalter sagen: Es wird schon wieder was passieren: Vom 23. Oktober bis zum 1. November 2009 wird das 2. Braunschweiger Krimifestival wieder für mörderisch gute Stimmung sorgen.
Mit über 20 internationalen und nationalen Autoren und Autorinnen sowie Spezialisten rund ums Krimi-Genre sollen 47 Veranstaltungen an 23 Orten das Publikum in Atem halten. Das Festival ist ein Gemeinschaftsprojekt der Buchhandlung Graff, des Fachbereichs Kultur der Stadt Braunschweig und des Raabe-Haus:Literaturzentrums Braunschweig.

Das hochkarätige Programm wird am 23. Oktober mit dem schottischen Krimi-Shootingstar Martin Walker eröffnet, moderiert von Peter Schanz. Es folgen Lesungen u. a. mit Petros Markaris, Åke Edwardson (mit Tatortkommissar Oliver Mommsen), Helene Tursten, Taavi Soininvaara, Jason Starr, Wolf Haas, Heinrich Steinfest, Elisabeth Herrmann, Zoran Drvenkar, Jörg Maurer etc. Mit Genehmigung des NDR zeigt das Braunschweiger Krimifestival den im Frühjahr in Braunschweig und Wolfenbüttel gedrehten Tatort „Es wird Trauer sein und Schmerz“ mit Maria Furtwängler noch vor dem Ausstrahlungstermin in der ARD. Die Abschlussparty findet im 31. Oktober im Anschluss an eine szenische Edgar-Wallace-Lesung im Roten Saal statt. Das Ensemble Raccanto verrät die kriminellen Geheimnisse von Musikern und Komponisten aus der Barockzeit, in der Veranstaltung „Tatort Buchhandlung“ kann das Publikum selbst ermitteln, Braunschweiger Prominente stellen ihren Lieblingskrimi vor, es gibt „kriminalistische“ Stadtführungen, Lesungen für Kinder und vieles mehr.

Der Vorverkauf beginnt am 24. August. Zeitgleich erscheint der „Alibi-Planer“, das ausführliche Programmheft. Weitere Informationen unter: www.krimifestival-braunschweig.de

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Der Saisonauftakt am Thalia Theater war mehr als mutig, geradezu heldenhaft. Der Hunger danach, wieder analog vor Publikum zu stehen und, ja, die gefühlte...

Die Kunst in den Zeiten der Pandemie Was macht ein Regisseur, was macht Jan Dvořák, den ein Auftrag der Oper in Mannheim erreicht, Mozarts „Die Zauberflöte“ nicht...

Schon Robert Seethalers preisgekrönte Romane „Der Trafikant" (2012) und „Ein ganzes Leben“ (2014) sind Romane über Leben und Tod. Mit dem letzten Buch dieser...

„Denn das Meer umgibt uns überall“Hokkaidō ist die japanische Bezeichnung für die nördlichst gelegene Insel Japans und bedeutet banal „Nordmeer Präfektur“. Seit...

So ist das, wenn plötzlich die Wirklichkeit der Regie auf der Opernbühne diktieren darf, was noch geht und was grundlegend anders gemacht werden muss. Corona...

In diesem Jahr wenden sich die Lübecker Museen ihren „Nachbarn im Norden“ zu. Mit einer Schau, in der die „Begegnungen zwischen dem Polarkreis und Lübeck“...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.