Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port
Eine musikalische Entdeckungsreise - Der Wettbewerb CREOLE – Globale Musik aus Deutschland 2010/11 hat begonnen.
Noch bis zum 31. Oktober 2010 können sich Musikerinnen & Bands aus Schleswig-Holstein und Hamburg für die Teilnahme bewerben.

Der Wettbewerb CREOLE – Globale Musik aus Deutschland ist Bands und Musikprojekten aus dem weiten Bereich der populären Weltmusik gewidmet. Hier treffen Tango, Rap, Reggae, Klezmer, orientalischer Maqam, Afro-Groove, Samba, Balkanrhythmen, Rai oder asiatischer Funk aufeinander, gespielt auf traditionellen oder neuen Instrumenten, auf Laptop oder Waschbrett...

Wenn eine Sprachmischung zur neuen Sprache wird, nennt man das creolisch.
Der Wettbewerb CREOLE – Globale Musik aus Deutschland sucht und präsentiert die Vielfalt der Musiktraditionen in Deutschland, die Virtuosen neuer creolischer Musiksprachen. Weder das eine: die stilistische Reinheit, noch das andere: die creolische Mischung kann heute per se noch überzeugen. Was zählt ist künstlerische Qualität und Originalität.

2.500 Musikerinnen haben sich 2008/09 bundesweit an dem Wettbewerb beteiligt. Wie bei der letzten Runde gibt es auch 2010/11 wieder acht Regionalausscheidungen und eine Endausscheidung in Berlin.

Im November 2010 wird eine Jury aus Fachleuten die Bands und Ensembles aus Schleswig-Holstein und Hamburg nominieren, die an den öffentlichen Konzerten im Goldbekhaus teilnehmen werden. Neben einem Geldpreis von 1.000 Euro geht es um ein Ticket nach Berlin zur Bundesausscheidung im Mai 2011. Hier locken großartige Konzerte, 3.000 Euro Preisgeld und die Ehre als beste Band im Bereich globaler Musik aus Deutschland mit der CREOLE ausgezeichnet zu werden.

CREOLE Hamburg/Schleswig-Holstein wird realisiert vom Goldbekhaus, dem Landesmusikrat Hamburg, der Agentur Griot sowie klinkenborg.communications. Mit freundlicher Unterstützung der Behörtde für Kultur, Sport und Medien, Hamburg/ Referat Interkultur.

Ausschreibungsunterlagen und weitere Informationen zum Wettbewerb unter www.creole-weltmusik.de oder direkt anfordern unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Printfähiges Fotomaterial liegt für Sie bereit.

Bewerbungen bis 31.10.2010
Regionalausscheidung im Goldbekhaus am 25./26.02.2011 www.goldbekhaus.de

Quelle: www.klinkenborg.com

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Was macht das Lachen so bedeutend, dass jemand mehr als zweitausend Seiten darüber schreiben kann? Für Lenz Prütting ist das Lachen ein Verhalten, das allein dem...

In diesem Jahr ist alles anders. Corona-bedingt erschien deshalb die neue CD, namens „Spring“ von Menzel Mutzke verspätet. Mutzke…? Mutzke…? War da nicht was? –...

Luca ist zehn Jahre alt, der Vater 34. Die Mutter ist vor einem Jahr gestorben. Lucas versucht, seinem Vater ein guter Sohn zu sein. Jeden Tag sagt er ihm, er habe...

„Wege des Lebens – The Roads Not Taken” ist ein Blick tief in das Innerste des Menschen, eine ästhetisch virtuose Exkursion durch Zeit und Raum auf den Spuren noch...

Bill Asprey, der Schöpfer des legendären Comics „Love is…“ stellte zum Internationalen Tag der Freundschaft am 29.07. neue Arbeiten aus der Comic-Serie „Friendship...

Vierundzwanzig Jahre nach seinem Tod ist ein weiteres posthumes Werk des Philosophen Hans Blumenberg erschienen, zusammen mit seiner seinerzeit ungedruckten...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.