Neue Kommentare

Matthijs van de Beek zu „Stan & Ollie”. Oder die schmerzliche Seite der Komik : Das klingt wunderbar und wird ganz sicher angesch...
Dr. Frank-Peter Hansen zu Die Wittgenstein-Dekomposition: Frank-Peter Hansens Antwort auf Martin A. Hainz...
NN zu Das Chimei – ein Museum für eine einmalige Privatsammlung in Taiwan: Lasst Euch nicht blenden! Es gibt nichts Gutes, a...
Peter Schmidt zu Verleihung der Goldenen Kamera – mit Bruno Ganz und ohne Friede Springer: Und noch einmal zur Goldenen Kamera
Im Fol...

Hans Joachim Schneider zu Tina – das Tina Turner Festival: Was soll aus einem Stück werden, wenn die Dame, ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Feiern im Mai: 19. Lange Nacht der Museen am 18. Mai 2019

Drucken
Mittwoch, den 08. Mai 2019 um 13:42 Uhr
57 Hamburger Museen feiern mit ihren Gästen die 19. Lange Nacht der Museen. Zum Abschluss der Maiferien stehen am Samstag, 18. Mai 2019 von 18 bis 2 Uhr im ganzen Stadtgebiet die Türen der 57 großen und kleinen Häuser offen. Neu ist das Kinderprogramm für junge Gäste und für erwachsene nimmermüde Nachtschwärmer die erste Lange-Nacht-Aftershowparty mit dem DJ-Duo Discofamily in historischem Ambiente im Museum für Hamburgische Geschichte.

MUSEEN BEWAHREN VIELFALT! lautet das museumsübergreifende Motto. Aus rund 915 Programmpunkten stellen sich Besucher ihre eigene Route durch Natur, Kunst, Geschichte und Technik zusammen. Bei – teils fremdsprachlichen – Kuratoren-Führungen, Mitmachaktionen, Vorträgen, Konzerten, Filmen und Theaterdarbietungen ist für jeden etwas dabei. Das Deutsche Zollmuseum zeigt, wie Flora und Fauna bewahrt werden, das Hafenmuseum bewahrt die Orientierung, die Deichtorhallen Hamburg den Moment in Light Painting-Aktionen und Fotoboxen und das Gut Karlshöhe sichert bedrohte Hühnerrassen. Das Helmut-Schmidt-Forum – erstmals dabei – bewahrt das politische Vermächtnis des prominenten Hamburgers und Panik City die Popikone Udo Lindenberg. Panik City und interaktive Führungen mit sehbehinderten oder gehörlosen Menschen im Dialoghaus können nur in der Gruppe nach vorheriger Reservierung auf der Veranstaltungswebsite besichtigt werden.

Quer durch die Stadt verbinden 12 Lange-Nacht-Busshuttle-Linien alle Orte miteinander. Auch Alsterdampfer, Elbbarkassen, StadtRAD-Leihräder und reguläre HVV-Linien sind im Ticket enthalten. Kinder bis 12 Jahre sind kostenfrei, Jugendliche von 13 bis 17 Jahren erhalten mit dem „Junge Nacht Ticket“ für EUR 4,- starken Rabatt. Erwachsene zahlen EUR 17,-/12,- (ermäßigt).

Vera Neukirchen, Leiterin Museumsdienst Hamburg: „Auf die zunehmende gesellschaftliche Diversität reagieren Museen mit einem breiten Angebot an Ausstellungen und unterschiedlichen Zugängen. Das Bewahren und Erinnern ist ein wichtiger Schlüssel zum Verständnis unserer vielfältigen Welt – und wird in dieser Nacht besonders sicht-, hör- und fühlbar – für Norddeutsche ebenso wie für internationale Gäste.“

Jennifer Wieckhorst, British American Tobacco in Deutschland: „Das Bewahren des kulturellen Angebots der Hansestadt ist uns wichtig. Bereits zum 14. Mal unterstützen wir die Lange Nacht der Museen in Hamburg. Aus diesem Anlass stellen wir 140 Freikarten in öffentlichen Verlosaktionen zur Verfügung. So können noch mehr Hamburger Fans des nächtlichen Museumsfestivals werden.“

