Neue Kommentare

Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...
S.Scheunemann-Eichner ,Silke zu Mühlenpfordt – Neue Zeitkunst. Reformarchitektur und Hochschullehre: Eine wunderbare Einführung zu der Ausstellung im...
Roman Brock zu „Intrige”. Roman Polański und das Recht auf Genie: Ein interessanter Standpunkt zum Thema Polanski ...
Sebastian Lande zu Vittorio Hösle: Globale Fliehkräfte. Eine geschichtsphilosophische Kartierung der Gegenwart. : Es gehört zum Begriff der Demokratie, dass besti...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Taiwans Präsidialer Kulturpreis präsentiert seinen Gewinner

Drucken
Freitag, den 13. September 2019 um 07:30 Uhr
Die Gewinner des Präsidialen Kulturpreises (Presidential Culture Awards) wurden am 4. September in Taipeh bekannt gegeben. Es sind insgesamt fünf Personen bzw.Gruppen, die für ihre Beiträge zur Förderung der Kultur in der Gesellschaft geehrt wurden. Die zweijährliche Veranstaltung wird zum zehnten Mal vom in Taipeh ansässigen chinesischen Kulturverband (General Association of Chinese Culture, GACC) organisiert. Der Kunst- und Kulturpreis ging an den berühmten Bildhauer Ju Ming. Ju wurde 1938 im Landkreis Miaoli im Norden Taiwans geboren und ist bekannt für seine herausragenden Werke, darunter die Serien Taichi und Living World. 1999 gründete er das Ju Ming Museum in Neu Taipeh, das 2017 vom in Frankreich ansässigen International Council of Museums mit dem Best Practice Award ausgezeichnet wurde.
 
Fang He-sheng, ein Stadt-Bezirksleiter im Taipeher Bezirk Zhongzheng, ist Gewinner des Community Building Preises. Er gründete Taiwans erste lokale Lebensmittelbank und realisierte Projekte für Jugendliche, Senioren und sozial benachteiligte Gruppen.
 
Die Nichtregierungsorganisation Taiwan Association for Human Rights ist Gewinner des Public Advocacy Preises für das Bekanntmachen der Freiheit und Demokratie Taiwans im Ausland. Die Gruppe erhielt auch Anerkennung für ihre Anstrengungen, den 40. Kongress der in Frankreich ansässigen Internationalen Föderation für Menschenrechte nächsten Monat nach Taiwan zu bringen.
 
Weitere Preisträger sind das mit dem Humanitarian Dedication Preisausgezeichnete Taiwan Mennonite New Dawn Educare Center, eine Einrichtung für körperlich und geistig Behinderte im osttaiwanischen Landkreis Hualien, sowie LuxuryLogico als Gewinner des Kreativitäts- und Innovationspreises. Die Gruppe wurde ausgezeichnet für die Schaffung des Sounds of Blooming, ein großflächiges mechanisches Blumenbeet, welches das Herzstück der Taichung World Flora Exposition 2018 bildete.
 
Laut GACC wurden die Preisträger aus einem 137-köpfigen Feld ausgewählt und in drei Runden von einer 52-köpfigen Jury bewertet. Das langfristige Engagement für den jeweiligen Bereich zeige allesamt die Werte Taiwans und sei ein hervorragendes Vorbild für alle Gesellschaftsschichten, so der Verband.
 
Die Preise werden zusammen mit einem Preisgeld von jeweils 1 Million Neuen Taiwan-Dollar (31.969 US-Dollar) von Präsidentin Tsai Ing-wen im Rahmen einer Sonderzeremonie am 18. Oktober in Taipeh verliehen werden.

Quelle: Ministry of Foreign Affairs, Republik China (Taiwan)

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Taiwans Präsidialer Kulturpreis präsentiert...

Mehr auf KulturPort.De

„The Gentlemen”. Guy Ritchie und die Akribie des Skurrilen
 „The Gentlemen”. Guy Ritchie und die Akribie des Skurrilen



Mit „The Gentlemen”, einem raffiniert schrägen Film-im-Film kehrt Guy Ritchie zurück zu seinen Wurzeln: Absurde, herrlich bösartige Gangsterkomödien wie  [ ... ]



Nils Landgren & Jan Lundgren: Kristallen
 Nils Landgren & Jan Lundgren: Kristallen



Gerade wurde Nils Landgren für „4WheelDrive“ (zusammen mit Michael Wollny, Lars Daniellson, Wolfgang Haffner) als erfolgreichstes Jazzalbum des Jahres 2019  [ ... ]



„Willkommen! Bienvenue! Welcome!“ – Cabaret
 „Willkommen! Bienvenue! Welcome!“ – Cabaret



Hansa Theater ade, am Steindamm steht jetzt der Berliner Kit Kat Club.
Vergangenes Wochenende feierte das Erfolgsmusical „Cabaret“ in Deutschlands älteste [ ... ]



Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition
 Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition



In einer ziemlich rabiaten Kritik demontiert Frank-Peter Hansen den berühmtesten deutschen Philosophen des 20. Jahrhunderts.

Die letzten Jahre müssen schwer [ ... ]



„Bombshell”- Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo
 „Bombshell”- Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo



In „Bombshell - Das Ende des Schweigens” rekonstruiert Regisseur Jay Roach den Missbrauchsskandal beim rechtskonservativen US-Sender Fox News. Ein brisantes  [ ... ]



Johannes und Hanna Jäger. Ein Künstlerpaar auf Reisen
 Johannes und Hanna Jäger. Ein Künstlerpaar auf Reisen



Seinen neunzigsten Geburtstag feiert noch im Februar Johannes Jäger, langjähriger Kunstlehrer am Lübecker Johanneum und dazu ein renommierter Maler. Anlässli [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.