Neue Kommentare

Stephan Thieken zu Symposium in Weimar: „Wie stabil ist unsere liberale Grundordnung? Internationale Perspektiven zur Zukunft demokratischer Verfassungen“: Dieses Symposium war das furchtbarste welches ic...
Hermann Funk zu Goethe-Institut begrüßt neues „Zentrum für digitale Lexikographie der deutschen Sprache“: Mehr Geld und Infrastruktur für die digitale Lex...
dominique zu Ennio Morricone: Farewell-Tour 2019: hallo, frau reichhardt.
vielen herzlichen d...

Morten Hansen zu „The Favorite – Intrigen und Irrsinn”. Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo : Zehn Oscar-Nominierungen? Da habt Ihr uns ja gena...
Peter Schmidt zu Hamburger Autorenvereinigung: Erinnern und Gedenken – zum 27. Januar 2014: Stadthaus- Gedenkstätte? Da fragt man sich heute...

News-Port

Preisverleihung European Work in Progress Cologne

Drucken
Donnerstag, den 11. Oktober 2018 um 10:05 Uhr
Mit der gestrigen Preisverleihung neigt sich das neu initiierte Branchenevent European Work in Progress Cologne 2018 erfolgreich dem Ende zu. Die diesjährige internationale Branchenjury (Jonas Dornbach, Olimpia Pont Cháfer, Aistė Račaitytė, Pernille Munk Skydsgaard) gab gestern Abend die Gewinner der insgesamt 22 präsentierten Filmprojekte bekannt:
 

European Work in Progress Cologne Gewinner & Jurybegründung

 
Besondere Erwähnung der Jury:
NOCTURNE(Holland, Belgien/ Lemming Film) von Viktor van der Valk: Zwei Produzenten, eine Nacht, ein Investor, eine Frist, ein Termin, ein Frau, eine Waffe und ein hoffnungslos romantischer Junge.
Jury: „For a true spirit of newcomers to European auteur cinema and a daring and unconventional project, widening the cinematic language.“
 
EWIP Eclair Award: 2 x € 2.000 für die Untertitelungen in zwei Fremdsprachen:
UNCONDITIONAL (Frankreich, Belgien/ Petit Film) von Stéphane Demoustier: Eine 18-Jährige lebt in einem ruhigen Vorort und studiert Jura. Seit zwei Jahren trägt sie ein elektronisches Armband, da ihr vorgeworfen wird, ihre beste Freundin ermordet zu haben.
Jury: „For a project with strong characters and brilliant performances, that deals with a daring topic and offers the audience a possibility to comprehend the story from different perspectives.“
 
EWIP K13 Studio Award: € 10.000 für zehn Tage Tonbearbeitung:
MARTIN EDEN(Italien, Deutschland, Frankreich/ The Match Factory, Avventurosa srl) von Pietro Marcello: Eine Fabel des 20. Jahrhundert. 
Jury: „For an outstanding European author, whose intelligent and uncompromising filmmaking results in a very unique, personal and at the same time easily approachable contemporary cinema.“
 
EWIP MMC-Studios Award: € 15.000 für Postproduktion:
TASTE OF PHO(Deutschland, Polen/ Rohfilm Productions, Lava Films) von Mariko Saga: Eine bezaubernde Geschichte über einen vietnamesischen Vater und seine zehnjährige Tochter, die in Warschau leben.
Jury: „For a moving and sincere project that shows the new and traditional worlds together in a poetic and cinematic language.“
 
EWIP MMC-Studios Award:  € 20.000 für Postproduktion:
END OF SEASON(Deutschland, Aserbaidschan/ COLOR OF MAY - Imanov & Blondiau Filmproduktion) von Elmar Imanov: Die Geschichte einer kleinen aserbaidschanischen Familie, die durch ein Ereignis bis ins Mark erschüttert wird.
Jury: „We would like to give some good words and the main prize for a project that immediately shows a strong directorial voice and brings an important story in a capturing manner.“ 
 
