Werbung

Neue Kommentare

Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...
Irmgard Gottschlich zu 50 Jahre Sammlung Ulla und Heinz Lohmann: Herzliche Gratulation zu diesem Ereignis, nicht n...
Dr. Carola Siepmann zu Flucht ins Ungewisse - Ausstellung im Hamburger Rathaus: Hallo, gern hätte ich die Ausstellung heute ange...
Claus Friede zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Danke für Ihren Kommentar, Herr Zurch.
We...

Bernd Zurch zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Vielen Dank. Warum gibt es keine Sternchen mehr? ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

eDIT Filmmaker's Festival - Programmchef Rolf Krämer übernimmt Festivalleitung

Drucken
Dienstag, den 13. April 2010 um 09:38 Uhr
Als Programmchef hat Rolf Krämer das eDIT Filmmaker's Festival schon in der vergangenen Dekade inhaltlich entscheidend geprägt: Die Begründung neuer Partnerschaften wie mit dem europäischen Kameraverband IMAGO oder die Verbreiterung des Spektrums auf nahezu alle Gewerke der Filmkunst und die damit einhergehende, kontinuierliche Weiterentwicklung der Programminhalte tragen seine Handschrift. "Mit Rolf Krämer lenkt ab sofort das langjährige 'Brain' der eDIT das Geschick des Festivals", betont Sebastian Popp, der nach über 10 Jahren als Festivalleiter nun den Stab an seinen Nachfolger weiterreicht.

Das stärkt das Selbstbewusstsein für die kommenden Aufgaben: "Das Team bei Luna Park 64 steht, ist erfahren und kompetent", erläutert Rolf Krämer, "ich kann also auf ein starkes Fundament aufbauen und muss das Rad nicht neu erfinden, nur runder machen." Dem Führungsduo Rolf Krämer und Sebastian Popp ist es letztlich zu Verdanken, dass aus dem ehemaligen Fachkongress für digitale Postproduktion ein international renommiertes Festival für Film- und Medienschaffende geworden ist. Das wiederum nutze dem Land Hessen, das gemeinsam mit den weiteren Trägern, der Hessischen Landesanstalt für Privaten Rundfunk und neue Medien (LPR) sowie der Stadt Frankfurt am Main das Festival alljährlich veranstaltet.

"Ich bin sicher, dass - jedenfalls im Bereich Film und Medien - kaum eine klassische Marketingkampagne so zielgenau und nachhaltig den Standort ins internationale Bewusstsein rückt wie es das eDIT Filmmaker's Festival schafft", ist Rolf Krämer überzeugt. "Gerade einem talentierten, aber noch weniger prominenten und potenten Filmstandort wie Hessen tut eine solche Profilierung mit hohem Niveau überaus gut."

Bei der Ausrichtung des Festivals haben die Träger erneut auf das Know-how der Luna Park 64 Medien Konzepte Projekte GmbH gesetzt und dem Frankfurter Unternehmen nach einer europaweiten Ausschreibung auch 2010 den Zuschlag gegeben. Sebastian Popp will sich zukünftig verstärkt auf seine Rolle als Geschäftsführer von Luna Park 64 konzentrieren, aber im Hintergrund weiter an der Umsetzung des Festivals arbeiten.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > eDIT Filmmaker's Festival - Programmchef Rolf...

Mehr auf KulturPort.De

Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard
 Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard



Zum zweiten Mal zeigt die Hamburger Kunsthalle Meisterwerke aus dem dänischen Museum Ordrupgaard. Erst im Frühjahr war „Im Licht des Nordens“ zu Gast. Nun  [ ... ]



Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.
 Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.



11 Künstlerinnen und Künstler – 11 Betriebe: Künstler und Betriebe der Region Lübeck zusammenzubringen, ist das Vorhaben der „KunstBetriebe“, das in di [ ... ]



„Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin
 „Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin



„Hilde Domins Dichtung ist Spiegelbild ihres Lebens. Werk und Leben sind eng miteinander verknüpft. Das eine ohne das andere nicht denkbar“, schreibt Marion [ ... ]



Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation
 Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation



Johann Heinrich Schmelzer (1623-1680), Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704) und Johann Joseph Fux (um 1660-1741) gehören nicht zu den österreichischen Kompon [ ... ]



„Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns
 „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns



Der US-amerikanische Regisseur Robert Eggers inszeniert seinen Film „Der Leuchtturm” ästhetisch virtuos als expressionistische finstere Horror-Mär zwischen [ ... ]



Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst
 Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst



Hamburgs Unternehmen können sich der Öffentlichkeit als Kunstförderer vorstellen, die Öffentlichkeit hat die einmalige Chance, Sammlungen kennenzulernen, zu  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.