Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Nein, nur eine kurze Pause......
Kalle mit der Kelle zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Seit November nichts Neues. Ist der Film-Blog ges...
Geli zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Mal eine nette Eigenwerbung zur Abwechslung... gl...
Rudi Arendt zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Reflexion der Landschaft - aktuelle impressionist...
Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Hohe Bewerberzahl für das Baltic Youth Philharmonic 2010

Drucken
Montag, den 15. Februar 2010 um 09:55 Uhr
Über 250 Musikstudenten aus den zehn Ostseeanrainerstaaten, darunter 41 von deutschen Musikhochschulen, haben sich für die vom 16. bis 20. Februar stattfindenden Auditions für das Baltic Youth Philharmonic beworben. Zwei Jurys, bestehend aus jeweils zwei professionellen Orchestermusikern, wählen die besten jungen Musiker in Berlin, Vilnius, Tallinn, Oslo und St. Petersburg aus. Verglichen mit dem erfolgreichen letzten Jahr ist das Interesse an den Probespielen deutlich gestiegen. Zudem haben sich über 60 Musiker beworben, die bereits 2009 Mitglieder des Orchesters um Musikdirektor und Gründungsdirigent Kristjan Järvi waren. Als „A New Voice in the North“ steht das Baltic Youth Philharmonic, gegründet vom Usedomer Musikfestival und der Nord Stream AG, für einen vereinten Ostseeraum.

Die bei den Auditions ausgewählten Musikstudenten erwartet im Juni und Juli 2010 eine Konzerttournee durch die Ostseeanrainerstaaten. Kristjan Järvi und das Baltic Youth Philharmonic werden u.a. gemeinsam mit dem Cellisten Jan Vogler und der Geigerin Baiba Skride konzertieren.  Am 25. September 2010 wird das Orchester das 17. Usedomer Musikfestival in Peenemünde eröffnen. 

Eine beeindruckende Saison absolvierte das ca. 80-köpfige Baltic Youth Philharmonic 2009 mit insgesamt sieben Konzerten in sechs Ländern, darunter drei Festivaleröffnungen: Das Glasperlenspiel Musikfestival in Tartu, Estland, das Musikfest Bremen und das Usedomer Musikfestival in Peenemünde. Außerdem traten die jungen Musiker in Helsinki, Vilnius, Kopenhagen und Stockholm auf. Mit energiegeladenen Interpretationen, technischer Versiertheit und unbändiger Freude am Spiel ernteten sie tosenden Beifall und Standing Ovations.

Die Einzigartigkeit des Ensembles und Education-Projektes liegt in der Konzeption: Das Baltic Youth Philharmonic bildet die gemeinsame musikalische Heimat der Ostseenationen. Es vermittelt zwischen zehn unterschiedlichen Traditionen und setzt sich über geografische Grenzen hinweg. Durch intensive Arbeit auf höchstem Niveau mit erfahrenen Dozenten und unter der passionierten Leitung von Kristjan Järvi erlangen die Studenten wertvolle Orchestererfahrung und leben die Kultur einer vereinten Ostseeregion.

Kristjan Järvi zeigt sich als Musikdirektor des Baltic Youth Philharmonic prädestiniert, talentierte junge Musiker zu formen und in einem Ensemble zu vereinen.  Er erweitert die Grenzen der klassischen Musik mit neuen Ideen und Charisma. Neben regelmäßigen Dirigaten u.a. bei dem Orchestre de Paris, dem Gewandhausorchester Leipzig und der Staatskapelle Dresden, widmet sich der gebürtige Este als dynamischer Musikvermittler der Arbeit mit angehenden Musikern. Mit dem von ihm gegründeten Absolute Ensemble beschreitet er durch Improvisation und Verschmelzung von Musikgenres eigene, faszinierende Weg der musikalischen Praxis.

Am Dienstag, 16. Februar, beginnen Probespiele in Berlin, Vilnius, Tallinn, Oslo und St. Petersburg

Weitere Informationen:
Das Baltic Youth Philharmonic ist eine gemeinsame Initiative des Usedomer Musikfestival und der Nord Stream AG. Das Orchester wurde 2008 gegründet, um dem Ostseeraum einen Klang zu geben: A New Voice in the North.

Quelle: www.baltic-youth-philharmonic.org

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Hohe Bewerberzahl für das Baltic Youth Philh...

Mehr auf KulturPort.De

„1917” – Sam Mendes zwischen Realitätsanspruch und Illusion
 „1917” – Sam Mendes zwischen Realitätsanspruch und Illusion



Mit zehn Nominierungen avanciert Sam Mendes’ Kriegsepos „1917” zum Favoriten der Oscar-Verleihung. Selten priesen die Feuilletonisten ein Werk so einhellig [ ... ]



Vittorio Hösle: Globale Fliehkräfte. Eine geschichtsphilosophische Kartierung der Gegenwart.
 Vittorio Hösle: Globale Fliehkräfte. Eine geschichtsphilosophische Kartierung der Gegenwart.



Ein Buch über die tiefe Spaltung der westlichen Gesellschaft und das mögliche Scheitern der liberalen Demokratie hat der in den USA lebende Philosoph Vittorio  [ ... ]



Vom Wasser und von der Sicht aufs Leben: Ulrike Draesners Roman „Kanalschwimmer“
 Vom Wasser und von der Sicht aufs Leben: Ulrike Draesners Roman „Kanalschwimmer“



Biochemiker Charles hat „zu sicher gelebt“. Das begreift er leider erst im Alter von zweiundsechzig Jahren, also kurz vor dem Ruhestand.
Als seine Frau ihm [ ... ]



„Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“
 „Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“



Überall – nur nicht im Gesicht. Für einen „anständigen Tätowierer“ ein ungeschriebenes Gesetz. Christian Warlich (1891-1964) war mehr als nur anständi [ ... ]



Welten: Akureyri
 Welten: Akureyri



Akureyri ist eine Stadt im äußersten Norden Islands. In dem idyllisch, an einem Fjord gelegenen Zwanzigtausend-Seelen-Ort sind mehrere Kulturzentren, dort lebe [ ... ]



Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin
 Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin



Die Gewinnerin des Debütpreises des Buddenbrookhauses und des Lions Clubs Lübeck-Hanse für 2019 steht fest: Dana von Suffrin erhielt den mit 2.000 Euro dotier [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.