Neue Kommentare

Klaus Schenkelberg zu Nachruf auf Kammersänger Theo Adam: Ich bin der uneheliche Sohn von Theo Adam, geb. 1...
Peter Schmidt zu Verleihung der Goldenen Kamera – mit Bruno Ganz und ohne Friede Springer: Und heute trifft mich die Nachricht vom Tod diese...
Stephan Thieken zu Symposium in Weimar: „Wie stabil ist unsere liberale Grundordnung? Internationale Perspektiven zur Zukunft demokratischer Verfassungen“: Dieses Symposium war das furchtbarste welches ic...
Hermann Funk zu Goethe-Institut begrüßt neues „Zentrum für digitale Lexikographie der deutschen Sprache“: Mehr Geld und Infrastruktur für die digitale Lex...
dominique zu Ennio Morricone: Farewell-Tour 2019: hallo, frau reichhardt.
vielen herzlichen d...


News-Port

Stipendienprogramm: Beschluss des Vorstandes der Kulturstiftung vom 28.03.2018

Drucken
Donnerstag, den 29. März 2018 um 11:55 Uhr
Der Vorstand der Kulturstiftung hat beschlossen, die Vergabe von Arbeits- und Reisestipendien an Künstlerinnen und Künstler der Sparten Bildende Kunst, Musik, Literatur und Theater mit Wohnsitz / Arbeitsmittelpunkt in Schleswig-Holstein mit Mitteln der Kulturstiftung auch in 2018 zu unterstützen. Damit leistet die Kulturstiftung einen wichtigen Beitrag zur Förderung des künstlerischen Nachwuchses in Schleswig-Holstein. Die Stipendien ermöglichen jungen Künstlerinnen und Künstlern einen Standort- und Perspektivenwechsel und geben ihnen Zeit, Neues auszuprobieren.
 
Bewerbungsschluss war der 28.02.2018. Es gingen insgesamt 39 Bewerbungen ein, davon 35 für Arbeits- und 4 für Reisestipendien. Der Vorstand der Kulturstiftung hat den Empfehlungen der Jury (Stipendienkommission des Landes) am 28.03.2018 zugestimmt und es sind folgende Stipendien vergeben worden:
 
8 Arbeitsstipendien:
Sparte Bildende Kunst: Michael Gülzow, Jakob Grebert, Lotta Bartoschewski,
Meike Schlemmer, Ying-Chih Chen.
Sparte Literatur: Franziska Füchsl, Lars-Ole Petras.
Sparte Musik: Adrian Kleinlosen.
 
Förderung
Die Arbeitsstipendien werden in 2018 mit insgesamt 40.000 T€ gefördert.

 
Projekte Arbeitsstipendien
 
Bildende Kunst
 
Michael Gülzow, Kiel, Filmprojekt „Geisberger“: Ca. 15 minütiger Thriller / Kunstfilm über Stalking und Kunst in Medien und virtuellen Räumen.
Jakob Grebert, Kiel, Projekt: „Das Schlafzimmer des Meisters, es lohnt sich nicht, eine Nacht darin zu verbringen“; Bau einer motorgesteuerten, drehbaren Konstruktion, die ein Theaterstück in acht Schlafzimmern aufführt. Die Zimmer sind Nachbauten des Raumes aus einer Zeichnung von Max Ernst.
Lotta Bartoschewski, Mönkeberg, Projekt: Soundcollage mit Aufnahmen in Haus und Garten der Eltern.
Meike Schlemmer, Kiel, Projekt: Entwicklung eines „Material-Malerei-Vokabulars“; Experimente mit den Materialien der Malerei (Holz, Leinwand, Kunststoff etc.) im Kontext von Raum und Licht.
Ying-Chih Chen, Kiel, Projekt „Quelle wiederbeschaffen“; aus schwarzem Kunststoff gestaltete Quelle, in der Wasser fließt.
 
Literatur
 
Franziska Füchsl, Kiel / Wien, Buch „in euer brachland übergeb ich mich“; lyrische Prosa mit zwei verschiedenen Perspektiven der Schilderung.
Lars-Ole Petras, Kiel, Novelle „Vaderland“; Erstellen eines Prosatextes, der Theodor Storms unausgeführten Entwurf „Sylter Novelle“ auf eine niederländische Insel während der NS-Besatzung verlegt.
 
Musik
 
Adrian Kleinlosen, Lübeck / Struxdorf, Abschluss der Komposition eines Werkes für Klavier, Fagott und electronics.
 
Jurymitglieder (Stipendienkommission des Landes):
 
Bildende Kunst: Professorin Dr. Christiane Kruse, Dr. Oliver Zybok
Literatur: Britta Lange, Professor Dr. Bernd  Auerochs
Musik: Professor Rico Gubler, Dr. Friedrich Wedell
Theater: Kerstin Daiber, Knut Winkmann
 
Quelle: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Stipendienprogramm: Beschluss des Vorstandes ...

Mehr auf KulturPort.De

„Der Goldene Handschuh”. Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo
 „Der Goldene Handschuh”. Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo



„Der Goldene Handschuh”, jenes Hybrid aus Charakterstudie und Horrorfilm, polarisiert Kritiker wie Zuschauer: Regisseur Fatih Akin inszeniert wagemutig Heinz [ ... ]



Vladyslav Sendecki & Atom String Quartet: Le Jardin Oublié/My Polish Heart
 Vladyslav Sendecki & Atom String Quartet: Le Jardin Oublié/My Polish Heart



Das Jahr mit ein paar Tüpfelchen aus anderen Musikstilen zu bereichern, das passt gut in unsere Zeit. Vladyslav Sendecki, Pianist der NDR-BigBand, versucht, mit [ ... ]



Heimat, Gefangenschaft, Freiheit. Verdis Freiheitsoper Nabucco in der Neuinszenierung von Kirill Serebrennikov
 Heimat, Gefangenschaft, Freiheit. Verdis Freiheitsoper Nabucco in der Neuinszenierung von Kirill Serebrennikov



Am 22. August 2017 lässt das Ermittlungskomitee der Russischen Föderation den Theater-, Kino-, Opern- und Ballettregisseur Kirill Serebrennikov wegen des „Ve [ ... ]



15 kurze Fragen an Nesrine Belmokh
 15 kurze Fragen an Nesrine Belmokh



Jazz und Chanson, Soul und Pop, World und traditionelle arabische Musik: Die Klänge des Trios NES sind so vielfarbig, dass sich keine Schublade für eine Katego [ ... ]



„Frühes Versprechen”. Romain Gary und die monströse Liebe einer Mutter
 „Frühes Versprechen”. Romain Gary und die monströse Liebe einer Mutter



Er war Schriftsteller, Kampfflieger für die Luftwaffe der France libre, Generalkonsul in Los Angeles, Filmregisseur und Ehemann von Jean Seberg: Romain Gary (19 [ ... ]



Heinrich Reinhold – Der Landschaft auf der Spur
 Heinrich Reinhold – Der Landschaft auf der Spur



Es mag am Geist dieser Zeit liegen, dass wir uns wieder verstärkt dem Biedermeier zuwenden. Die Sehnsucht nach Frieden und Besinnlichkeit nimmt Allerortens zu,  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.