Neue Kommentare

Michaela zu „Midsommar”. Die sonnendurchfluteten Abgründe des Ari Aster: Einer der magnetisierendsten Filme, die ich seit ...
Hampus Jeppsson zu „Der Distelfink“. Kühle Eleganz als Metapher für Schmerz: Interessant. Ein sehr guter Roman, dessen Verfilm...
Elvana Indergand zu Snøhetta: Architektur – Landschaft – Interieur: Ich bin begeistert von der Biblioteca Alexandrina...
Martin Kostinak zu DFG-Schwerpunktprogramm „Das digitale Bild“: Förderzusage für neues Forschungsprojekt des Fachbereichs Kunstwissen­schaft & Medienphilosophie: Welche Förderzusage für das KIT ist hier gemein...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Palazzetto Bru Zane gewinnt den OPER! AWARD als „Bester Förderer“

Drucken
Dienstag, den 24. September 2019 um 11:02 Uhr
In einer feierlichen Zeremonie wurden am vergangenen Samstag, 21. September 2019 im Konzerthaus in Berlin die 1. OPER! AWARDS verliehen. Den Preis als „Bester Förderer“ erhielt der Palazzetto Bru Zane für sein Engagement in der Entdeckung und Wiederentdeckung der französischen Musik des langen 19. Jahrhunderts (1780–1920). Im Palazzetto Bru Zane wurde die Auszeichnung mit großer Freude aufgenommen, denn die Preisverleihung fand zu einem symbolträchtigen Zeitpunkt statt: Genau zur selben Zeit wurde in Venedig das 10-jährige Jubiläum des Palazzetto Bru Zane gefeiert.

„Was kann ein Einzelner schon bewirken? Sehr viel, muss man sagen, wenn man sich anschaut und vor allem anhört, was mit dem Stiftungsvermögen der umtriebigen Nicole Bru mittlerweile erreicht wurde. In einzigartiger Fülle graben die emsigen Mitarbeiter in den Archiven und befördern dabei stetig Werke mit Seltenheitswert ans Tageslicht, die dann in vorbildlichen CD-Editionen in Buchformat erscheinen. Derart viel Engagement ist selten geworden – und daher absolut preiswürdig“, lautet die Begründung der Jury für die Auszeichnung. Insgesamt 20 Preise wurden im Rahmen der OPER! AWARDS verliehen.

Am 7. Oktober findet im Pariser Théâtre des Champs-Élysées die festliche „Gala des 10 ans“ statt. Dort werden Solistinnen und Solisten wie Rodolphe Briand, Emmanuel Ceysson, Tassis Christoyannis, Cyrille Dubois, Véronique Gens, Edgaras Montvidas, Lara Neumann und Olivier Py zusammen mit dem Orchestre de chambre de Paris und dem Choeur du concert spirituel unter der Leitung von Hervé Niquet Wiederentdeckungen von Saint-Saëns, Gounod, Hervé, Godard, Offenbach, Lemoyne, Halévy, Méhul und Audran präsentieren.

Quelle: PHELIAS Culture PR

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Palazzetto Bru Zane gewinnt den OPER! AWARD a...

Mehr auf KulturPort.De

Königliche Geschenke: Porzellan und Rembrandt in der Staatlichen Kunstsammlung Schwerin
 Königliche Geschenke: Porzellan und Rembrandt in der Staatlichen Kunstsammlung Schwerin



„Etwas ärmlich, aber ganz gemütlich!“, meint ein schnoddriger amerikanischer Journalist in „Ein Herz und eine Krone“ angesichts der prachtvollen Fassad [ ... ]



„Orlando“ an der Berliner Schaubühne. Grandioser Saisonauftakt im Teamwork
 „Orlando“ an der Berliner Schaubühne. Grandioser Saisonauftakt im Teamwork



Wer die Chance nutzt, „Orlando“ an der Schaubühne am Lehniner Platz in Berlin zu sehen, erlebt einen Theaterabend, der lange in Erinnerung bleibt.
Das St [ ... ]



Film Festival Cologne 2019: Vom tragischen Witz und blutspritzenden Twists
 Film Festival Cologne 2019: Vom tragischen Witz und blutspritzenden Twists



Meuchelmord in Westernjacke: Das Film Festival Cologne (10.-17. Oktober) startet mit Quentin Dupieuxʼ skurriler Geschichte „Deerskin“, dessen absurder Spaß [ ... ]



„Envisioning America“ – Amerika vorstellen
 „Envisioning America“ – Amerika vorstellen



In den vergangenen Jahren hat sich die Sicht auf die USA extrem verengt, dominiert von einem Namen: Donald Trump. Ein alter weißer Mann, machtbesessen und unzur [ ... ]



Afenginn: Klingra
 Afenginn: Klingra



Großartige Musik vom Rande Europas: Kim Rafael Nyberg, in Finnland geborener und in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen lebender Komponist und Arrangeur hat ge [ ... ]



„Joker”– Joaquin Phoenix und der unerträgliche Schmerz des Lachens
 „Joker”– Joaquin Phoenix und der unerträgliche Schmerz des Lachens



Regisseur Todd Phillips katapultiert uns mitten hinein in die seelischen Abgründe seines Protagonisten. „Joker” sprengt künstlerisch das DC Format: Die nih [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.