»DIE NACHT IST JUNG!«
PROGRAMM-HIGHLIGHTS für Kinder und Familien – Auswahl –

Bergedorfer Mühle
18:00-02:00 »Kinder mahlen Mehl – Mit der Handmühle vom Korn zum Mehl«
Bucerius Kunstforum
18:00-21:00 Uhr »‘Schüler führen Schüler‘ @ Lange Nacht: Junge Kunstexperten erklären Kunst«
Electrum
19:00-19:45 Uhr »Vom Grammophon zum Ipod – wie haben unsere Großeltern Musik gehört?«
Gut Karlshöhe
20:30-21:00 Uhr »Nachts im Hühnerstall – Kennenlernen einer bedrohten Hühnerrasse«
HSV-Museum
18:20-20:30 Uhr »Fühlkoffer – Spielausrüstung von früher und heute zum Anfassen«
KL!CK Kindermuseum
18:00-10:00 »Lange Nacht für Kurze« Übernachtung von Kindern von 6 bis 12 J. (Anmeldung)
KomponistenQuartier
18:00-20:00 Uhr »Klangwerkstatt – Bau Dein Instrument – musikalisches Basteln für Kinder.«
Museum der Arbeit
18:00-02:00 Uhr »Metall und Hitze – Kinderprogramm in der Metallwerkstatt«
18:00-22:00 Uhr »Miniroboter-Werkstatt – Kinderprogramm im Torhaus«
Museum für Bergedorf und Vierlande
18:00-02:00 Uhr »Verkleidungsstation für Ritter und Burgfräulein«
Museumsschiff RICKMER RICKMERS
18:00-21:00 Uhr »Basteln eines kleinen Kompasses und Ratespiel „Was riecht denn da?“«
Sammlung Falckenberg/ Phoenix Fabrikhallen
18:15-18:45 Uhr »Kunst sammeln und bewahren – wie geht das?« (Anmeldung)
19:15-19:45 Uhr »Kunst einräumen – Installationen in der Sammlung Falckenberg für Jugendliche«
Speicherstadtmuseum
18:00-18:45 Uhr »‘Störtebeker-Tour‘ – Führung für Kinder (6-12 J.) in Begleitung Erwachsener«
Wälderhaus
18:00-18:45 Uhr »Trommel-Workshop für Groß und Klein«
WasserForum
18:00-21:00 Uhr »Wasserwerk und Klärwerk zum Anfassen - Kinder erleben den Wasserkreislauf«
Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
18:30/19:15 Uhr »Naturerlebnispfad für Familien auf dem Außengelände« (Dauer 30 Min.)

»DIE NACHT IST LANG!«
PROGRAMM-HIGHLIGHTS FÜR ERWACHSENE – Auswahl –
MUSIK + TANZ
Deichtorhallen Hamburg
18:30-19:00 »HYPER! Live Act. Henning Strassburger & Die ,‘JEB-Band‘ Fastest Easy Listening« Deutsches Zollmuseum
19:00-19:30 »Oskar Benito –Lateinamerikanische Livemusik mit Harfe, Gitarre und Gesang.«
FÜHRUNGEN
Hamburger Kunsthalle
18:00-19:00 »Emil Nolde und die Künstlergruppe ‚Brücke‘«
Medizinhistorisches Museum
18:00-01:00 »Wo der Tod dem Leben diente. Spurensuche im Keller der ehemaligen Pathologie«
TECHNIK
electrum – Das Museum der Elektrizität in Hamburg
18:30-00:00 »Elektrisches Kabinett«
Hafenmuseum Hamburg
18:00-02:00 »Auf dem Wasser. Dampfmaschinen-Action auf ‚Sauger IV‘ & Schwimmkran ‚Saatsee‘«
MITMACHEN
Kunsthaus Hamburg
18:00-23:00 »Animated Paper. Eine magische Welt aus Papier wird lebendig. Künstlerworkshop.«
Museum für Hamburgische Geschichtchen
01:00-01:45 »#30daygetchuckedchallenge. Über die Kunst wenig zu besitzen und trotzdem/gerade deswegen glücklich zu sein.«
FILM
Museum der Arbeit
19:00-19:30 »Arbeit, Künstliche Intelligenz und Robotik. Kurzfilme in Kooperation mit Interfilm Berlin.«
Freie Akademie der Künste in Hamburg
23:00 – 23:30 »Flimmerstunde: Drei sehr unterschiedliche Kurzfilme: ‚Zielpunkte der Stadt‘, ‚Lebensgeister‘, ‚Denken Sie groß‘«
THEATER
Altonaer Museum
20:00-20:30 »‘Eidophusikon. Das Wolkentheater‘ - Bewegung mit Bildern, Licht und Ton«
Bucerius Kunstforum
21:00-22:00 »Zeitreise mit Live-Zeichnungen, Gassenhauern & Chansons aus dem Berlin der 20er«
LESUNG + VORTRAG
Museum für Hamburgische Geschichte
20:15-20:45 »Schätze aus dem Museumsarchiv. Wissenschaftler im Gespräch über besondere Museumsstücke.«
Gedenkstätte Bullenhuser Damm
22:00-22:30 »Erinnerung und Zukunft. ‚Lelka & Mania‘: ein antifaschistisches Jugendprojekt.«
SONSTIGES
Museum Mahnmal St. Nikolai
18:00-22:30 »Hamburgs höchster Kirchturm – Blick über die Stadt. Fahrt mit dem gläsernen Panoramalift zur Aussichtsplattform in 76 m Höhe.«
Deutsches Zusatzstoffmuseum
18:15/20:30/22:45 »Gold und Perlen. 15 Minuten auf des toten Manns Kiste. Wie wird das Aussehen von Speisen und Getränken bewahrt? Sind Farbstoffe nur Kosmetik?« (Dauer 15 Min.)


