Neue Kommentare

Maggie zu Walter-Kempowski-Literaturpreis 2019: Guten Abend,
Gibt es denn schon irgendeine...

Lothar Segeler zu Filmtonschaffende erstmals als Urheber*innen an Kinoerlösen beteiligt: Großartig - wie lange haben wir darauf gewartet!...
Alf Dobbertin zu Henri Bergson: Die beiden Quellen der Moral und der Religion: Ein großes Lob dem Rezensenten Stefan Diebitz, d...
Maximilian Buchmann zu „Apocalypse Now - Final Cut”. Der Höllentrip des Francis Ford Coppola: Uff! Nur heute im Kino? Hoffentlich bekomme ich n...
Klaus Schöll zu Am 12. Juli 2019 wird die James-Simon-Galerie eröffnet – in Anwesenheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel: Ich finde das die Treppe zur James-Simon-Galerie ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Jubiläumsausstellung „Galerie Hilde Leiss – 40 Jahre edler Schmuck und kostbares Kunsthandwerk“

Drucken
Freitag, den 09. August 2019 um 09:08 Uhr
Anlässlich ihres 40-jährigen Jubiläums veranstaltet die vielfach ausgezeichnete Goldschmiede-meisterin und Galeristin Hilde Leiss eine umfangreiche Jubiläumsausstellung in ihren Galerieräumen in einem der ältesten Kontorhäuser Hamburgs am Großen Burstah.

Hilde Leiss hat sich in den 40 Jahren ihres künstlerischen Schaffens kontinuierlich für die Ausbildung des Nachwuchses im Goldschmiedehandwerk eingesetzt und die Arbeiten junger Kunsthandwerker in zahlreichen Ausstellungen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Hervorzuheben ist, dass in diesen Ausstellungen von Beginn an bis heute in- und ausländische Meister des Schmuckdesigns präsentiert werden sowie zusätzlich Kunsthandwerk anderer Gewerke wie Holz, Glas, Keramik, Por-zellan, Textil und auch immer wieder Malerei, Grafik und Skulptur zu sehen ist. Im Laufe der Zeit sind daraus vertrauensvolle Kontakte zu Künstlern und Kunsthandwerkern entstanden, die bis heute ihrem Anspruch an hohe handwerkliche Qualität, gestalterischer Originalität und dem Gespür für klares und zeitloses Design treu geblieben sind.

Vor dem Hintergrund dieses engen kollegialen Netzwerkes ist es für Hilde Leiss und ihre langjährigen Weggefährten eine Herzensangelegenheit, die Jubiläumsausstellung gemeinsam umzusetzen.

Und so ist die Liste der Aussteller lang und erinnert an ein „Who is who“ international bedeutender Schmuckdesigner und Kunsthandwerker. Neben neuen, charakteristischen Schmuckkreationen von Hilde Leiss, die sich durch die Verarbeitung edler Materialien und eine klare Formensprache aus-zeichnen, sind zum Beispiel Schmuckstücke des gebürtigen Vietnamesen Sam Tho Duong zu sehen, die er aus Tausenden von winzigen Perlen entwirft – mal zu Kugeln geballt, ein andermal grazil ge-formt wie eine Seeanemone. Ebenso zu sehen ist Kleidung der in Lissabon arbeitenden Textildesigne-rin Lidija Kolovrat: teilweise überraschende Schnitte, doch immer tragbares Styling. Außerdem gibt es höchst kunstvoll gedrechselte, archaisch anmutende Holzgefäße des Münchners Ernst Gamperl sowie Keramiken von Brigitte Morck und Porzellanobjekte von Elke Martens, die weit über ihren Ge-brauchswert hinausgehen und eher als Skulpturen einzuordnen sind.
 
Jubiläumsausstellung

 „Galerie Hilde Leiss – 40 Jahre edler Schmuck und kostbares Kunsthandwerk“

13.9. – 23.10.2019
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 10-19 Uhr, Sa: 10-18 Uhr
 
Die Eröffnung der Ausstellung findet am 12.9. um 19 Uhr statt;
Die Eröffnungsrede hält Dr. Rüdiger Joppien (bis 2011 Kurator am Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg und Wegbegleiter der Galerie Hilde Leiss von deren Anfang an).
 
Galerie Hilde Leiss
Großer Burstah 38 (Nahe Rödingsmarkt)
20457 Hamburg

Quelle: STADTWERTE Kulturmarketing und Medienservice

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Jubiläumsausstellung „Galerie Hilde Leiss ...

Mehr auf KulturPort.De

Der öffentliche Raum und seine Nutzungen – Plätze in San Fernando del Valle de Catamarca, Argentinien
 Der öffentliche Raum und seine Nutzungen – Plätze in San Fernando del Valle de Catamarca, Argentinien



Wie sieht es in anderen Ländern mit dem öffentlichen Raum aus? Bei uns gibt es ihn kaum noch, denn jeder freie Quadratmeter wird dem Auto gewidmet. Können wir [ ... ]



Theater-Horror vom Feinsten – „Mummy Brown/Mumienbraun“ der norwegischen Gruppe Susie Wang schockte beim Internationalen Sommerfestival auf Kampnagel
 Theater-Horror vom Feinsten – „Mummy Brown/Mumienbraun“ der norwegischen Gruppe Susie Wang schockte beim Internationalen Sommerfestival auf Kampnagel



Das Programmheft hat nicht zu viel versprochen: Eine derart blutige, ins Groteske überzogene Horror Picture Show hat man in Hamburg noch nicht geboten bekommen. [ ... ]



Rainer Mausfeld: „Angst und Macht. Herrschaftstechniken der Angsterzeugung in kapitalistischen Demokratien“
 Rainer Mausfeld: „Angst und Macht. Herrschaftstechniken der Angsterzeugung in kapitalistischen Demokratien“



Die Zitterpartie der Macht
Welch ein Glück im Unglück. Wie üblich nach einem Zwischenfall auf Leben und Tod so auch diesmal, wie erwartet: Kaum war das Kind  [ ... ]



„I Am Mother” Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo
 „I Am Mother” Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo



Grant Sputores post-apokalyptischer Science-Fiction Thriller „I Am Mother” beginnt als intimes Kammerspiel in einem, hermetisch von der Welt abgeschlossenen  [ ... ]



Letizia Battaglia: Retrospektive in Venedig
 Letizia Battaglia: Retrospektive in Venedig



Sie gilt als bekannteste „Mafia-Fotografin“ und als „eine der wichtigsten Fotografinnen unserer Zeit“, aber auch als politisch, ökologisch, sozial und f [ ... ]



DDR-Schlager, Weltraum-Fuzzys und Russische Rapper
 DDR-Schlager, Weltraum-Fuzzys und Russische Rapper



Das erste Wochenende nach der Eröffnung des Sommerfestivals auf Kampnagel
„Der Weltraum. Unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2200...“ Manchen mögen  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.