Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Nein, nur eine kurze Pause......
Kalle mit der Kelle zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Seit November nichts Neues. Ist der Film-Blog ges...
Geli zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Mal eine nette Eigenwerbung zur Abwechslung... gl...
Rudi Arendt zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Reflexion der Landschaft - aktuelle impressionist...
Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

„Begehungen 2010“ lobt Kunstpreis aus

Drucken
Donnerstag, den 20. Mai 2010 um 11:04 Uhr
Zum ersten Mal seit seinem Bestehen vergibt das Chemnitzer Kunst- und Kulturfestival einen Kunstpreis. Dotiert mit 1000 EUR wird der von der chemmedia AG gesponserte Preis auf den diesjährigen Begehungen an einen der Künstler verliehen. Hierzu trifft das Publikum eine Vorauswahl, über die anschließend eine unabhängige Jury den Gewinner ermittelt.

Es bleiben nur noch 12 Tage bis zum Ende der diesjährigen Bewerbungsphase. Die Organisatoren der Begehungen werden noch bis zum 31. Mai online über www.begehungen-chemnitz.de und in postalischer Form eingereichte Bewerbungen entgegennehmen. Im Anschluss wertet eine dreiköpfige Jury die Einsendungen aus und entscheidet über die Teilnahme der Künstler für die Ausstellung. Diese setzt sich in diesem Jahr aus Thomas Bauer-Friedrich, Kurator des Museum Gunzenhauser Chemnitz, dem Künstler und Veranstalter Jan Kummer und der Galeristin Manty Graf zusammen.

Das Thema der nunmehr siebten Auflage lautet „100g Durchschnitt, bitte!“. Es spielt mit der Rolle von Normstandards, Nettogewichte und Mittelmaßen in unserem Alltag. Mindestens eine der künstlerischen Arbeiten der Bewerber sollte sich mit dem Begriff „Durchschnitt“ im weitesten Sinne auseinandersetzen. Dabei sind der Kunstform keine Grenzen gesetzt. Mehr noch ist eine Vielfalt der Medien (Malerei, Grafik, Fotografie, Film, Performance, Aktionskunst, Street Art, usw.) angestrebt.

Nach dem Besuchererfolg 2008 übernimmt der neugegründete Chemnitzer Verein Begehungen e.V. zum ersten Mal die Durchführung des Kunstfestivals. Neuer Ausstellungsort ist die ehemalige Karl-Liebknecht-Schule an der Mühlenstraße. Ziel der Begehungen ist die aktive Förderung von Nachwuchskünstlern, indem ungenutztes Raumpotential für kulturelle Zwecke genutzt wird.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > „Begehungen 2010“ lobt Kunstpreis aus

Mehr auf KulturPort.De

Welten: Akureyri
 Welten: Akureyri



Akureyri ist eine Stadt im äußersten Norden Islands. In dem idyllisch, an einem Fjord gelegenen Zwanzigtausend-Seelen-Ort sind mehrere Kulturzentren, dort lebe [ ... ]



Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin
 Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin



Die Gewinnerin des Debütpreises des Buddenbrookhauses und des Lions Clubs Lübeck-Hanse für 2019 steht fest: Dana von Suffrin erhielt den mit 2.000 Euro dotier [ ... ]



Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik
 Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik



Woraus besteht die Musik unserer Zeit, was macht sie aus? Und überhaupt: Ist es die, die wir hören, ist es die, die komponiert wird oder die, die zeitgenössis [ ... ]



Über die Mathematik des Wassers
 Über die Mathematik des Wassers



Pascal Dusapin, 1955 in Nancy geboren, ist einer der wichtigsten Impulsgeber der Gegenwartsmusik.
Im Gespräch zum 5. Philharmonischen Konzert des Philharmonis [ ... ]



Paolo Pellegrin. Un’Antologia
 Paolo Pellegrin. Un’Antologia



„Fotografie ist wie schreiben für mich“, sagt Paolo Pellegrin. „Es ist eine Stimme.“
Diese „Stimme“ ist extrem berührend, mitunter fast unerträg [ ... ]



Silvan Joray Trio: cluster
 Silvan Joray Trio: cluster



Als Student der Gitarristen Wolfgang Muthspiel und Lionel Loueke hat sich Silvan Joray zwei Schwergewichte als Musiker und Lehrer ausgesucht. Seinen Bachelor hat [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.