ORGANISATORISCHES
ACHTUNG, RESERVIERUNGSPFLICHTIG!

Führungen durch Panik City, Dialog im Stillen und Dialog im Dunkeln (Dialoghaus) sind nur nach vorheriger Reservierung ab dem 13. Mai 2019 auf der Veranstaltungswebsite www.langenachtdermuseen-hamburg.de möglich!

TICKETS
Die Eintrittskarten kosten 17,- Euro / ermäßigt 12,- Euro.
Kinder bis 12 Jahre sind kostenfrei.
Das „Junge Nacht Ticket“ kostet 4,- Euro und gilt für Jugendliche von 13 bis 17 Jahren.

Tickets sind erhältlich:
• an allen Museumskassen
• in der Haspa-Hauptgeschäftsstelle am Jungfernstieg
• im HAMBURG ZWEI Ticket-Center, Europa-Passage
• in der Tourist Information am Hauptbahnhof
• in allen Konzert- und Vorverkaufskassen
• im Internet über langenachtdermuseen-hamburg.de
• im Internet über eventim.de

Das Ticket enthält den Eintrittspreis für die teilnehmenden Museen sowie die Berechtigung zur Nutzung der Museumsnacht-Busse und aller HVV-Linien zur An- und Abreise im Gesamtbereich (Ringe ABCDE) sowie während der gesamten Veranstaltung (gültig vom 18.5.2019, 17 Uhr bis 19.5.2019, 6 Uhr).
Das Ticket gilt auch als Eintrittskarte für die teilnehmenden Museen am Sonntag, den 19. Mai 2019.

UNTERWEGS IN DER LANGEN NACHT
Museums-Busshuttle
12 Museums-Shuttlebus-Linien starten vom zentralen Abfahrtsplatz am Deichtorplatz bei den Deichtorhallen. Linienrouten und -zeiten finden sich auf der letzten Seite im Programmheft.
Mit dem StadtRAD
Wer es gern sportlicher mag, kann auch mit dem StadtRAD kostenlos von Museum zu Museum radeln (Anmeldung einmalig im Internet unter www.stadtradhamburg.de).
Auf der Alster
Auf dem Wasserweg ist das Museum der Arbeit mit den Alsterschiffen erreichbar.

Auf der Elbe
Barkassen bringen die Besucher vom “Sandtorhöft” über die Elbe zum Hafenmuseum.
Mit dem HVV durch die Nacht
Alle regulären Busse des HVV, alle U- und S-Bahnen, alle HADAG-Fähren können während der gesamten Veranstaltung genutzt werden.

Quelle und alle Informationen auch unter: www.langenachtdermuseen-hamburg.de
Wir danken allen Sponsoren! • British American Tobacco Germany • fritz kulturgüter • Niantic Inc. • Wall GmbH

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Feiern im Mai: 19. Lange Nacht der Museen am ...

Mehr auf KulturPort.De

Meine 19. Lange Nacht der Museen in Hamburg
 Meine 19. Lange Nacht der Museen in Hamburg



Die Terminänderung, die Lange Nacht der Museen in Hamburg in den Mai, anstatt in den April zu legen war eine gute Idee. Denn der Tag war schön, nicht kalt! – [ ... ]



Hamburger Theater Festival: „Heilig Abend“ – ein als Krimi getarntes philosophisches Werk
 Hamburger Theater Festival: „Heilig Abend“ – ein als Krimi getarntes philosophisches Werk



Packendes Kammerspiel mit zwei exzellenten Schauspielern, die nach dem Schlussapplaus strahlten wie nach einem gelungenen Coup: Sophie von Kessel und Michele Cuc [ ... ]



Daniel Garcia Trio: Travesuras
 Daniel Garcia Trio: Travesuras



Ob tosende Akkord-Sturzbäche, Staccato-Piano oder ausufernde Tastenläufe: Zurückhaltung gehört nicht unbedingt zu den musikalischen Qualitäten des spanische [ ... ]



KP Brehmer – „Korrektur der Nationalfarben“
 KP Brehmer – „Korrektur der Nationalfarben“



So berühmt wie seine Kollegen Sigmar Polke und Gerhard Richter ist er nie geworden. Vielleicht war er nicht ehrgeizig genug, vielleicht war er zu…. – ach, m [ ... ]



„All My Loving”. Edward Berger auf den Spuren der „comédie humaine”
 „All My Loving”. Edward Berger auf den Spuren der „comédie humaine”



Mit einem untrügerischen Gespür für die menschlichen Untiefen erzählt Regisseur Edward Berger in „All My Loving” von den Verirrungen und Verletzungen, di [ ... ]



Versuch über den Schwindel
 Versuch über den Schwindel



Schwindel ein Thema der Philosophie? Und dann auch noch im ausgehenden 18. Jahrhundert? Marcus Herz, ein heute nur noch Spezialisten bekannter Autor der Goetheze [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.