Neue Kommentare

Achenar Myst zu Nils Landgren with Janis Siegel: some other time: Die CD ist ein absoluter Genuss, tolle Auswahl de...
Achim zu Golnar & Mahan – Derakht: Musik, die glücklich macht - Danke !!!...
Frederik Meester zu Weltmusikalisches Crossover – fließende Gefühle. Etta Scollo zum 60. Geburtstag: tanti auguri, etta scollo!!!...
ede und andrea zu Weltmusikalisches Crossover – fließende Gefühle. Etta Scollo zum 60. Geburtstag: Auguri di buon compleanno, liebste Etta! lass es ...
Marion Hinz zu Dorothy Parker: „Denn mein Herz ist frisch gebrochen“ – Zwischen Sehnsucht und Satire: Lieber Herr Blumenbach, Ihr Kommentar freut mich ...

News-Port

300 Jahre Ankunft Johann Sebastian Bachs in Köthen

Drucken
Freitag, den 15. Dezember 2017 um 16:54 Uhr
Am 17. Dezember jährt sich zum 300. Mal die Ankunft Johann Sebastian Bachs in Köthen. Dort wird dieses Wochenende unter dem Motto „Tach, Herr Bach“ mit einer Vielzahl von Aktionen gefeiert. Ein Konzert mit dem vielfach preisgekrönten Ensemble Ludus Instrumentalis am Sonntag ist ab 17 Uhr live auf dem Facebook-Kanal der #Bachfesttage zu verfolgen.

Das Köthener Wochenende und der Bach-Geburtstag am 21. März sind nur ein Vorgeschmack auf die nächsten Bachfesttage, die vom 26. August bis 2. September in Köthen und Umgebung stattfinden. Die Bachfesttage überraschen mit neuen Formaten, einmaligen Programmen und nur in Köthen zu erlebenden künstlerischen Allianzen.

Neben dem eigens für die Bachfesttage zusammengestellten Köthener BachCollektiv unter der Leitung der Barockgeigerin Midori Seiler werden u.a. Solisten wie der Altus Valer Sabadus, die Sopranistin Dorothee Mields, die Pianistin Ragna Schirmer, die Blockflötistin Dorothee Oberlinger, der Bratscher Nils Mönckemeyer oder die Gambistin Hille Perl erwartet. Der Nederlands Kamerkoor wird ebenso zu Gast sein wie das Vokalensemble Cinquecento um den Countertenor Terry Wey, das ebenfalls Ensemble in Residence sein wird.

Die Köthener Bachfesttage verstehen sich als internationales Festival mit familiärer Atmosphäre. Das einmalige Schlossensemble sowie die fast vollständig restaurierte Köthener Altstadt laden zum Verweilen ein. Erstmalig seit Jahren wird der Spiegelsaal des Schlosses, Uraufführungsort u.a. der Brandenburgischen Konzerte, wieder für das Publikum zugänglich sein und bespielt werden. Ein Schlossfest lockt Ausflügler und Familien; Kurzkonzerte an vielen historischen Spielorten laden zum authentischen Musikgenuss und überraschenden Entdeckungen ein. Viele internationale Künstler verbringen eine ganze Woche in Köthen, lokale Akteure und Vereine bringen sich ein. Das historische Prinzenhaus wird zum Festivaltreffpunkt, temporären Café und spontanem Musiziersalon.

Der Vorverkauf für die Bachfesttage 2018 beginnt am 15. Januar. Ab dann sind auch die vollständigen Informationen auf www.bachfesttage.de verfügbar.

Quelle: OPHELIAS Culture PR

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > 300 Jahre Ankunft Johann Sebastian Bachs in K...

Mehr auf KulturPort.De

„Wenn man Mozart kann, dann kann man alles andere auch.“
 „Wenn man Mozart kann, dann kann man alles andere auch.“



Die sich zum Ende neigende Spielzeit in der Staatsoper Hamburg könnte man leicht unter folgendes Motto stellen: Ehemalige Mitglieder des Hamburger Opernstudios, [ ... ]



Triennale der Photographie: „WILL – The Livesaving Machines“ von Reiner Riedler in der Galerie Hengevoss-Dürkop
 Triennale der Photographie: „WILL – The Livesaving Machines“ von Reiner Riedler in der Galerie Hengevoss-Dürkop



Hochästhetisch, artifiziell, und immer etwas irritierend. Die Serie „Will – The Livesaving Machines“ des Wiener Fotografen Reiner Riedler in der Galerie H [ ... ]



Eurasians Unity. Das Debüt-Album
 Eurasians Unity. Das Debüt-Album



5 Sprachen, 7 Länder, 8 Musiker und Musikerinnen

Sie kommen aus Deutschland, der Ukraine, Bulgarien, Aserbaidschan, Usbekistan, Polen und aus dem Iran und be [ ... ]



„Hereditary – Das Vermächtnis”. Horror als Gesamtkunstwerk
 „Hereditary – Das Vermächtnis”. Horror als Gesamtkunstwerk



Während Krisenzeiten lechzt das Kino-Publikum nach Schauder und Schrecken besonderer Art, der US-amerikanische Regisseur Ari Aster ist ein Meister darin.
Sein [ ... ]



Manfred Otto: Stein auf Stein dem Himmel entgegen.
 Manfred Otto: Stein auf Stein dem Himmel entgegen.



Ein DDR-Arbeiter gibt zu Protokoll: Mit Presslufthammer und Maurerkelle
Manfred Otto: Stein auf Stein dem Himmel entgegen. Aus dem Arbeitsleben eines Schornstei [ ... ]



„Together // Zusammen“ – Internationales Flair. Ausstellung im K 70
 „Together // Zusammen“ – Internationales Flair. Ausstellung im K 70



Was verbindet die Künstlerin Janine Gerber aus dem schleswig-holsteinischen Barnitz mit der Künstlerin Merav Shinn Ben-Alon aus der Weltstadt Tel Aviv? Abgeseh [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.