Werbung

Neue Kommentare

Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...
Irmgard Gottschlich zu 50 Jahre Sammlung Ulla und Heinz Lohmann: Herzliche Gratulation zu diesem Ereignis, nicht n...
Dr. Carola Siepmann zu Flucht ins Ungewisse - Ausstellung im Hamburger Rathaus: Hallo, gern hätte ich die Ausstellung heute ange...
Claus Friede zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Danke für Ihren Kommentar, Herr Zurch.
We...

Bernd Zurch zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Vielen Dank. Warum gibt es keine Sternchen mehr? ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Jugend jazzt: Deutschlands beste Schüler Bigbands spielen um Skoda Jazzpreis

Drucken
Mittwoch, den 09. Juni 2010 um 12:38 Uhr
Bühne frei für Deutschlands beste Schüler Bigbands. 14 Landessieger spielen bei "Jugend jazzt für Jazzorchester" am 26. und 27. Juni in Bingen um den Skoda Jazzpreis. Den passenden Rahmen liefert dabei das Festival "Bingen swingt". Nach den ersten Auftritten der über 300 jungen Musikerinnen und Musiker am 26. Juni im Stephan-George-Gymnasium wird es am Sonntag, 27. Juni, für sechs Orchester beim Finale im Rheintal-Kongress-Zentrum (11:15 Uhr bis 15 Uhr, Eintritt frei) ernst. Neben Sach- und Geldpreisen winken den Spitzen-Ensembles Workshops und Konzertauftritte mit Star-Trompeter Till Brönner sowie mit dem Sänger, Komponisten und Entertainer Tom Gaebel.

Dieses in der Welt einmalige Projekt der musikalischen Jugend- und Talentförderung wurde im vergangenen Jahr erstmals in allen Bundesländern von den jeweiligen Landesmusikräten ausgeschrieben. Die Kooperation zwischen dem Deutschen Musikrat und Skoda Auto Deutschland hat diese Initiative ermöglicht. Neben dem Bundesjugendministerium und dem Deutschlandfunk sind die Landesarbeitsgemeinschaft Jazz und der Landesmusikrat Rheinland-Pfalz sowie die Deutsche Jazz Föderation weitere Partner.

Die Zahl von Jugendbigbands, insbesondere an den Schulen, geht inzwischen in viele Hunderte. Hier ist ein hoher Grad an Interesse und Motivation und großes generationsübergreifendes Engagement zu beobachten, dem Musikrat und Skoda nun regelmäßig eine Plattform für internationale Wahrnehmung bei Publikum und Fachwelt geben möchten.

Der Deutsche Musikrat, die weltweit größte nationale Musikorganisation, verfügt über weit reichende Erfahrungen der Jazz- und Jugendförderung. 1997 wurde die Bundesbegegnung "Jugend jazzt" begründet. Sie wird seitdem alle zwei Jahre in wechselnden Großstädten für kleine Jazzensembles durchgeführt. Mit Hilfe von Skoda können nun erstmals auch Bigbands an "Jugend jazzt" teilnehmen.

Skoda unterstützt seit vielen Jahren Jazzfestivals und Jugendbigbands. Gerade in der Förderung junger Menschen sieht Skoda Auto Deutschland einen wichtigen Teil seines Kultur- und Sozialengagements. Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle Perspektive zu geben, und einen Anreiz zu schaffen, die Freizeit jenseits von Videospielen aktiv zu gestalten und durch die Zusammenarbeit mit Profis einen möglichen Berufsweg aufgezeigt zu bekommen. Darüber hinaus ist Skoda Partner der Kindernothilfe, der Initiative Karo e.V., die sich gegen Zwangsprostitution und Kindesmissbrauch an der deutsch-tschechischen Grenze einsetzt, und in ganz besondere Weise mit der Stiftung Bärenherz, die Kinderhospize in Deutschland unterstützt, verbunden. Auch die Stiftung Lesen ist dank der Fahrzeuge von Skoda in Sachen Leseförderung von Kindern mobil.

Der Skoda Jazzpreis für Jugendbigbands wurde zum ersten Mal im Jahr 2002 in Worms beim Festival "Jazz & Joy" in Kooperation mit dem Landesmusikrat Rheinland-Pfalz ausgetragen. Durch das Engagement der Deutschen Jazz Föderation beteiligten sich an dem Wettbewerb in den Folgejahren auch Ensembles aus mehreren Bundesländern. Maßgeblich unterstützt wurde der Wettbewerb auch durch das außergewöhnliche Engagement des im März dieses Jahres gestorbenen Bigband-Leiters Peter Herbolzheimer, der mit Rat und Tat nicht nur den Organisatoren, sondern auch den vielen jungen Musikern zur Seite stand. Ihm zu Ehren wird auch ein Peter Herbolzheimer Preis verliehen. Den damit verbundenen Workshop leitet Till Brönner.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Jugend jazzt: Deutschlands beste Schüler Big...

Mehr auf KulturPort.De

Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard
 Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard



Zum zweiten Mal zeigt die Hamburger Kunsthalle Meisterwerke aus dem dänischen Museum Ordrupgaard. Erst im Frühjahr war „Im Licht des Nordens“ zu Gast. Nun  [ ... ]



Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.
 Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.



11 Künstlerinnen und Künstler – 11 Betriebe: Künstler und Betriebe der Region Lübeck zusammenzubringen, ist das Vorhaben der „KunstBetriebe“, das in di [ ... ]



„Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin
 „Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin



„Hilde Domins Dichtung ist Spiegelbild ihres Lebens. Werk und Leben sind eng miteinander verknüpft. Das eine ohne das andere nicht denkbar“, schreibt Marion [ ... ]



Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation
 Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation



Johann Heinrich Schmelzer (1623-1680), Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704) und Johann Joseph Fux (um 1660-1741) gehören nicht zu den österreichischen Kompon [ ... ]



„Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns
 „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns



Der US-amerikanische Regisseur Robert Eggers inszeniert seinen Film „Der Leuchtturm” ästhetisch virtuos als expressionistische finstere Horror-Mär zwischen [ ... ]



Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst
 Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst



Hamburgs Unternehmen können sich der Öffentlichkeit als Kunstförderer vorstellen, die Öffentlichkeit hat die einmalige Chance, Sammlungen kennenzulernen, zu  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.