Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port
Anlässlich ihres 40-jährigen Jubiläums veranstaltet die vielfach ausgezeichnete Goldschmiede-meisterin und Galeristin Hilde Leiss eine umfangreiche Jubiläumsausstellung in ihren Galerieräumen in einem der ältesten Kontorhäuser Hamburgs am Großen Burstah.

Hilde Leiss hat sich in den 40 Jahren ihres künstlerischen Schaffens kontinuierlich für die Ausbildung des Nachwuchses im Goldschmiedehandwerk eingesetzt und die Arbeiten junger Kunsthandwerker in zahlreichen Ausstellungen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Hervorzuheben ist, dass in diesen Ausstellungen von Beginn an bis heute in- und ausländische Meister des Schmuckdesigns präsentiert werden sowie zusätzlich Kunsthandwerk anderer Gewerke wie Holz, Glas, Keramik, Por-zellan, Textil und auch immer wieder Malerei, Grafik und Skulptur zu sehen ist. Im Laufe der Zeit sind daraus vertrauensvolle Kontakte zu Künstlern und Kunsthandwerkern entstanden, die bis heute ihrem Anspruch an hohe handwerkliche Qualität, gestalterischer Originalität und dem Gespür für klares und zeitloses Design treu geblieben sind.

Vor dem Hintergrund dieses engen kollegialen Netzwerkes ist es für Hilde Leiss und ihre langjährigen Weggefährten eine Herzensangelegenheit, die Jubiläumsausstellung gemeinsam umzusetzen.

Und so ist die Liste der Aussteller lang und erinnert an ein „Who is who“ international bedeutender Schmuckdesigner und Kunsthandwerker. Neben neuen, charakteristischen Schmuckkreationen von Hilde Leiss, die sich durch die Verarbeitung edler Materialien und eine klare Formensprache aus-zeichnen, sind zum Beispiel Schmuckstücke des gebürtigen Vietnamesen Sam Tho Duong zu sehen, die er aus Tausenden von winzigen Perlen entwirft – mal zu Kugeln geballt, ein andermal grazil ge-formt wie eine Seeanemone. Ebenso zu sehen ist Kleidung der in Lissabon arbeitenden Textildesigne-rin Lidija Kolovrat: teilweise überraschende Schnitte, doch immer tragbares Styling. Außerdem gibt es höchst kunstvoll gedrechselte, archaisch anmutende Holzgefäße des Münchners Ernst Gamperl sowie Keramiken von Brigitte Morck und Porzellanobjekte von Elke Martens, die weit über ihren Ge-brauchswert hinausgehen und eher als Skulpturen einzuordnen sind.
 
Jubiläumsausstellung

 „Galerie Hilde Leiss – 40 Jahre edler Schmuck und kostbares Kunsthandwerk“

13.9. – 23.10.2019
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 10-19 Uhr, Sa: 10-18 Uhr
 
Die Eröffnung der Ausstellung findet am 12.9. um 19 Uhr statt;
Die Eröffnungsrede hält Dr. Rüdiger Joppien (bis 2011 Kurator am Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg und Wegbegleiter der Galerie Hilde Leiss von deren Anfang an).
 
Galerie Hilde Leiss
Großer Burstah 38 (Nahe Rödingsmarkt)
20457 Hamburg

Quelle: STADTWERTE Kulturmarketing und Medienservice

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

In einer auffallend schönen Ausgabe ist im Suhrkamp-Verlag das neue und sehr umfangreiche Buch von Markus Gabriel erschienen, dem produktiven Jungstar der...

Ihr Blick trifft uns mitten ins Herz, – ein Blick voller Zorn, Entschlossenheit, Schmerz und Trauer. Cynthia Erivo spielt die Rolle der legendären...

Es ist erst gut ein Jahr her, da berichtete KulturPort.De noch von Ennio Morricones „Farewell Tour“ quer durch Europa, die ihn auch am 21.1.2019 mit rund 200...

Die Musiker der Gruppe Svjata Vatra (Свята Ватра) um den Sänger und Trombone-Spieler Ruslan Trochynskyi legen sehr großen Wert darauf, dass bei diesem...

Die beeindruckende Sammlung spätmittelalterlicher und frühneuzeitlicher Kunstwerke des Lübecker St. Annen-Museums konnte durch einen schönen „Hieronymus im...

In sechszehn Porträts beschreibt der Journalist und Chefredakteur der „Welt-Gruppe“, Ulf Poschardt, was er sich unter Mündigkeit vorstellt. Nicht wenige Begriffe...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.