Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Nein, nur eine kurze Pause......
Kalle mit der Kelle zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Seit November nichts Neues. Ist der Film-Blog ges...
Geli zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Mal eine nette Eigenwerbung zur Abwechslung... gl...
Rudi Arendt zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Reflexion der Landschaft - aktuelle impressionist...
Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Weltpremiere der restaurierten "Metropolis"-Fassung

Drucken
Montag, den 08. Februar 2010 um 10:58 Uhr
Am 12. Februar findet in der Alten Oper in Frankfurt die Weltpremiere der restaurierten Fassung der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung von Fritz Langs "Metropolis" statt. Nach mehr als 83 Jahren kehrt der legendäre Stummfilmklassiker mit verloren geglaubten, erst 2008 wieder entdeckten Szenen, auf die Kinoleinwand zurück.

An der Entdeckung der fehlenden Szenen des Meisterwerks von 1927 hatte das ZEITmagazin seinen besonderen Anteil: Bei einem Abendessen in Buenos Aires erfuhr die ZEITmagazin-Autorin Karen Naundorf vor zwei Jahren von der sensationellen Entdeckung im Museo del Cine Pablo Ducrós Hicken: Eine seit 80 Jahren verschollen geglaubte Langfassung des Films "Metropolis" lagerte im Archiv des kleinen Museums. Erste Einschätzungen von Experten ermutigten die Museums-Direktorin, Kontakt nach Deutschland aufzunehmen. Das ZEITmagazin begleitete die entscheidende Sichtung des Sensationsfundes durch mehrere Filmhistoriker und Fritz-Lang-Experten - und widmete der Entdeckung eine ganze Ausgabe im Sommer 2008. Inzwischen wurde das filmische Meisterwerk aufwendig restauriert.

Zeitgleich zur 60. Berlinale 2010 erlebt "Metropolis" nun seine zweite Welturaufführung - die Geschichte der Restauration von "Metropolis" ist auch Teil des ZEITmagazin Jubiläumsheftes zur Berlinale. Das Heft erscheint am 11. Februar 2010.

ZEITmagazin-Chef Christoph Amend wird die Filmvorführung in der Alten Oper Frankfurt anmoderieren und spricht mit Paula Félix-Didier (Museo del Cine), Fernando Martin Pena (Buenos Aires) und Helmut Poßmann (Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung). Auf ein Grußwort des hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch sowie des Staatsministers Bernd Neumann, folgt die erste öffentliche Aufführung der restaurierten "Metropolis"-Fassung.

Quelle: DIE ZEIT

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Weltpremiere der restaurierten "Metropol...

Mehr auf KulturPort.De

„Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“
 „Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“



Überall – nur nicht im Gesicht. Für einen „anständigen Tätowierer“ ein ungeschriebenes Gesetz. Christian Warlich (1891-1964) war mehr als nur anständi [ ... ]



Welten: Akureyri
 Welten: Akureyri



Akureyri ist eine Stadt im äußersten Norden Islands. In dem idyllisch, an einem Fjord gelegenen Zwanzigtausend-Seelen-Ort sind mehrere Kulturzentren, dort lebe [ ... ]



Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin
 Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin



Die Gewinnerin des Debütpreises des Buddenbrookhauses und des Lions Clubs Lübeck-Hanse für 2019 steht fest: Dana von Suffrin erhielt den mit 2.000 Euro dotier [ ... ]



Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik
 Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik



Woraus besteht die Musik unserer Zeit, was macht sie aus? Und überhaupt: Ist es die, die wir hören, ist es die, die komponiert wird oder die, die zeitgenössis [ ... ]



Über die Mathematik des Wassers
 Über die Mathematik des Wassers



Pascal Dusapin, 1955 in Nancy geboren, ist einer der wichtigsten Impulsgeber der Gegenwartsmusik.
Im Gespräch zum 5. Philharmonischen Konzert des Philharmonis [ ... ]



Paolo Pellegrin. Un’Antologia
 Paolo Pellegrin. Un’Antologia



„Fotografie ist wie schreiben für mich“, sagt Paolo Pellegrin. „Es ist eine Stimme.“
Diese „Stimme“ ist extrem berührend, mitunter fast unerträg [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.