Neue Kommentare

Herby Neubacher zu Es läuft und läuft und läuft: 15 Jahre „Heiße Ecke“ im Schmidt's Tivoli: Rund 42000 Kondome, 25 000 Würstchen, 16800 Wasc...
Patrick Dissinger zu „Foxtrot”. Samuel Moaz und das Konzept des Zufalls: Ein exzellenter, sehr kluger Film. Danke für den...
erlenmeier zu Historische Tankstellen – auf Spurensuche in Hamburg : Ich arbeite seit vielen Jahren beim Forum geschic...
Bartholomay zu Berliner Mauer 57. Jahrestag: Gedenkfeier ? Um von ihren Taten gegen die ehemal...
Herby Neubacher zu Eindringlicher Holocaust-Roman von Affinity Konar: „Mischling“ – keine leichte, aber lohnende Lektüre: Das hat uns jetzt eigentlich noch gefehlt - Erinn...

News-Port

300 Jahre Ankunft Johann Sebastian Bachs in Köthen

Drucken
Freitag, den 15. Dezember 2017 um 16:54 Uhr
Am 17. Dezember jährt sich zum 300. Mal die Ankunft Johann Sebastian Bachs in Köthen. Dort wird dieses Wochenende unter dem Motto „Tach, Herr Bach“ mit einer Vielzahl von Aktionen gefeiert. Ein Konzert mit dem vielfach preisgekrönten Ensemble Ludus Instrumentalis am Sonntag ist ab 17 Uhr live auf dem Facebook-Kanal der #Bachfesttage zu verfolgen.

Das Köthener Wochenende und der Bach-Geburtstag am 21. März sind nur ein Vorgeschmack auf die nächsten Bachfesttage, die vom 26. August bis 2. September in Köthen und Umgebung stattfinden. Die Bachfesttage überraschen mit neuen Formaten, einmaligen Programmen und nur in Köthen zu erlebenden künstlerischen Allianzen.

Neben dem eigens für die Bachfesttage zusammengestellten Köthener BachCollektiv unter der Leitung der Barockgeigerin Midori Seiler werden u.a. Solisten wie der Altus Valer Sabadus, die Sopranistin Dorothee Mields, die Pianistin Ragna Schirmer, die Blockflötistin Dorothee Oberlinger, der Bratscher Nils Mönckemeyer oder die Gambistin Hille Perl erwartet. Der Nederlands Kamerkoor wird ebenso zu Gast sein wie das Vokalensemble Cinquecento um den Countertenor Terry Wey, das ebenfalls Ensemble in Residence sein wird.

Die Köthener Bachfesttage verstehen sich als internationales Festival mit familiärer Atmosphäre. Das einmalige Schlossensemble sowie die fast vollständig restaurierte Köthener Altstadt laden zum Verweilen ein. Erstmalig seit Jahren wird der Spiegelsaal des Schlosses, Uraufführungsort u.a. der Brandenburgischen Konzerte, wieder für das Publikum zugänglich sein und bespielt werden. Ein Schlossfest lockt Ausflügler und Familien; Kurzkonzerte an vielen historischen Spielorten laden zum authentischen Musikgenuss und überraschenden Entdeckungen ein. Viele internationale Künstler verbringen eine ganze Woche in Köthen, lokale Akteure und Vereine bringen sich ein. Das historische Prinzenhaus wird zum Festivaltreffpunkt, temporären Café und spontanem Musiziersalon.

Der Vorverkauf für die Bachfesttage 2018 beginnt am 15. Januar. Ab dann sind auch die vollständigen Informationen auf www.bachfesttage.de verfügbar.

Quelle: OPHELIAS Culture PR

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > 300 Jahre Ankunft Johann Sebastian Bachs in K...

Mehr auf KulturPort.De

NordArt 2018 – Zum 20. Geburtstag eine spektakuläre Kunstausstellung
 NordArt 2018 – Zum 20. Geburtstag eine spektakuläre Kunstausstellung



Wer die „NordArt 2018“ – die Internationale Kunstausstellung im schleswig-holsteinischen Büdelsdorf – noch nicht gesehen hat, sollte sich beeilen. Nur n [ ... ]



„Doing the Document“: Die Welt durch die Kameralinse
 „Doing the Document“: Die Welt durch die Kameralinse



Von Diane Arbus über Walker Evans und August Sander bis zu Piet Zwart: Über 200 Werke der bekanntesten Fotograf*innen des 20. Jahrhunderts sind dank einer Sche [ ... ]



„Carte Blache“ in der Galerie Hengevoss-Dürkop
 „Carte Blache“ in der Galerie Hengevoss-Dürkop



Wann bekommt man schon mal eine Carte Blache – zumal von einer Galeristin? Doch Kerstin Hengevoss-Dürkop hatte volles Vertrauen zu dem belgischen Künstler Va [ ... ]



Die Stunde der Matrosen – Kiel und die deutsche Revolution 1918
 Die Stunde der Matrosen – Kiel und die deutsche Revolution 1918



Zehn Tage dauerte der Aufstand. Gemeint ist der Matrosenaufstand in Kiel. Der Aufstand brach Ende Oktober 1918 auf den Schiffen der Hochseeflotte vor Wilhelmshav [ ... ]



Es läuft und läuft und läuft: 15 Jahre „Heiße Ecke“ im Schmidt's Tivoli
 Es läuft und läuft und läuft: 15 Jahre „Heiße Ecke“ im Schmidt's Tivoli



Von solchen Zahlen kann man nicht einmal träumen. Rund 42000 Kondome, 25 000 Würstchen, 16800 Waschmaschinenladungen und 12600 Bierdosen wurden in sage und sch [ ... ]



Ludwig und Benyamin Nuss: Songs & Ballads
 Ludwig und Benyamin Nuss: Songs & Ballads



Zwei Instrumente, zwei Musiker – Vater und Sohn – ein Duo-Debüt-Album mit Liedern und Balladen. Zwei die sich verstehen und sich offensichtlich mit musikali [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.