Neue Kommentare

Rafael Gunnarsson zu „Climax”. Die unwiderstehlichen Abgründe des Gaspar Noé: Zeit, Bild und KulturPort sind sich alle einig? D...
Cornelie Müller-Gödecke zu 100 Jahre Lettland: Handschuh-Daumen hoch: Danke für diesen Artikel!
Und Danke für...

Herby Neubacher zu Peter de Vries – Hut- und Urnenhüllen-Macher: Mal auf die Website des Hutmachers geguckt? 500 E...
Hedi Schulitz zu Thomas Mann Preis 2018 für Mircea Cărtărescu: Was für ein wirklich gut geschriebener Artikel! ...
Martinš zu 100 Jahre Lettland: Handschuh-Daumen hoch: Vielen Dank furr den tollen Artikels. das ist fue...

News-Port

Preisverleihung European Work in Progress Cologne

Drucken
Donnerstag, den 11. Oktober 2018 um 10:05 Uhr
Mit der gestrigen Preisverleihung neigt sich das neu initiierte Branchenevent European Work in Progress Cologne 2018 erfolgreich dem Ende zu. Die diesjährige internationale Branchenjury (Jonas Dornbach, Olimpia Pont Cháfer, Aistė Račaitytė, Pernille Munk Skydsgaard) gab gestern Abend die Gewinner der insgesamt 22 präsentierten Filmprojekte bekannt:
 

European Work in Progress Cologne Gewinner & Jurybegründung

 
Besondere Erwähnung der Jury:
NOCTURNE(Holland, Belgien/ Lemming Film) von Viktor van der Valk: Zwei Produzenten, eine Nacht, ein Investor, eine Frist, ein Termin, ein Frau, eine Waffe und ein hoffnungslos romantischer Junge.
Jury: „For a true spirit of newcomers to European auteur cinema and a daring and unconventional project, widening the cinematic language.“
 
EWIP Eclair Award: 2 x € 2.000 für die Untertitelungen in zwei Fremdsprachen:
UNCONDITIONAL (Frankreich, Belgien/ Petit Film) von Stéphane Demoustier: Eine 18-Jährige lebt in einem ruhigen Vorort und studiert Jura. Seit zwei Jahren trägt sie ein elektronisches Armband, da ihr vorgeworfen wird, ihre beste Freundin ermordet zu haben.
Jury: „For a project with strong characters and brilliant performances, that deals with a daring topic and offers the audience a possibility to comprehend the story from different perspectives.“
 
EWIP K13 Studio Award: € 10.000 für zehn Tage Tonbearbeitung:
MARTIN EDEN(Italien, Deutschland, Frankreich/ The Match Factory, Avventurosa srl) von Pietro Marcello: Eine Fabel des 20. Jahrhundert. 
Jury: „For an outstanding European author, whose intelligent and uncompromising filmmaking results in a very unique, personal and at the same time easily approachable contemporary cinema.“
 
EWIP MMC-Studios Award: € 15.000 für Postproduktion:
TASTE OF PHO(Deutschland, Polen/ Rohfilm Productions, Lava Films) von Mariko Saga: Eine bezaubernde Geschichte über einen vietnamesischen Vater und seine zehnjährige Tochter, die in Warschau leben.
Jury: „For a moving and sincere project that shows the new and traditional worlds together in a poetic and cinematic language.“
 
EWIP MMC-Studios Award:  € 20.000 für Postproduktion:
END OF SEASON(Deutschland, Aserbaidschan/ COLOR OF MAY - Imanov & Blondiau Filmproduktion) von Elmar Imanov: Die Geschichte einer kleinen aserbaidschanischen Familie, die durch ein Ereignis bis ins Mark erschüttert wird.
Jury: „We would like to give some good words and the main prize for a project that immediately shows a strong directorial voice and brings an important story in a capturing manner.“ 
 
Thorsten Frehse, Vorstand der AG Verleih: „Wir gratulieren den diesjährigen Gewinnern und freuen uns, dass wir während der EWIP-Tage unser Anliegen, die Macher erfolgsversprechender Projekte mit etablierten Branchengrößen aus ganz Europa zusammenzubringen, erfüllen konnten. Für uns ein Signal, im nächsten Jahr weiterzumachen.“
 
Die Filmemacher der ausgewählten Projekte hatten auf EWIP COLOGNE 2018 zudem die Möglichkeit, sich anknüpfend an ihre Pitchings in One-on-One Meetings mit erfahrenen Branchenvertretern ausführlicher auszutauschen und wichtige Fragestellungen zu diskutieren. Einen enormen Zuspruch fanden auch die begleitenden Podiumsgespräche zu Vertriebs- und Marketingstrategien sowie effektiven Verwertungsstrategien für europäische Arthouse-Produktionen.
 
EUROPEAN WORK IN PROGRESS COLOGNE 2018 findet vom 9. bis 11. Oktober 2018 im Rahmen des Film Festival Cologne statt. EWIP wurde initiiert vom AG Verleih – Verband unabhängiger Filmverleiher und wird maßgeblich unterstützt von der Film- und Medienstiftung NRW. EWIP zielt darauf ab, Möglichkeiten der Zusammenarbeit von erfahrenen Marktexperten, Filmverleihern, Produzenten, Einkäufern, Finanziers, Festivalvertretern und anderen Branchenpartnern zu schaffen.

Quelle: rische & co pr

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Preisverleihung European Work in Progress Col...

Mehr auf KulturPort.De

einfach gut. Design aus Dänemark
 einfach gut. Design aus Dänemark



Design aus Dänemark genießt einen sehr guten Ruf. Den Fragen „warum“ und „was ist einfach und deswegen gut“, geht das Wilhelm Wagenfeld Haus in Bremen  [ ... ]



Der Chor der Hamburgischen Staatsoper: Gute Stücke, gute Arbeit
 Der Chor der Hamburgischen Staatsoper: Gute Stücke, gute Arbeit



Ob Bach, Mozart, Verdi, Wagner, Schumann oder Ruzicka, das Spektrum der Aufgaben erscheint unermesslich und verlangt höchste Flexibilität: Der Chor der Hamburg [ ... ]



Das Bauhaus und seine Frauen. Die Avantgarde war auch weiblich
 Das Bauhaus und seine Frauen. Die Avantgarde war auch weiblich



Walter Gropius, Josef Albers, Lászlo Moholy-Nagy oder Wassily Kandinsky und Ludwig Mies van der Rohe gelten heute als Ikonen des modernen Designs und der Kunst  [ ... ]



Jasper Frederik: Beautiful
 Jasper Frederik: Beautiful



Er ist ein Mysterium – keinerlei Angaben wer sich hinter dem Pseudonym Jasper Frederik verbirgt. Nur so viel lässt sich, trotz intensiver Recherche herausfind [ ... ]



Weihnachtszeit – Messezeit
 Weihnachtszeit – Messezeit



Was, schon wieder Weihnachten? Jedes Jahr das gleiche Erstaunen, der innere Kalender will mit dem äußeren einfach nicht zusammenpassen. Doch wenn mit einem Sch [ ... ]



„Climax”. Die unwiderstehlichen Abgründe des Gaspar Noé
 „Climax”. Die unwiderstehlichen Abgründe des Gaspar Noé



Höchste tänzerische Disziplin explodiert unvermittelt in einem mitreißenden anarchistischen Rausch aus Begierde, Schmerz, Geltungssucht, Gewalt, Trance, schwi [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.