Neue Kommentare

Klaus Schenkelberg zu Nachruf auf Kammersänger Theo Adam: Ich bin der uneheliche Sohn von Theo Adam, geb. 1...
Peter Schmidt zu Verleihung der Goldenen Kamera – mit Bruno Ganz und ohne Friede Springer: Und heute trifft mich die Nachricht vom Tod diese...
Stephan Thieken zu Symposium in Weimar: „Wie stabil ist unsere liberale Grundordnung? Internationale Perspektiven zur Zukunft demokratischer Verfassungen“: Dieses Symposium war das furchtbarste welches ic...
Hermann Funk zu Goethe-Institut begrüßt neues „Zentrum für digitale Lexikographie der deutschen Sprache“: Mehr Geld und Infrastruktur für die digitale Lex...
dominique zu Ennio Morricone: Farewell-Tour 2019: hallo, frau reichhardt.
vielen herzlichen d...


News-Port

10 Jahre HipHop Academy Hamburg

Drucken
Freitag, den 01. Dezember 2017 um 15:59 Uhr
In diesem Jahr feiert die HipHop Academy Hamburg ihren zehnten Geburtstag. Gegründet im Jahr 2007, ist sie bis heute deutschlandweit einzigartig und wurde von Beginn an durch die Behörde für Kultur und Medien gefördert. Sie bietet Jugendlichen zwischen 13 und 25 Jahren  ein kostenloses professionelles Nachwuchs- und Talentförderungsprogramm in allen relevanten Sparten der HipHop Kultur und ist Jugendlichen jeder Herkunft und aus der gesamten Metropolregion Hamburg zugänglich. Das zehnjährige Jubiläum wird mit einer Gala auf Kampnagel gefeiert, bei der Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien, ein Grußwort spricht. Außerdem wird Martha Diaz, die Gründerin des HipHop Education Center an der Universität New York, als Ehrengast anwesend sein.
 
Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien: „Die HipHop Academy Hamburg bietet Kindern und Jugendlichen seit zehn Jahren eine Bühne, um sich mit den großen gesellschaftlichen Fragen wie Weltoffenheit und Respekt im Umgang miteinander auseinanderzusetzen. Sie macht die Stimmen der Jugendlichen hörbar, und darauf können wir nicht verzichten, wenn es um unsere gemeinsame Zukunft geht. Ich gratuliere der HipHop Academy Hamburg und ihrem Team ganz herzlich zum zehnten Geburtstag und danke allen für ihre engagierte Arbeit.“   
 
„HipHop ist die weltgrößte Jugendkultur aller Zeiten, sie ist Heimat und Orientierung für Jugendliche aller Nationalitäten“, so Dörte Inselmann, Intendantin der Stiftung Kultur Palast Hamburg. „Die Kids sind gerne Teil dieser Community, die ursprünglich aus der Bronx kommt. Leistungsbereitschaft und Werte wie Respekt, Weltoffenheit, ‚each one teach one‘ etc. sind Teil dieser Kultur. Diese selbstregulierende Integrationskraft dieser Kultur sollte man viel stärker unterstützen.“
 
In den zehn Jahren ihres Bestehens hat sich die HipHop Academy über Hamburg hinaus mit einem gut strukturierten Trainingsangebot über verschiedene Levels und einem profilierten Ensemble einen Namen gemacht. Gegründet wurde sie von Vorstand und Intendantin der Stiftung Kultur Palast Hamburg Dörte Inselmann in enger Zusammenarbeit mit Künstlerinnen und Künstlern der HipHop-Szene. Derzeit trainieren rund 700 Nachwuchstalente am Hauptstandort Billstedt und in den rund 30 Partnereinrichtungen wie Schulen oder Jugendclubs in ganz Hamburg. Außergewöhnlich an der Academy ist das Trainingsprogramm in sieben Kunstsparten der HipHop Kultur wie Beatboxing, Rap, Breakdance, Graffiti-Artists sowie die Zusammenarbeit mit professionellen Trainerinnen und Trainern sowie (internationalen) Künstlerinnen und Künstlern aus der Szene, die als Vorbilder zeigen, dass kontinuierliche Leistung Lebenssituationen verändern und neue Wege, speziell zum professionellen Markt, eröffnen kann. So werden die Chancen auf Bildung, Berufseinstieg und Integration nachhaltig erhöht.
 
Gala der Hiphop Academy Hamburg
30. November/1.und 2. Dezember 2017// jeweils 19 Uhr, Kampnagel, K6
B-Boying, Graffiti, Producing, Rap, Beatbox und HipHop Freestyle (Tanz),
Tickets: 12 bis 26 Euro

Quelle: Behörde für Kultur und Medien

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > 10 Jahre HipHop Academy Hamburg

Mehr auf KulturPort.De

Das Rainer Trio
 Das Rainer Trio



Es geht also auch in einer kleinen Besetzung: Nach dem beachtlichen Erfolg des Quintett-Albums „Gravitational Waves" (Absilone/Socadisc, 2018), hat der franzö [ ... ]



„Der Goldene Handschuh”. Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo
 „Der Goldene Handschuh”. Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo



„Der Goldene Handschuh”, jenes Hybrid aus Charakterstudie und Horrorfilm, polarisiert Kritiker wie Zuschauer: Regisseur Fatih Akin inszeniert wagemutig Heinz [ ... ]



Vladyslav Sendecki & Atom String Quartet: Le Jardin Oublié/My Polish Heart
 Vladyslav Sendecki & Atom String Quartet: Le Jardin Oublié/My Polish Heart



Das Jahr mit ein paar Tüpfelchen aus anderen Musikstilen zu bereichern, das passt gut in unsere Zeit. Vladyslav Sendecki, Pianist der NDR-BigBand, versucht, mit [ ... ]



Heimat, Gefangenschaft, Freiheit. Verdis Freiheitsoper Nabucco in der Neuinszenierung von Kirill Serebrennikov
 Heimat, Gefangenschaft, Freiheit. Verdis Freiheitsoper Nabucco in der Neuinszenierung von Kirill Serebrennikov



Am 22. August 2017 lässt das Ermittlungskomitee der Russischen Föderation den Theater-, Kino-, Opern- und Ballettregisseur Kirill Serebrennikov wegen des „Ve [ ... ]



15 kurze Fragen an Nesrine Belmokh
 15 kurze Fragen an Nesrine Belmokh



Jazz und Chanson, Soul und Pop, World und traditionelle arabische Musik: Die Klänge des Trios NES sind so vielfarbig, dass sich keine Schublade für eine Katego [ ... ]



„Frühes Versprechen”. Romain Gary und die monströse Liebe einer Mutter
 „Frühes Versprechen”. Romain Gary und die monströse Liebe einer Mutter



Er war Schriftsteller, Kampfflieger für die Luftwaffe der France libre, Generalkonsul in Los Angeles, Filmregisseur und Ehemann von Jean Seberg: Romain Gary (19 [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.