Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port

Beitragsseiten

Der wichtigste Preis der europäischen Animationsbranche zieht nach Babelsberg: Mit der Verleihung des 13. „animago AWARDs“ wird das fx.-Center am 29. und 30. Oktober zum Zentrum der internationalen Animations- und Postproduktionsbranche. „Ein Zukunftspreis wie der animago AWARD gehört an einen Medienstandort wie Babelsberg“, erklärt Matthias J. Lange, animago- Projektleiter den Entschluss. Dies sieht auch das Medienboard Berlin-Brandenburg so und fördert den „animago AWARD“ und die zweitägige Fortbildungsveranstaltung „animago CONFERENCE“ mit einer namhaften Summe.

Filme wie „Ratatouille“, virtuelle Welten wie „Second Life“, Videospiele wie „World of Warcraft“ sowie nahezu alle Werbespots wären ohne Animationen nicht möglich. Die Animations- und Postproduktionsbranche seien die wachstumsstärksten Bereiche der multimedialen Welt, meint Lange, der zugleich animago-Projektleiter und Chefredakteur des Fachmagazins DIGITAL PRODUCTION ist.
Denn die Postproduktion sei heute genauso wichtig wie die Produktion innerhalb der Filmbranche. „Digitial content creation spielt zudem bei Web- und mobilen Applikationen sowie im Spielebereich eine immer größere Rolle. Wenn die Artists früher nur technischer Vorreiter waren, so sind sie mit dieser Kompetenz längst auch wirtschaftlich ein Faktor“, so Lange weiter.

Der wachsenden Bedeutung dieser noch jungen Branche trägt auch das Medienboard Berlin-Brandenburg mit seiner Standort-Förderung Rechnung. Medienboard-Geschäftsführerin Petra Müller: „Berlin-Brandenburg ist Standort der Inhalte. Wir freuen uns, dass mit dem animago AWARD jetzt der wichtigste europäische Wettbewerb zum Thema Digital Content Creation in die Hauptstadtregion kommt. Die Kreativen aus den benachbarten Branchen Film, Games, Web 2.0, Visual Effects, Design und Technologie sind bereits hier – jetzt können Know-how gesammelt und Synergien genutzt werden.“ Zumal es gelungen ist, die lokale Szene über den Fachhändler Lichtblick 4d konzeptionell einzubinden. Die Macher des in Berlin sehr erfolgreich initiierten Meet & Greet-Festivals werden intensiv bei der Programmplanung der zweitägigen „animago CONFERENCE“ mitarbeiten.

Mehr als 10.000 Einsendungen von Animationen für Film, TV und Werbespots, über Kurzfilme und Industrieproduktionen bis hin zu ambitionierten Home-Produktionen stellten sich bisher in den 13 animago AWARDs dem internationalen Vergleich. Auch für 2009 gibt es schon wieder weit über 350 Anmeldungen aus mehr als 30 Ländern. Um möglichst vielen Artists die Teilnahme zu ermöglichen, wurde der Einsendeschluss zum animago AWARD 2009 bis zum 31. Juli verlängert. Die Teilnahme ist offen und kostenlos.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Markus Gabriel sei der „Philosoph der Stunde“, erklärte der Moderator von „Titel, Thesen, Temperamente“ am 26. Juli, als er ein Interview mit dem telegenen...

Der Saisonauftakt am Thalia Theater war mehr als mutig, geradezu heldenhaft. Der Hunger danach, wieder analog vor Publikum zu stehen und, ja, die gefühlte...

Die Kunst in den Zeiten der Pandemie Was macht ein Regisseur, was macht Jan Dvořák, den ein Auftrag der Oper in Mannheim erreicht, Mozarts „Die Zauberflöte“ nicht...

Schon Robert Seethalers preisgekrönte Romane „Der Trafikant" (2012) und „Ein ganzes Leben“ (2014) sind Romane über Leben und Tod. Mit dem letzten Buch dieser...

„Denn das Meer umgibt uns überall“Hokkaidō ist die japanische Bezeichnung für die nördlichst gelegene Insel Japans und bedeutet banal „Nordmeer Präfektur“. Seit...

So ist das, wenn plötzlich die Wirklichkeit der Regie auf der Opernbühne diktieren darf, was noch geht und was grundlegend anders gemacht werden muss. Corona...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.