Thorsten Frehse, Vorstand der AG Verleih: „Wir gratulieren den diesjährigen Gewinnern und freuen uns, dass wir während der EWIP-Tage unser Anliegen, die Macher erfolgsversprechender Projekte mit etablierten Branchengrößen aus ganz Europa zusammenzubringen, erfüllen konnten. Für uns ein Signal, im nächsten Jahr weiterzumachen.“
 
Die Filmemacher der ausgewählten Projekte hatten auf EWIP COLOGNE 2018 zudem die Möglichkeit, sich anknüpfend an ihre Pitchings in One-on-One Meetings mit erfahrenen Branchenvertretern ausführlicher auszutauschen und wichtige Fragestellungen zu diskutieren. Einen enormen Zuspruch fanden auch die begleitenden Podiumsgespräche zu Vertriebs- und Marketingstrategien sowie effektiven Verwertungsstrategien für europäische Arthouse-Produktionen.
 
EUROPEAN WORK IN PROGRESS COLOGNE 2018 findet vom 9. bis 11. Oktober 2018 im Rahmen des Film Festival Cologne statt. EWIP wurde initiiert vom AG Verleih – Verband unabhängiger Filmverleiher und wird maßgeblich unterstützt von der Film- und Medienstiftung NRW. EWIP zielt darauf ab, Möglichkeiten der Zusammenarbeit von erfahrenen Marktexperten, Filmverleihern, Produzenten, Einkäufern, Finanziers, Festivalvertretern und anderen Branchenpartnern zu schaffen.

Quelle: rische & co pr

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Preisverleihung European Work in Progress Col...

Mehr auf KulturPort.De

Vladyslav Sendecki & Atom String Quartet: Le Jardin Oublié/My Polish Heart
 Vladyslav Sendecki & Atom String Quartet: Le Jardin Oublié/My Polish Heart



Das Jahr mit ein paar Tüpfelchen aus anderen Musikstilen zu bereichern, das passt gut in unsere Zeit. Vladyslav Sendecki, Pianist der NDR-BigBand, versucht, mit [ ... ]



Heimat, Gefangenschaft, Freiheit. Verdis Freiheitsoper Nabucco in der Neuinszenierung von Kirill Serebrennikov
 Heimat, Gefangenschaft, Freiheit. Verdis Freiheitsoper Nabucco in der Neuinszenierung von Kirill Serebrennikov



Am 22. August 2017 lässt das Ermittlungskomitee der Russischen Föderation den Theater-, Kino-, Opern- und Ballettregisseur Kirill Serebrennikov wegen des „Ve [ ... ]



15 kurze Fragen an Nesrine Belmokh
 15 kurze Fragen an Nesrine Belmokh



Jazz und Chanson, Soul und Pop, World und traditionelle arabische Musik: Die Klänge des Trios NES sind so vielfarbig, dass sich keine Schublade für eine Katego [ ... ]



„Frühes Versprechen”. Romain Gary und die monströse Liebe einer Mutter
 „Frühes Versprechen”. Romain Gary und die monströse Liebe einer Mutter



Er war Schriftsteller, Kampfflieger für die Luftwaffe der France libre, Generalkonsul in Los Angeles, Filmregisseur und Ehemann von Jean Seberg: Romain Gary (19 [ ... ]



Heinrich Reinhold – Der Landschaft auf der Spur
 Heinrich Reinhold – Der Landschaft auf der Spur



Es mag am Geist dieser Zeit liegen, dass wir uns wieder verstärkt dem Biedermeier zuwenden. Die Sehnsucht nach Frieden und Besinnlichkeit nimmt Allerortens zu,  [ ... ]



Cæcilie Norby: Sisters in Jazz
 Cæcilie Norby: Sisters in Jazz



Die US-amerikanische Schauspielerin Katherine Hepburn sagte den schönen Satz: „Frauen von heute warten nicht auf Wunder – sie inszenieren sie selbst!“ Das [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.