Neue Kommentare

Stipe Gojun zu „La Vérité” Hirokazu Kore-eda und der Mythos Familie : Ach, wie gern würde ich heute ins Kino gehen. Ob...
Frank-Peter Hansen zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Im Spätherbst letzten Jahres anlässlich einer S...
bbk berlin zu Dortmund geht neue Wege bei der Kunst-Förderung: Die Berliner Künstler*innen freut es sehr, dass ...
Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Hohe Bewerberzahl für das Baltic Youth Philharmonic 2010

Drucken
Montag, den 15. Februar 2010 um 09:55 Uhr
Über 250 Musikstudenten aus den zehn Ostseeanrainerstaaten, darunter 41 von deutschen Musikhochschulen, haben sich für die vom 16. bis 20. Februar stattfindenden Auditions für das Baltic Youth Philharmonic beworben. Zwei Jurys, bestehend aus jeweils zwei professionellen Orchestermusikern, wählen die besten jungen Musiker in Berlin, Vilnius, Tallinn, Oslo und St. Petersburg aus. Verglichen mit dem erfolgreichen letzten Jahr ist das Interesse an den Probespielen deutlich gestiegen. Zudem haben sich über 60 Musiker beworben, die bereits 2009 Mitglieder des Orchesters um Musikdirektor und Gründungsdirigent Kristjan Järvi waren. Als „A New Voice in the North“ steht das Baltic Youth Philharmonic, gegründet vom Usedomer Musikfestival und der Nord Stream AG, für einen vereinten Ostseeraum.

Die bei den Auditions ausgewählten Musikstudenten erwartet im Juni und Juli 2010 eine Konzerttournee durch die Ostseeanrainerstaaten. Kristjan Järvi und das Baltic Youth Philharmonic werden u.a. gemeinsam mit dem Cellisten Jan Vogler und der Geigerin Baiba Skride konzertieren.  Am 25. September 2010 wird das Orchester das 17. Usedomer Musikfestival in Peenemünde eröffnen. 

Eine beeindruckende Saison absolvierte das ca. 80-köpfige Baltic Youth Philharmonic 2009 mit insgesamt sieben Konzerten in sechs Ländern, darunter drei Festivaleröffnungen: Das Glasperlenspiel Musikfestival in Tartu, Estland, das Musikfest Bremen und das Usedomer Musikfestival in Peenemünde. Außerdem traten die jungen Musiker in Helsinki, Vilnius, Kopenhagen und Stockholm auf. Mit energiegeladenen Interpretationen, technischer Versiertheit und unbändiger Freude am Spiel ernteten sie tosenden Beifall und Standing Ovations.

Die Einzigartigkeit des Ensembles und Education-Projektes liegt in der Konzeption: Das Baltic Youth Philharmonic bildet die gemeinsame musikalische Heimat der Ostseenationen. Es vermittelt zwischen zehn unterschiedlichen Traditionen und setzt sich über geografische Grenzen hinweg. Durch intensive Arbeit auf höchstem Niveau mit erfahrenen Dozenten und unter der passionierten Leitung von Kristjan Järvi erlangen die Studenten wertvolle Orchestererfahrung und leben die Kultur einer vereinten Ostseeregion.

Kristjan Järvi zeigt sich als Musikdirektor des Baltic Youth Philharmonic prädestiniert, talentierte junge Musiker zu formen und in einem Ensemble zu vereinen.  Er erweitert die Grenzen der klassischen Musik mit neuen Ideen und Charisma. Neben regelmäßigen Dirigaten u.a. bei dem Orchestre de Paris, dem Gewandhausorchester Leipzig und der Staatskapelle Dresden, widmet sich der gebürtige Este als dynamischer Musikvermittler der Arbeit mit angehenden Musikern. Mit dem von ihm gegründeten Absolute Ensemble beschreitet er durch Improvisation und Verschmelzung von Musikgenres eigene, faszinierende Weg der musikalischen Praxis.

Am Dienstag, 16. Februar, beginnen Probespiele in Berlin, Vilnius, Tallinn, Oslo und St. Petersburg

Weitere Informationen:
Das Baltic Youth Philharmonic ist eine gemeinsame Initiative des Usedomer Musikfestival und der Nord Stream AG. Das Orchester wurde 2008 gegründet, um dem Ostseeraum einen Klang zu geben: A New Voice in the North.

Quelle: www.baltic-youth-philharmonic.org

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Hohe Bewerberzahl für das Baltic Youth Philh...

Mehr auf KulturPort.De

Die letzten zehn Tage im Leben einer Ikone: „Ach, Virginia“. Ein Roman über Virginia Woolf
 Die letzten zehn Tage im Leben einer Ikone: „Ach, Virginia“. Ein Roman über Virginia Woolf



Virginia Woolf (1882-1941) ist eine Ikone der literarischen Moderne. Wie kaum eine andere Frau ihrer Zeit steht sie für das Ringen um Eigenständigkeit und Raum [ ... ]



BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin
 BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin



Menschen, Bücher, Sensationen: An diesem Wochenende, vom 27. bis 29. März 2020, sollte die renommierte BuchDruckKunst im Museum der Arbeit stattfinden. Ein Hig [ ... ]



Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung
 Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung



Eigentlich bin ich nicht besonders scharf auf Krimis. Wenn sie allerdings sehr gut sind, relativiert sich das. Wahrscheinlich befinde ich mich tief im Mainstream [ ... ]



„Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen
 „Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen



„Waves” ist ein visuell waghalsiger Kraftakt, überwältigend, mitreißend, voller Zärtlichkeit, trügerischer Hoffnungen und zerborstener Träume. US-Regis [ ... ]



Egon Friedell: Der Schatten der Antike
 Egon Friedell: Der Schatten der Antike



82 Jahre nach dem Freitod Egon Friedells liegt – endlich! – das letzte Kapitel seiner „Kulturgeschichte des Altertums“ vor, und jeder, dem die Gedanken d [ ... ]



Horst Hansen Trio: Live in Japan
 Horst Hansen Trio: Live in Japan



Nix da Japan – Krefeld (クレーフェルト). In solchen pandemischen Zeiten reist man nicht und wenn, dann nur virtuell. Spielerisch, alles ist spielerisch  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.