Neue Kommentare

Stipe Gojun zu „La Vérité” Hirokazu Kore-eda und der Mythos Familie : Ach, wie gern würde ich heute ins Kino gehen. Ob...
Frank-Peter Hansen zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Im Spätherbst letzten Jahres anlässlich einer S...
bbk berlin zu Dortmund geht neue Wege bei der Kunst-Förderung: Die Berliner Künstler*innen freut es sehr, dass ...
Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

München: Kulturpaten führen Kinder und Jugendliche an Kulturangebote heran

Drucken
Mittwoch, den 24. Februar 2010 um 11:48 Uhr
In München startet heute unter der Schirmherrschaft des bayerischen Wissenschaftsministers Dr. Wolfgang Heubisch das Projekt Kulturpaten. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche für das reichhaltige Kulturangebot der Stadt zu begeistern. Die Idee des Projekts ist bestechend einfach: Kulturinteressierte Münchner übernehmen eine Kulturpatenschaft für ein Kind oder einen Jugendlichen und begleiten sie in Theater, Oper, Konzerte, Museen etc. Initiatoren des Projekts Kulturpaten sind die Bayerische Akademie der Schönen Künste, Monika Henschel (Henschel Quartett), der Freundeskreis zur Förderung der Kammermusik e.V. und der Rotary Club München-Englischer Garten.
"Wir machen in unseren Konzerten und Workshops für Kinder die Erfahrung, dass das Interesse und die Begeisterungsfähigkeit der Kleinen immens ist", erklärt Monika Henschel, Bratschistin des Henschel Quartetts den Impuls zur Gründung der Kulturpaten. "Aber diese Neugier wird zu wenig genutzt, denn viele Eltern haben Berührungsängste oder schlicht nicht die nötige Zeit oder das Geld, mit ihren Kindern Kulturveranstaltungen zu besuchen. Irgendwann ist der Zug dann abgefahren. Denn wer in jungen Jahren keine Beziehung zu klassischer Musik, zu Theater oder Museen aufbaut, der wird als Erwachsener kaum mehr Zugang dazu finden." Die Kulturpaten sollen genau dieses Defizit beseitigen. Zunächst startet die Aktion in München, die Ausdehnung auf weitere Regionen in Deutschland ist bereits geplant.

Wer eine Kulturpatenschaft übernehmen möchte, kann sich bei der Bayerischen Akademie der Schönen Künste anmelden (Bianca Moldenhauer, Tel. 089 - 2900 77112, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ). Auch Familien, die ihren Kindern eine Kulturpatenschaft vermitteln wollen, können sich dort eintragen lassen. Erste prominente Kulturpaten konnten bereits gewonnen werden, darunter die Filmemacherin Sharon von Wietersheim, die israelische Pianistin Yaara Tal und die Sängerin Ingeborg Danz.

Quelle: Henschel Quartett, München

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > München: Kulturpaten führen Kinder und Juge...

Mehr auf KulturPort.De

BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin
 BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin



Menschen, Bücher, Sensationen: An diesem Wochenende, vom 27. bis 29. März 2020, sollte die renommierte BuchDruckKunst im Museum der Arbeit stattfinden. Ein Hig [ ... ]



Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung
 Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung



Eigentlich bin ich nicht besonders scharf auf Krimis. Wenn sie allerdings sehr gut sind, relativiert sich das. Wahrscheinlich befinde ich mich tief im Mainstream [ ... ]



„Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen
 „Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen



„Waves” ist ein visuell waghalsiger Kraftakt, überwältigend, mitreißend, voller Zärtlichkeit, trügerischer Hoffnungen und zerborstener Träume. US-Regis [ ... ]



Egon Friedell: Der Schatten der Antike
 Egon Friedell: Der Schatten der Antike



82 Jahre nach dem Freitod Egon Friedells liegt – endlich! – das letzte Kapitel seiner „Kulturgeschichte des Altertums“ vor, und jeder, dem die Gedanken d [ ... ]



Horst Hansen Trio: Live in Japan
 Horst Hansen Trio: Live in Japan



Nix da Japan – Krefeld (クレーフェルト). In solchen pandemischen Zeiten reist man nicht und wenn, dann nur virtuell. Spielerisch, alles ist spielerisch  [ ... ]



Literarische Neuentdeckung aus alter lettischer Zeit: Das Prosapoem „Straumēni“
 Literarische Neuentdeckung aus alter lettischer Zeit: Das Prosapoem „Straumēni“



Was für ein Glücksfall: Ein Antiquariatsfund in Rīga führte 2018 dazu, dass das Prosapoem „Straumēni“ von Edvarts Virza nun auch für deutschsprachige L [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.